1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Abellio: Ersatzfahrplan gilt ab 8. Januar ‒ was Reisende wissen müssen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Mick Oberbusch

Ein Zug von Abellio steht im Hauptbahnhof.
Abellio stellt zum Monatsende den Betrieb ein ‒ Auswirkungen auf den Fahrplan gibt es allerdings bereits jetzt (Symbolbild). © Rene Traut/dpa

Abellio stellt zum Monatsende den Betrieb ein ‒ das sorgt für Reisende und Pendler zu einem schon jetzt eingeschränkten Fahrplan. Der Ersatzfahrplan im Überblick.

Köln ‒ Das Aus des Bahnunternehmens Abellio in NRW ist bereits seit einigen Monaten beschlossene Sache. Da das Unternehmen insolvent ist, gehen die bislang darin organisierten Bahnlinien am 1. Februar in die Unternehmen DB Regio, VIAS Rail und National Express über. Um diesen Zeitraum für Reisende und Pendler zu überbrücken, haben die betreffenden Verkehrsverbünde (VRR, NWL und NVR) am heutigen Mittwoch (5. Januar) einen Übergangsfahrplan veröffentlicht. Dieser soll je nach Linie zwischen dem 8. Januar und dem 1. Februar umgesetzt werden und bis einschließlich 27. Februar (Betriebsende) in NRW gelten.

Abellio: Ersatzfahrplan auf diesen Strecken

„Um die Verkehre in der Übergangsphase stabil und die Einschränkungen des Leistungsangebots für die Fahrgäste so gering wie möglich zu halten, arbeiten VRR, NWL und NVR sowie DB Regio, National Express, VIAS Rail und Abellio eng zusammen“, heißt es in einer Mitteilung ‒ doch was bedeutet das für Reisende und Pendler in NRW konkret? Auf folgenden Linien müssen sich Fahrgäste in den kommenden Wochen auf Veränderungen einstellen:

Die bislang bei Abellio Beschäftigten sind bereits auf dem Weg in ihren neuen Job. „Bereits seit Beginn des neuen Jahres werden die über 1.000 Abellio-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter in die drei übernehmenden Einzelverkehrsunternehmen eingeführt, in ihre neuen Arbeitsplätze eingearbeitet und, soweit notwendig, geschult“, heißt es in einer Mitteilung.

Auch zur Verteilung der einzelnen Linien gibt es Neuigkeiten, nun ist konkret bekannt, wer welche Strecke übernimmt: DB Regio wird als Nahverkehrstochter der Deutschen Bahn AG die Linien der S-Bahn Rhein-Ruhr (S 2, S 3, S 9, RB 32, RB 40 und RE 49) sowie das Ruhr-Sieg-Netz mit den Linien RE 16, RB 46 und RB 91 übernehmen. National Express wird künftig die Rhein-Ruhr-Express-Linien RE 1 (RRX) zwischen Aachen und Hamm und RE 11 (RRX) zwischen Düsseldorf und Kassel betreiben.

NRW: Welche Bahnlinien in NRW bislang zu Abellio gehörten

VIAS Rail übernimmt Abellio-Linien: Unter anderem RE 5 zwischen Wesel und Koblenz betroffen

Das Eisenbahnverkehrsunternehmen VIAS RAIL bedient unter anderem bereits die Linie RE 4 zwischen Aachen und Dortmund, den RE 6 (RRX) zwischen Flughafen Köln/Bonn und Minden und den RE 5 (RRX) zwischen Wesel und Koblenz und ist somit zukünftig für den Betrieb aller alle RRX-Linien verantwortlich. VIAS Rail wird zudem das Niederrheinnetz mit der grenzüberschreitenden Linie RE 19 zwischen Düsseldorf und Arnhem/Bocholt und der RB 35 zwischen Gelsenkirchen und Mönchengladbach sowie die Linie S 7 zwischen Wuppertal und Solingen übernehmen. (mo) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant