1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Autobahnen in NRW: Herausforderungen im Winter – worauf es ankommt

Erstellt:

Ein kleiner Bagger in einem Lager mit Streusalz
Die Streusalzlager der Autobahn Westfalen sind voll. © Autobahn Westfalen

Die Autobahn Westfalen ist bereit für den Winter. Riesige Mengen Streusalz und dutzende Einsatzfahrzeuge stehen bereit, um die Autobahnen von Schnee und Eis zu befreien.

Hamm – Der Winter naht und die ersten frostigen Temperaturen haben NRW des nächtens schon erreicht. Während sich die Menschen innerlich vielleicht noch nicht ganz auf die kalte Jahreszeit eingestellt haben, stehen die Autobahnmeistereien in Westfalen schon in den Startlöchern. Mit Zehntausenden Tonnen Streusalz und startbereiten Winterdienstfahrzeugen sind sie für den Winter gerüstet.

Wie wichtig gute Vorbereitung sei, habe sich in den vergangenen kalten Nächten schon mancherorts in der Region gezeigt, teilt die Autobahn Westfalen mit. Schon seit dem Sommer bereitet sich die Winterdienstzentrale mit Sitz in Hamm auf den Winter vor und sind jetzt startklar.

Autobahn im Winter: Vorbereitungen laufen

Autobahnen in Westfalen: Für den Winter ist tonnenweise Salz vorhanden

In 47 Salzhallen lagern 34.000 Tonnen Salz, die im Bedarfsfall auf den Autobahnen in Westfalen verteilt werden. Auch aus der Autobahnniederlassung Krefeld hieß es am Mittwoch (27. Oktober), die 15 Salzlager in den dortigen Autobahnmeistereien seien gut gefüllt.

Die Winterdienst-Zentrale der Autobahn Westfalen in Hamm hat die Wetterlage für die Autobahnen Westfalens ständig im Blick und informieren die 18 Autobahnmeistereien, wenn Schneefall und Eis absehbar sind. „Dabei greifen Sie nicht nur auf ein Programm des Deutschen Wetterdienstes zu, sondern auch auf Daten zahlreicher Wettersonden, die entlang der Autobahnen verteilt sind“, erklärt die Autobahn Westfalen.

Autobahnen im Winter: A45, Brücken und Täler als Herausforderung

Gesteuert werden die Einsätze der Autobahnmeistereien in der Winterdienst-Zentrale. Sie hat ihren Sitz in Hamm und ist zuständig für die komplette Autobahn Westfalen. Sobald Glätte oder Schnee absehbar ist, informiert die Zentrale die Autobahnmeistereien. Neben Wetterdaten spielen dabei auch Belagstemperatur, Taupunkt, Niederschlag, Straßenzustand und Lufttemperatur eine Rolle.

Vor besonderen Herausforderungen stehen die Meistereien in Südwestfalen. „Gerade entlang der A45 haben wir es mit einer außergewöhnlichen Topografie zu tun“, sagt Niederlassungsleiterin Elfriede Sauerwein-Braksiek. Auch auf besondere Tallagen und Brücken wird ein besonderer Blick gerichtet. Zu den höchsten Punkten im Bereich der Autobahn Westfalen gehören die Talbrücke Sichter bei Meinerzhagen (530 Meter über NN) und die Kalteiche bei Haiger Burbach (504 Meter über NN).

Autobahn Westfalen

Die Niederlassung Westfalen der Autobahn GmbH des Bundes erstreckt sich vom niedersächsischen Emsland über das Ruhrgebiet bis ins nördliche Hessen. Die Autobahn Westfalen ist zuständig für rund 1370 Kilometer Straße. Die Niederlassung hat fünf Außenstellen und 18 Autobahnmeistereien.

Quelle: autobahn.de/westfalen

Was auf den Autobahnen in NRW los ist, zeigt unser großer Überblick.(sk mit dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant