1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Bahn-Streik: RE, RB und S-Bahn – Ausfälle und Alternativen im Überblick

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johanna Werning

„Wegen Streiks der GDL ist der DB Zugverkehr beeinträchtigt“ steht am 20.05.2015 auf dem Hauptbahnhof in Berlin auf einer Anzeigetafel.
Die GDL streikt erneut. 40 Prozent des Zugverkehrs sei betroffen (Archivbild) © Sören Stache/dpa

Der GDL-Streik geht in Runde drei. Seit Donnerstag wird wieder gestreikt. 60 Prozent der Züge sind betroffen. Der Überblick zu allen Zugverbindungen in NRW.

Düsseldorf – Pendler und Reisende in Nordrhein-Westfalen müssen auf Verspätungen und Zugausfälle gefasst sein: Die GDL hat zu einer dritten Streikwelle aufgerufen. Seit Donnerstagnacht wird wieder gestreikt, seit 2 Uhr ist der komplette Personenverkehr betroffen – bis einschließlich Dienstag, den 7. September (2 Uhr).

Bahn-Streik angekündigt: Was wir bisher wissen

Die DB rechnet damit, dass circa 40 Prozent der Züge im Regional- und S-Bahnverkehr fahren könnten. Das peilt die Bahn nach eigenen Aussagen an. „Die Anzahl der angebotenen Züge wird jedoch je nach Region stark schwanken“, heißt es in einem Statement. 

Erneut gibt es große Probleme, Ausfälle und Verspätungen. Neben RE- und RB-Strecken sind auch S-Bahnen in NRW betroffen. Betroffen vom Streik ist nicht nur der Regionalverkehr, sondern erneut wird auch der Fernverkehr bestreikt – dort fährt nur jeder vierte Zug.

Beim letzten Bahn-Streik sind mehrere RE-, RB-Linien und S-Bahn-Linien in NRW komplett ausgefallen. Andere fuhren nur stündlich oder gar nur im Zwei-Stunden-Takt. Viele Großstädte, wie Köln, Düsseldorf, Essen, Dortmund oder Mönchengladbach waren unmittelbar betroffen. Das ist auch beim dritten Streik ähnlich.

Streik bei Bahn in NRW: Diese Züge fahren in Düsseldorf, Duisburg und Köln/Bonn trotzdem

Bahn-Streik in NRW: Diese RE- und RB-Strecken fallen komplett aus

Mehrere Bahnen im Regionalverkehr werden durch den Streik komplett lahmgelegt. Betroffen sind unter anderem mehrere Bahnlinien in Düsseldorf, Köln, Dortmund und Aachen. Diese Strecken fallen nach Informationen der Deutschen Bahn vom 2. September (2 Uhr) bis zum 7. September (2 Uhr) komplett aus:

Bahn-Streik in NRW: Diese S-Bahn-Linien fallen komplett aus

Auch bei den S-Bahn-Linien kommt es erneut zu Ausfällen. Diese vier Linien fallen komplett aus:

Lokführerstreik: Auch diese NRW-Strecken sind betroffen

Neben den Ausfällen müssen Passagiere auch bei mehreren Bahnlinien mit erheblichen Einschränkungen rechnen. Hier kann es zu Verspätungen, Beeinträchtigungen und auch vereinzelten Ausfällen kommen:

Streik bei der Bahn: Diese DB-Strecken in NRW fahren ohne Einschränkungen

Nur zwei RE- und RB-Linien sowie eine S-Bahn-Strecke sollen nach Auskunft des VRR und der Deutschen Bahn vom Streik nicht betroffen sein und weiterhin „uneingeschränkt verkehren“. Das gilt für diese Strecken:

Streik bei der Bahn: Unter anderem diese Anbieter in NRW werden nicht bestreikt

Eine Hoffnung für NRW-Pendler sind andere Bahnunternehmen. Denn einige S-Bahnen, Regionalexpresszüge und Regionalbahnen werden von anderen Verkehrsunternehmen wie Keolis Deutschland (eurobahn), National Express, Abellio und Regiobahn betrieben. Diese Unternehmen werden laut aktuellen Informationen nicht bestreikt.

Lokführer Streik bei Bahn: Diese Strecken von National Express werden nicht bestreikt

Lokführer Streik bei Bahn: Strecken von Abelio werden nicht bestreikt

Lokführer Streik bei Bahn: Strecken von TransRegio werden nicht bestreikt

Lokführer Streik bei Bahn: Strecken von Regiobahn werden nicht bestreikt

Auswirkungen des Streiks möglich

„Auswirkungen durch die Streiks im laufenden Betrieb können aber nicht gänzlich ausgeschlossen werden, da auch zum Teil der Konzernbereich DB Netz, der für die Schieneninfrastruktur verantwortlich ist, bestreikt werden soll“, heißt es zum Beispiel bei National Express.

(jw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Dieser Artikel wird laufend aktualisiert.

Auch interessant