1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Streaming über den Wolken: Condor startet neuen Internet-Service im Flieger

Erstellt:

Von: Oliver Schmitz

Condor bietet auf Langstrecken-Flügen einen neuen Service an. Fluggäste können zukünftig mit Handys und Co. im Internet surfen – das kostet aber.

Köln – Kurz mal die E-Mails checken, im Browser surfen oder durch Social Media scrollen – und das mehrere Kilometer über der Erdoberfläche. Nach Lufthansa, Eurowings und anderen ist das bald auch bei Condor möglich. Die deutsche Airline startet ab sofort seinen neuen Online-Service „FlyConnect“, mit dem Reisende zukünftig im Flugzeug auf Highspeed-Breitband-Internet zugreifen können. Vorerst aber nur auf Langstreckenflügen.

Condor FlyConnect sorgt für schnelles Internet in der Luft – aber nur in A330neo-Flugzeugen

Ein Airbus A330neo Island-Flugzeug von Condor in der Luft.
Die Airbus A330neo sind die neuen Langstrecken-Flugzeuge von Condor – mit besonderem Look. © Condor

Im Vergleich zu einigen Konkurrenten führt Condor den Internet-Service „Condor FlyConnect“ recht spät ein. Das hat jedoch einen guten Grund: Die entsprechenden Flugzeuge fehlten. Ab Herbst 2022 erhält Condor seine neuen Airbus-A330-Maschinen, mit welchen die Airline nun erstmals auch einen richtigen Online-Service anbieten. Dadurch können Reisende auch während des Flugs jederzeit mit einem mobilen Endgerät online sein – egal ob Handy, Tablet oder Laptop. Neben der technischen Seite fallen die neuen Condor-Flugzeuge A330neo auch durch ihre buntgestreiften Lackierungen auf. Die Reaktionen auf die neuen Condor-Flugzeuge fielen dabei gemischt sehr aus.

Condor FlyConnect: Neuer Online-Service bietet drei Pakete an

Condor-Fluggäste, die in Zukunft Langstreckenflügen mit dem A330neo fliegen, können die ersten zehn Minuten kostenlos surfen. Danach muss man aber für die Nutzung von „FlyConnect“ zahlen. Dabei kann man aus drei verschiedenen Datenpaketen wählen. Der Preis startet dabei ab sieben Euro. Wie viel der jeweilige Internet-Tarif genau kostet, verrät Condor aktuell aber noch nicht.

Um „Condor FlyConnect“ zu nutzen, verbindet man sich einfach mit dem jeweiligen Endgerät im Flugmodus mit dem FlyConnect WiFi. Anschließend wird die Condor FlyConnect-Seite geöffnet. Nach den zehn Minuten muss man sich schließlich für eines der Datenpaketen entscheiden, um das Internet weiter nutzen zu können. Bereits im Anfang November hatte Condor einen neuen Gepäck-Service eingeführt. Dadurch kann man sich Platz für sein Handgepäck in der Kabine reservieren – das kostet aber.

Condor: Welche Langstrecken-Ziele fliegt die deutsche Airline an?

(os) Fair und unabhängig informiert, was in Deutschland und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant