1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Unwetter: Deutsche Bahn warnt vor Reisen nach NRW – Ausfälle und Störungen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Ein Zug der DB im Regen.
Die Deutsche Bahn meldet Ausfälle und Störungen im Fernverkehr (Symbolbild). © Rüdiger Wölk/IMAGO

Bei der Deutschen Bahn kommt im Nahverkehr zu Verspätungen und Ausfällen. Das Unwetter in NRW sorgt für Beeinträchtigungen im Bahnverkehr.

Düsseldorf – Das Unwetter in Nordrhein-Westfalen wirkt sich auch weiterhin massiv auf den Bahnverkehr in NRW aus. Durch die extremen Niederschläge ist es unter anderem zu Gleisüberspülungen, Fahrbahnstörungen und Beschädigungen von Betriebsanlagen gekommen. Eine Erfassung der Unwetterschäden ist vielerorts erst mit abfließenden Wassermassen möglich. Das gab die Deutsche Bahn auch am Freitagmorgen bekannt.

Während es im Fernverkehr um Köln, Düsseldorf, Koblenz und Wuppertal zu zahlreiche Streckenausfällen und Beeinträchtigungen kommt, sieht die Lage für den Nahverkehr bei der Deutschen Bahn ebenfalls schwierig aus. Aufgrund von Streckensperrungen und Unwetterschäden verkehren zahlreiche S-Bahn- und Regionallinien nicht oder nur eingeschränkt, so die Deutsche Bahn. Wer nicht zwingend reisen muss, soll seine Bahnfahrt von und nach NRW nach Möglichkeit verschieben.

Unwetter in NRW: Ausfälle und Störung bei der DB bis 26. Juli

Die voraussichtliche Dauer der Störung im Regionalverkehr könne bis zum 26. Juli anhalten, so die Deutsche Bahn auf ihrer Website. Davon ist vor allem der Bereich Geilenkirchen – Herzogenrath und Heinsberg – Lindern betroffen.

Unwetter in NRW: Ausfälle und Störungen im Regionalverkehr bei der Deutschen Bahn

 Die Unwetterschäden führen im Regionalverkehr der Bahn auch am Freitag zu zahlreichen Einschränkungen.

Unwetter in NRW: Schienenersatzverkehr bei Geilenkirchen, Herzogenrath, Heinsberg und Lindern bei der DB

Ausfälle bei der Deutschen Bahn

Aufgrund der unwetterbedingten Straßenschäden ist auf vielen Strecken kein Busnotverkehr möglich. Alle bereits gebuchten Tickets des Fernverkehrs für die Strecken, die vom 14. bis einschließlich 19. Juli vom Unwetter in NRW betroffen sind, behalten ihre Gültigkeit, so die Deutsche Bahn.

Bauarbeiten durch Unwetter: Ausfälle, Störungen und Verspätungen bei der Deutschen Bahn

Zahlreiche Strecken sind durch das Unwetter komplett gesperrt oder nur eingeschränkt befahrbar, so die Deutsche Bahn. In Nordrhein-Westfalen sind Gleise auf einer Länge von rund 600 Kilometern betroffen. Da die Schadensermittlung noch immer läuft, sei aktuell unklar, wie lange und wie aufwendig die Bauarbeiten der Unwetterschäden sein werden, so ein Bahnsprecher gegenüber 24RHEIN. Sobald das Wasser komplett abgeflossen sei, können die Schäden abgeschätzt werden.

Fest steht allerdings: Es handele sich zum Teil um ein „extrem großes Ausmaß der Schäden“, so der Bahnsprecher. Daher könne voraussichtlich erst im Laufe der Woche Aussagen und Prognosen zum Schadensausmaß und Schadensbehebung getroffen werden, sagt der Bahnsprecher auf 24RHEIN-Anfrage. (jaw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 19. Juli um 12:05 Uhr inhaltlich ergänzt und aktualisiert. Weitere Störungen wurden aktualisiert.

Auch interessant