1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Deutsche Bahn: Reiseauskunft, Gleiswechsel und Ticketbuchung über Google Maps

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Ein Zug der Deutschen Bahn im Design von Google Maps.
Reisende können über Google Maps Echtzeit-Informationen zu Zugverbindungen erhalten (Symbolbild). © Jens Jeske/IMAGO

Über Google Maps erhalten Reisende Live-Auskunft zu Zugverbindungen, Gleiswechsel und Einschränkungen der Deutschen Bahn. Weitere Funktionen folgen.

Köln/Berlin – Wie komme ich mit dem Zug von Köln nach Sylt? Schnell ein Blick auf Google Maps und schon sind die Zugverbindungen der Deutschen Bahn aufgelistet – und können mit nur wenigen Klicks direkt gebucht werden. Das ist das Ergebnis der vertieften Zusammenarbeit zwischen Google und der Deutschen Bahn (DB).

Zusammen wollen die beiden Unternehmen die Reiseplanung erleichtern und bieten ab sofort zusätzlich zur Ticketbuchung, Echtzeit-Informationen zu Abfahrts- und Ankunftszeiten sowie Gleiswechsel als neuen Service in der Google Maps-App an. Was müssen Reisende wissen?

Deutsche Bahn Reiseauskunft: Welche Infos gibt Google Maps zu Zugverbindungen?

Im Rahmen der neuen Kooperation bindet die Deutsche Bahn erstmals Echtzeitdaten aller Fernverkehrszüge in Google Maps ein. Das bedeutet: Reisende finden ab sofort im Google Maps-Routenplaner die Live-Auskunft zu rund 800 täglichen Zugfahrten (ICE/IC/EC) und erhalten Echtzeit Informationen zu Abfahrts- und Ankunftszeiten. Zusätzlich werden auch betriebliche Live-Meldungen wie Gleiswechsel oder Informationen bei unwetterbedingten Einschränkungen in Google Maps angezeigt. Sollte es zum Beispiel aufgrund von Unwettern zu Einschränkungen bei der Deutschen Bahn kommen, könnten diese in der App angezeigt werden.

Deutsche Bahn Ticket: Wie buche ich meine Zugverbindung über Google Maps?

Deutsche Bahn Fahrplan über Google Maps: Weitere Funktionen folgen

Nachdem die neuen Funktionen bereits seit Ende 2020 im Hamburger Verkehrsverbund mit der Hamburger Hochbahn AG getestet wurden, führen die Deutsche Bahn und Google die Features nun erstmals auch für den Fernverkehr ein. Damit kann die Deutsche Bahn nun auch Reisende, die sich über die Strecken-Verbindung informieren und bislang nicht Bahn gefahren sind, erreichen.

„Wir öffnen auf diese Weise einen weiteren vollwertigen, unkomplizierten Zugang zur Bahn. Ein Riesenschritt Richtung Mobilitätswende, denn mit dem Ausbau unserer digitalen Services gewinnen wir noch mehr Fahrgäste und stärken so die klimafreundliche Schiene“, sagt Michael Peterson, DB Fernverkehr-Chef.

Bei den neuen Funktionen soll es allerdings nicht bleiben: Nach eigenen Angaben werden die Unternehmen noch in diesem Jahr an zusätzlichen Features für die Routenplanung arbeiten.

In Köln arbeitet die Deutsche Bahn aktuell unter anderem am Hauptbahnhof Köln: Die Nordseite des Bahnhofes erhält eine neue Fassade. Ein besonderes Highlight ist die mögliche Dachbegrünung der Fassade hin zum Breslauer Platz. (jaw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant