1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Deutsche Bahn reaktiviert 20 stillgelegte Strecken – diese Verbindungen sind dabei

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Eine Stillgelegte Bahnstrecke führt durch einen grünen Wald.
Die Deutsche Bahn plant 20 stillgelegte Strecken in Betrieb zu nehmen (Symbolbild). © Peter Endig/dpa

Die Deutsche Bahn wird 20 stillgelegte Strecken in Deutschland reaktivieren. Darunter auch eine Verbindung zwischen Duisburg und Düsseldorf.

Köln/Berlin – Die Deutsche Bahn (DB) belebt 245 Kilometer Gleis in Deutschland neu – und nimmt 20 bereits stillgelegte Strecken wieder auf. Durch die Reaktivierung der 20 Verbindungen soll auf den Strecken wieder Personen- und Güterverkehr rollen können.

Deutsche Bahn nimmt stillgelegte Verbindungen wieder auf: Diese Strecken sind in Planung

In den vergangenen Monaten untersuchte ein Expertenteam der DB ein Streckenportfolio von insgesamt rund 1.300 Kilometern Länge in ganz Deutschland für das verkehrliches Potenzial bestand Bei vorerst etwa 20 Strecken lohnt sich nun die Wiederaufnahme in Abwägung von Kosten und Nutzen. Dadurch entstehen Verbindungen in weniger gut erschlossenen Regionen und die Schiene könnte für viele eine Alternative zum Auto werden.

Diese Strecken plant die Deutsche Bahn wieder aufzunehmen:

Streckenaktivierung bei der Deutschen Bahn

Die Reaktivierung der geplanten 20 Strecken in Deutschland erfolgt durch die Bundesländer, die Kommunen, die Aufgabenträger und der Deutschen Bahn. Während es für einige der Strecken bislang nur eine Konzeptidee gibt, durchlaufen andere eine Machbarkeitsstudie, eine Nutzen-Kosten-Untersuchung oder befinden sich bereits im Bau.

Stillgelegte Gleise: Deutsche Bahn nimmt 20 Strecken

Ziel der Wiederaufnahme der stillgelegten Gleise ist es, mehr Menschen für die Schiene zu begeistern und ihnen eine umweltfreundliche Verkehrsalternative zu bieten. Aber warum wurden die Strecken überhaupt stillgelegt? Laut der Deutschen Bahn waren in der Vergangenheit sinkende Nutzerzahlen im Bahnverkehr der häufigste Grund.

Hintergrund: Ging die Nachfrage zurück, „wurde wenig unternommen, um die Strecke für die Fahrgäste oder den Güterverkehr wieder attraktiv zu machen“, heißt es. Darauf folgte laut der Deutschen Bahn eine „Abwärtsspirale“: Denn als Reaktion auf den Rückgang wurde das Angebot weiter eingeschränkt, wodurch die Nachfrage weiter sank – bis das Angebot komplett eingestellt wurde.

Streckenaktivierung: Deutsche Bahn belebt 245 Kilometer Gleis in Deutschland

Das erste Expertenteam startete bereits Ende 2019 mit einer Bestandsaufnahme mehrerer hundert stillgelegter Strecken in Deutschland und prüfte sie unter anderem auf ihr verkehrliches Potenzial. Mit Erfolg: Zusammen mit den Bundesländern und Aufgabenträgern sind nun die 20 Strecken in Planung.

„Die Entscheidung der DB AG, nach Jahrzehnten des Rückzuges wieder einen Schritt in die Erschließung der Fläche und damit in die Expansion des Netzes zu gehen, ist historisch“, sagt Martin Henke vom Verband Deutscher Verkehrsunternehmen.

Wann genau die 20 Strecken in Betrieb genommen werden, bleibt abzuwarten bis die Prüfungen sowie der Bau einzelnen Verbindungen abgeschlossen sind. Fest steht jedoch: In den kommenden Jahren sollen weitere Verbindungen und Verkehre folgen, so die DB.

Übrigens: Wer aktuell den Sommerurlaub nach Sylt plant, kann vom Flughafen Köln/Bonn nach Westerland fliegen oder mit einer Direktverbindung der DB nach Sylt fahren. (jaw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant