1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Weltpremiere: S-Bahn fährt von alleine – ferngesteuert und automatisiert

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Die S-Bahn S21 fährt zur Premierenfahrt der digitalen, automatisch fahrenden S-Bahn Hamburg in den Bahnhof Dammtor ein.
Diese S-Bahn in Hamburg fährt von alleine – der Lokführer ist nur für die Überwachung zuständig. © Marcus Brandt/dpa

Die Deutsche Bahn setzt in Hamburg automatisch fahrende Züge ein. Dadurch soll die Schnelligkeit und Pünktlichkeit verbessert werden.

Düsseldorf/Hamburg – In Hamburg fährt die S-Bahn schon ganz von allein – und kommt ohne Lokführer aus. Denn auf einer Strecke von etwa 23 Kilometern setzt die Deutsche Bahn den weltweit ersten Zug, der ferngesteuert verkehrt, ein. Die digitalen Züge wurden von der Deutschen Bahn und Siemens entwickelt und sind erstmals bis Mitte Oktober in Hamburg unterwegs. Ab Dezember werden die digitalen Bahnen dann im Fahrplan fest eingesetzt.

Deutsche Bahn
BrancheEisenbahn
SitzBerlin
Gründung1994

Deutsche Bahn S-Bahn Linie 21 in Hamburg: Wie funktioniert der digitale Zug?

Die S-Bahn Linie 21 hat die Premierenfahrt am Montag, 11. Oktober, in Hamburg gemeistert. Der Zug wird mittels digitaler Technik gesteuert – und fährt so ganz automatisch. Zwar bleiben die Lokführer zur Überwachung der Fahrt mit den Fahrgästen weiterhin an Bord, das Rangieren erfolgt allerdings ganz ohne Eingriff. Die Züge erhalten die Steuerungssignale über Funk.

Damit wagt die Deutsche Bahn eine Weltpremiere. Denn bislang gibt es keine automatisierten Züge im Personenverkehr. Zwar setzt die Deutsche Bahn in den Niederlanden bald auch ferngesteuerte Züge ein, allerdings lediglich im Güterverkehr.

„Wir erleben heute einen echten Zeitenwandel. Mit dem automatischen Bahnbetrieb können wir unseren Fahrgästen ein deutlich größeres, zuverlässigeres und damit besseres Angebot machen – ohne einen Kilometer Gleis neu bauen zu müssen“, erklärt Dr. Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender der DB.

ITS-Kongress in Hamburg zeigt Mobilität der Zukunft

Vom 11. bis 15. Oktober ist Hamburg mit dem ITS-Kongress weltweites Schaufenster für die Zukunft der Mobilität. Unternehmen aus aller Welt zeigen auf der weltgrößten Fachmesse für Transport und Logistik ihre Neuerungen.

Hamburg S-Bahn Linie 21: Wo fährt der automatische Zug in Hamburg?

Die Premierenfahrt der digitalen S-Bahn fand zum Start des „Intelligent Transport Systems“-Weltkongresses (ITS) in Hamburg statt. Während des Kongresses fahren vier digitale S-Bahnen automatisch auf dem 23 Kilometer langen Streckenabschnitt der S-Bahn-Linie 21 zwischen den Stationen Berliner Tor und Bergedorf/Aumühle. Die Strecke wurde für die automatischen Züge ausgerüstet.

S-Bahn Deutsche Bahn: Wie lange fährt der Zug in Hamburg? Ab wann ist der digitale Zug fest im Einsatz?

Während die vier digitalen Züge zunächst nur probeweise unterwegs sind, fahren die Bahnen ab Dezember planmäßig im Fahrplan der Hamburger S-Bahn.

Deutsche Bahn: Welche Vorteile bieten die digitalen Züge?

Durch die digitalen S-Bahn-Linien wird nicht nur der Bahnverkehr intelligenter, auch sollen die Züge „den perfekten Fahrplan, auf die Sekunde genau und energieoptimiert“, sagt Dr. Roland Busch, Vorstandsvorsitzender der Siemens AG. Damit könne die Schiene langfristig attraktiver gestaltet werden. Welche Vorteile haben die digitalen Züge der Deutschen Bahn?

Hamburg Deutsche Bahn: Wie teuer ist der automatisierte Zug?

(jaw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Auch interessant