1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

A1: Vollsperrung zwischen Holdorf und Neuenkirchen im November – alle Infos

Erstellt:

Von: Oliver Schmitz

Am Wochenende ab dem 25. November wird die A1 zwischen Holdorf und Neuenkirchen voll gesperrt. Beide Richtungen sind betroffen. Was Autofahrer wissen müssen.

Holdorf/Lohne/Neuenkirchen – Ende November sind in NRW wieder mehrere Autobahnen gesperrt. Nachdem zum 18. November unter anderem die A44 bei Aldenhoven und die A555 bei Köln betroffen waren, trifft es eine Woche später die Autobahn A1 ganz im Norden von NRW. Ab Neuenkirchen wird die Strecke bis Holdorf (Niedersachsen) gesperrt.

A1-Sperrung zwischen Holdorf und Neuenkirchen – Ort, Dauer, Umleitung

Die Vollsperrung auf der A1 bei Holdorf ist zwar nur kurzzeitig, doch die Bauarbeiten sind ein Langzeitprojekt. Sie sind Teil des sechsspurigen Ausbaus der A1 zwischen Lohne/Dinklage und Bramsche. „Die Brücke muss erneuert werden, da sie nicht breit genug ist, um künftig drei Fahrspuren je Richtung darunter entlangzuführen“, erklärt die Autobahn Westfalen GmbH. Nach der Vollsperrung können Autofahrer eine Ersatzbrücke der B214 nutzen.

Das 9-Euro-Ticket führt zu mehr Verkehr. Anstatt auf das Auto zu verzichten, nutzen viele Verbraucher das Ticket für zusätzliche Fahrten.
Durch die Vollsperrung droht Stau auf der A1 zwischen Holdorf und Neuenkirchen. (Symbolbild) © Jochen Eckel/IMAGO

(os) Tipp: Fair und verlässlich informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant