1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Dortmund Airport: Fluggesellschaft Wizz Air erweitert Streckennetz – Flüge nach Sarajevo sind bereits buchbar

Erstellt:

Von: Jana Wehmann

Ein Flugzeug fliegt über den Dortmunder Flughafen.
Wizz Air fliegt von Dortmund nach Sarajevo. © Ina Fassbender/dpa

Die Billigfluggesellschaft Wizz Air fliegt ab Mai 2021 von Dortmund nach Sarajevo in Bosnien und Herzegowina. Verbraucher können die Flüge bereits jetzt buchen.

Dortmund – Mehr als die Hälfte der Deutschen möchte trotz Corona-Krise im Sommer 2021 wieder verreisen. Das ergab die Studie „Travel Trends 2021“. Nachdem die Fluggesellschaft Sky Express bekannt gegeben hatte, ab Mai von Dortmund nach Heraklion zu fliegen, gibt es erneut gute Nachrichten für Passagiere: Die ungarische Airline Wizz Air fliegt von Dortmund nach Sarajevo.

Wizz Air fliegt nach Sarajevo: Erweiterung des Streckennetzes am Dortmund Airport

Die Fluggesellschaft Wizz Air erweitert ihr Angebot ab dem Dortmund Airport: Ab dem 20. Mai 2021 haben Passagiere dienstags, donnerstags und samstags die Möglichkeit von Dortmund nach Sarajevo zu fliegen.

Es ist nach Tuzla die zweite Stadt in Bosnien und Herzegowina, die Reisende künftig direkt von Dortmund aus erreichen können. Die Flüge sind bereits jetzt buchbar

Dortmund Airport Airline Wizz Air fliegt nach Bosnien und Herzegownia

Wizz Air hat bereits im vergangenen Jahr durch die Eröffnung der Base in Dortmund ihr Streckennetz deutlich ausgebaut. Das nun noch ein weiteres Ziel hinzukommt zeigt, dass die Airline auch in Zukunft voll auf Dortmund setzt und weiter am Standort wachsen will“, sagt Guido Miletic, Leiter Airport Services und Marketing am Dortmund Airport.

Verbraucher sollten unbedingt beachten, dass auch an Flughäfen und im Flieger ab sofort eine medizinische Maske getragen werden muss.

Die Airline Wizz Air kommt aus Ungarn

Die Billigfluggesellschaft Wizz Air hat seinen Sitz in Budapest und wurde 2003 gegründet. Die erste Maschine hob im Mai 2004 in Kattowitz ab. Heute hat die Airline über 600 Strecken und 25 Flughäfen im Programm.

NRW-Flughäfen in Corona-Krise: Passagierrückgang um 90 Prozent

Die Erweiterung des Streckennetzes ist für den Dortmund Airport eine erfreuliche Nachricht. Denn die NRW-Flughäfen – Dortmund, Paderborn/Lippstadt, Köln/Bonn, Düsseldorf, Weeze-Niederrhein und Münster/Osnabrück – befinden sich in einer Corona-Flaute.

So verzeichneten die Flughäfen durch die Corona-Krise im November 2020 einen Passagierrückgang von rund 90 Prozent. Lediglich der Dortmund Airport verliert weniger Passagiere, da viele Flüge nach Polen und Rumänien bedient wurden. (jaw)

Auch interessant