1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Bahn: Züge können Dortmund Hauptbahnhof nicht anfahren – bis Sonntag

Erstellt:

Von: Mick Oberbusch

Hauptbahnhof Dortmund
Der Hauptbahnhof Dortmund kann am 20. August nicht angefahren werden. © teutopress GmbH/Imago

Durch ein Unwetter ist es am Dortmund Hauptbahnhof zu einer Stellwerk-Störung gekommen. Deshalb können Züge den Bahnhof bis Sonntagmorgen nicht anfahren.

Dortmund – Große Störung am Hauptbahnhof in Dortmund: Wie die Deutsche Bahn am Samstag, 20. August mitteilt, hat ein Unwetter in der Nacht gegen 3:40 Uhr zu einem Wassereinbruch im Stellwerk Dortmund Hauptbahnhof geführt. „Das Stellwerk ist nicht bedienbar und Züge können den Dortmunder Hauptbahnhof bis auf weiteres nicht anfahren“, heißt es weiter. Es kommt zu erheblichen Verspätungen und Beeinträchtigungen.

Wie die Bahn gegen 17 Uhr zudem mitteilte, dauert die Störung wohl bis „morgen früh“, in diesem Fall Sonntagmorgen an.

Chaos am Dortmund Hbf: S-Bahn, RE und RB von Stellwerk-Defekt betroffen

Dortmund Hauptbahnhof: Züge können Bahnhof nicht anfahren – folgende Verbindungen betroffen

Unter anderem betroffen von der Störung waren auch Fußballfans, die das heute in Dortmund stattfindende Bundesliga-Spiel zwischen dem BVB und Werder Bremen (Endstand: 3:2 für Bremen) besuchen wollen. Der Dortmunder Club ermunterte die Anhänger beider Clubs, sich weiterhin über die sozialen Medien zu helfen und sich zum Beispiel für Fahrgemeinschaften zu verabreden. „Schön zu sehen, wie sich hier alle gegenseitig unterstützen. Kommt gut und sicher an! Das gilt natürlich auch für die Fans von Werder Bremen“, so der BVB in einem Tweet.

Bahn-Chaos in Dortmund – Ersatzverkehr eingerichtet

Ein Ersatzverkehr mit zwei Bussen ist zwischen Dortmund Hbf und Witten Hbf eingerichtet; ebenso ein Ersatzverkehr mit zwei Bussen zwischen Essen und Dortmund. Dies gilt ebenfalls für einen Bus zwischen Lünen und Dortmund sowie einen Bus zwischen Dortmund und Fröndenberg.

Quelle: zuginfo.nrw

Dortmund Hbf: Störung dauert „bis heute in die späten Abendstunden“ – kein Zugverkehr

Die Störung soll voraussichtlich „bis heute in die späten Abendstunden andauern“, erklärt die Bahn und arbeitet an der Einrichtung von Ersatzverkehr. „Fahrgäste werden gebeten sich vor Fahrtantritt aktuell über ihre Zugverbindung zu informieren“, heißt es weiter. Im Februar war es bereits am Bahnhof Essen zu einer Stellwerk-Störung gekommen. (mo) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant