1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Frau steht auf höchstem Gebäude der Welt – A380 fliegt ganz nah an ihr vorbei

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Eine Emirates-Maschine A380 fliegt um die Frau auf dem Burj Khalifa.
Emirates lädt im spektakulären Werbespot zur Expo in Dubai ein. © Emirates

Emirates-Video: Ein Airbus 380 fliegt um den Wolkenkratzer Burj Khalifa in Dubai. Währenddessen steht eine Flugbegleiterin auf dem höchsten Gebäude der Welt.

Köln – Eine Emirates-Flugbegleiterin steht in 828 Meter Höhe auf dem höchsten Gebäude der Welt – und wird von einem A380 umflogen. Für einen kurzen Moment sind sich der Flieger und die Frau ganz nah – zumindest für das Auge. Es ist ein spektakuläres Video, welches die Fluggesellschaft Emirates als Werbespot gedreht hat. Ganz im Sinne von „Nichts ist unmöglich“ schwebt Emirates um das Burj Khalifa in Dubai herum und lädt damit zur Weltausstellung Expo ein.

EmiratesFluggesellschaft
SitzDubai
Gründung1985

Burj Khalifa wird umflogen: A380 umrundet Stewardess auf Wolkenkratzer

Wer das Emirates-Video schaut, mag seinen Augen kaum glauben. Bei der Frau, die eine Uniform von Emirates trägt, handelt es sich um die Stuntfrau Nicole Smith-Ludvik. Sie steht auf der Spitze des Burj Khalifa, dem höchsten Gebäude der Welt. Allein die Höhe mag für viele schon schwindelerregend sein. Für die Stuntfrau sieht es sehr einfach aus.

„Wow, ich kann die Dubai Expo sehen“, zeigt sie ein Schild in die Höhe. Sekunden später kommen schon „ihre Freunde“: Eine bunte Emirates-Maschine A380 im Expo-Design nähert sich – und rauscht an Nicole Smith-Ludvik vorbei. Zum Abschied winkt sie ihren „Freunden“ noch hinterher. Anschließend fliegt die Maschine weiter über Dubai über das Al Wasl Plaza, wo die Expo stattfindet.

Emirates fliegt um Burj Khalifa in Dubai: Stuntfrau steht auf höchstem Gebäude

Was sich sonst keiner trauen würde, macht die Stuntfrau Nicole Smith-Ludvik bereits zum zweiten Mal. Schon im Sommer 2021 stand sie für Emirates auf der Spitze des Burj Khalifa in Dubai. Aber wie hat Emirates das Video gedreht?

Die Stuntfrau steht auf dem Burj Khalifa und winkt dem Emirates-Flieger.
Die Stuntfrau steht in 828 Meter Höhe. © Emirates

Fest steht: Die Aufnahmen wurden nicht in einem Studio gedreht. Am 13. und 14. Oktober 2021 hat Emirates den Flug gewagt. Um das Risiko zu minimieren, wurde außerhalb der Hauptflugzeiten vom Flughafen Dubai gedreht. Passend zum Werbespot hat Emirates auch ein Erklärvideo veröffentlicht.

Fast sieht es so aus, als könnten Nicole Smith-Ludvik den A380 berühren. Doch in Wahrheit flog Emirates mit etwa 800 Meter Entfernung um den Wolkenkratzer herum. Dabei hatte der Flieger eine Geschwindigkeit von etwa 269 km/h – „ziemlich langsam für einen A380“, wie Emirates selbst angibt. Denn durchschnittlich fliegt ein A380 mit über 889 km/h durch die Luft. Insgesamt ist der Emirates-Flieger elfmal um den Wolkenkratzer Burj Khalifa in Dubai geflogen. Ob sich Emirates nun erneut so ein spektakuläres Video einfallen lässt, bleibt abzuwarten. (jaw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant