1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Mehr Flüge und neue Ziele: Eurowings baut Angebot aus – auch ab Düsseldorf und Köln/Bonn

Erstellt:

Von: Benjamin Stroka

Eurowings baut das Angebot ab September deutlich aus: Es gibt mehr Flüge, Strecken und Verbindungen von fünf Flughäfen in Deutschland.

Düsseldorf – Nach dem Ende der Sommerferien baut die Airlines Eurowings ihr Angebot deutlich aus. Wie die Lufthansa-Tochter am Montag (22. August) mitteilte, werde man ab September die Verbindungen zu wichtigen Zielen in Deutschland und Europa stark ausbauen. Auch ab dem Flughafen Düsseldorf und dem Flughafen Köln/Bonn gibt es dann mehr Flüge und Ziele. Grund ist laut Eurowings die deutlich steigende Nachfrage nach Geschäftsreisen.

Eurowings-Flugzeuge stehen am Flughafen Düsseldorf.
Eurowings baut ab September das Angebot für Strecken und Verbindungen weiter aus. © Rupert Oberhäuser/Imago

Eurowings: Zusätzliche Verbindungen und Flüge ab September im Überblick

Flughafen Düsseldorf

► Diese Verbindungen werden ab September ausgebaut: Berlin, Zürich, Mailand, Stockholm, Prag, Dresden, Birmingham, Genf, Lyon und Salzburg

► Weitere Eurowings-Ziele für Geschäftsreisen ab Düsseldorf: Athen, Belgrad, Bologna, Budapest, Danzig, Hamburg, Kopenhagen, Krakau, Rom, Göteborg, Graz, London, Lissabon, Linz, Manchester, Marseille, Newcastle und Wien

Flughafen Köln/Bonn

► Diese Verbindungen werden ab September ausgebaut: Berlin

► Weitere Eurowings-Ziele für Geschäftsreisen ab Köln/Bonn: Stockholm, Athen, Bologna, Budapest, Hamburg, Rom, London, Lissabon, Mailand, München, Prag, Salzburg, Wien und Zürich

Flughafen Hamburg

► Diese Verbindungen werden ab September ausgebaut: Amsterdam, Mailand, Wien, München

► Weitere Eurowings-Ziele für Geschäftsreisen ab Hamburg: Köln/Bonn, Düsseldorf, Stuttgart, München, Stockholm, Budapest, Paris, Rom, London, Lissabon, Oslo, Salzburg und Zürich

Flughafen Stuttgart

► Diese Verbindungen werden ab September ausgebaut: Bremen, Budapest, Hamburg und Mailand

► Weitere Eurowings-Ziele für Geschäftsreisen ab Stuttgart: Amsterdam, Athen, Belgrad, Berlin, Rom, Graz, London, Lissabon, Tiflis und Wien.

Flughafen Berlin Brandenburg

► Diese Verbindungen werden ab September ausgebaut: Stockholm

► Weitere Eurowings-Ziele für Geschäftsreisen ab Berlin: Köln/Bonn, Düsseldorf und Salzburg

Eurowings: Von Düsseldorf öfter nach Berlin, Zürich und Mailand

In Düsseldorf baut Eurowings vor allem die Verbindungen nach Berlin, Zürich und Mailand aus. Man wolle auf diesen Strecken ab September bis zu 10.000 zusätzliche Sitze anbieten, so Eurowings. Zudem wolle man in Düsseldorf ab September auf den Strecken nach Stockholm, Prag, Dresden, Birmingham, Genf, Lyon und Salzburg täglich zwei Verbindungen zu Tagesrandzeiten anbieten. Ab Köln/Bonn wird vor allem die Verbindung nach Berlin ausgebaut. Täglich soll es dann sechsmal in die Hauptstadt geben.

Von Hamburg aus wird das Angebot auf der Strecke nach Amsterdam verdoppelt. Auch die Verbindungen nach Mailand, Wien und München werden ausgebaut. In Stuttgart will Eurowings das Angebot um mehr als 150.000 Sitze aufstocken. Wieder neu im Programm sind dann Flüge nach Bremen. Zudem erhöhe man die Zahl der Flüge nach Budapest, Mailand und Hamburg um je ein Drittel. Auch Berlin soll von dem neuen Angebot profitieren. Ab September soll es erstmals täglich nach Stockholm gehen.

Eurowings baut Angebot aus – doch ein Pilotenstreik droht

„Wir sehen sehr deutlich, dass nach dem Ende der Sommerferien in einigen Bundesländern die Nachfrage nach Geschäftsflügen deutlich zugelegt hat“, sagt Eurowings-CEO Jens Bischof. „Viele Geschäftsreisende wollen ihre Termine wieder persönlich wahrnehmen und buchen ihre Flüge jetzt ein.“ Man habe das Vor-Corona-Niveau zwar noch nicht erreicht, aber Eurowings sehe eine „fortschreitende Normalisierung“ und reagiere daher mit dem vergrößerten Angebot.

Unter Druck könnte Eurowings aber noch durch die eigenen Piloten geraten. Denn die stecken gemeinsam mit der Gewerkschaft Cockpit aktuell in Verhandlungen mit Eurowings fest. Am 31. August soll es eine Urabstimmung der Eurowings-Piloten geben. Dabei könnten sie für einen Streik bei Eurowings stimmen. Sollte es diesen Streik wirklich geben, könnte er direkt auf die September-Pläne der Airline treffen. (bs) Fair und unabhängig informiert, was in Deutschland & NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant