1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Mit dem 9-Euro-Ticket durch ganz Deutschland – so klappt es

Erstellt:

Von: Benjamin Stroka

Das 9-Euro-Ticket ermöglicht Reisen mit Bus und Bahn für 9 Euro monatlich. Auch beliebte Routen wie Hamburg – Berlin und Köln – München sind so möglich.

Köln – Seit 1. Juni 2022 ist bundesweit drei Monate lang für nur 9 Euro monatlich der Nah- und Regionalverkehr mit Bus und Bahn nutzbar. Das 9-Euro-Ticket ist Teil eines großen Entlastungspakets des Bundes und soll Bus und Bahn, gerade auch angesichts hoher Spritpreise, für die Menschen attraktiver machen. Gleichzeitig eröffnet das 9-Euro-Ticket auch ungeahnte Möglichkeiten für weite Reisen in Deutschland. Denn selbst beliebte Strecken, wie Hamburg – München oder Berlin – Köln können plötzlich für nur 9 Euro pro Monat befahren werden. Besonders praktisch: Vor Ort sind auch Bus und Bahn der jeweiligen Städte im Preis inklusive.

9-Euro-Ticket: Urlaubsreisen für 9 Euro möglich

Blick auf den Hauptbahnhof Köln mit dem Dom, davor steht eine Frau mit einem Koffer in der Hand. (Montage)
Mit dem 9-Euro-Ticket kann man durch ganz Deutschland fahren – allerdings nur im Nahverkehr. (IDZRW-Montage) © C. Hardt/Future Image/Imago & Westend61/Imago

Das 9-Euro-Ticket wurde zum 1. Juni eingeführt und gilt für drei Monate, also bis zum 31. August. Mit dem Ticket können alle Busse und Bahnen im Regional- und Nahverkehr in Deutschland genutzt werden. Eine Ausnahme gibt es für Regionalzüge, die von DB Fernverkehr betrieben werden. In diesen ist das 9-Euro-Ticket meist nicht gültig. Nicht inkludiert ist der Fernverkehr, also beispielsweise ICE oder IC der Deutschen Bahn.

Doch auch mit Regionalzügen lassen sich bundesweit sehr lange Strecken zurücklegen. Wer kein Problem mit Bahnfahrten oder mehrfachen Umstiegen hat, kann ab Juni also für drei Monate auch weite Strecken für sehr kleines Geld zurücklegen. So kommt man mit dem 9-Euro-Ticket nach Berlin, Köln, München oder Hamburg. 24RHEIN zeigt anhand verschiedener Beispiele, wie das ablaufen könnte.

9-Euro-Ticket: Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick

9-Euro-Ticket: Von Köln nach München

Wer mit dem günstigen Monatsticket von Köln nach München möchte, kann das bei ausschließlicher Nutzung des Nahverkehrs in rund neuneinhalb Stunden schaffen. Auf der Strecke gibt es insgesamt vier Umstiege.

9-Euro-Ticket: Von Köln nach Berlin

In rund neun bis zehn Stunden kommt man mit dem Nahverkehr auch von Köln nach Berlin. Hier sind viele unterschiedliche Routen möglich. Die schnellste Fahrt dauert 8:40 Stunden, dort gibt es allerdings auch sieben Umstiege, was unter Umständen stressig werden konnte. Etwas angenehmer: Mit nur drei Umstiegen, erreicht man Berlin aus Köln in 9:43 Stunden.

9-Euro-Ticket: Von Köln nach Hamburg

Wer lieber aus Köln nach Hamburg fahren möchte, der schafft das auch mit dem Nahverkehr schon in gut sechs Stunden. Mit drei Umstiegen ist die Fahrt aus der Domstadt in die Hansestadt in rund 6:20 Stunden möglich.

9-Euro-Ticket: Von München nach Berlin

Auch die beliebte Strecke München – Berlin kann mit dem 9-Euro-Ticket zurückgelegt werden. Das dauert mit dem Nahverkehr rund neun Stunden und ist mit gerade mal drei Umstiegen möglich.

9-Euro-Ticket: Von München nach Hamburg

Vom Süden in den Norden? Auch das ist mit dem 9-Euro-Ticket möglich. Die Verbindung von München nach Hamburg setzt aber Geduld und ausreichend Sitzfleisch voraus. Die Fahrt dauert nämlich rund zwölf Stunden. Dafür gibt es nur vier Umstiege.

9-Euro-Ticket: Von München nach Köln

Eine Reise von München nach NRW? Aus der bayrischen Landeshauptstadt ist Köln mit dem Nahverkehr in rund 8:35 Stunden zu erreichen. Auf dieser Route gibt es allerdings fünf Umstiege:

9-Euro-Ticket: Von Berlin nach Hamburg

Die kürzeste Verbindung zwischen den vier Millionenstädten in Deutschland ist die zwischen Berlin und Hamburg. Aus der Hauptstadt ist die Hansestadt mit dem Nahverkehr in etwas mehr als vier Stunden zu erreichen. Unterwegs gibt es drei Umstiege:

9-Euro-Ticket: Von Berlin nach Köln

Von Berlin nach Köln gibt es, wie beim entgegengesetzten Beispiel, mehrere Möglichkeiten mit dem Nahverkehr. Alle dauern rund achteinhalb bis neuneinhalb Stunden, bei drei bis sieben Umstiegen. Die wenigsten Umstiege gibt es auch bei von Berlin nach Köln bei der Route über Magdeburg, Braunschweig und Bielefeld.

9-Euro-Ticket: Von Berlin nach München

In knapp neun Stunden ist auch die Strecke Berlin – München mit dem Nahverkehr zu erreichen. Der Start des Oktoberfests liegt zwar mit dem 17. September 2022 gut zwei Wochen nach geplantem Ende des 9-Euro-Tickets, aber auch im Sommer gibt es schon viele Gründe für eine Reise in die bayrische Landeshauptstadt. Die Strecke Berlin – München kann mit drei Umstiegen zurückgelegt werden.

9-Euro-Ticket: Von Hamburg nach Köln

Über Bremen, Osnabrück und Duisburg ist auch die Strecke von Hamburg nach Köln gut mit Regionalzügen zu erreichen. In etwas mehr als sechs Stunden mit drei Umstiegen ist diese Fahrt möglich.

9-Euro-Ticket: Von Hamburg nach Berlin

Hamburg – Berlin ist auch in der Gegenrichtung in nur gut vier Stunden per 9-Euro-Ticket zu erreichen. Mit drei Umstiegen führt die Strecke über Uelzen, Stendal und Rathenow.

9-Euro-Ticket: Von Hamburg nach München

Zu guter Letzt ist bei der Verbindung von Hamburg nach München wieder mehr Geduld gefragt. Ähnlich wie die Gegenrichtung dauert auch diese Reise mit dem Nahverkehr rund zwölf Stunden.

9-Euro-Ticket: Brauche ich für jeden Monat ein neues Ticket?

Ja. Das 9-Euro-Ticket ist jeweils für Juni, Juli oder August gültig. Wer auch im Juli vergünstigt Bus und Bahn fahren will, muss sich zum 1. Juli ein neues 9-Euro-Ticket kaufen.

(bs) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant