1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Nach Aufhebung der Reisewarnung: Flüge nach Mallorca sofort ausgebucht – 300 Zusatzverbindungen

Erstellt: Aktualisiert:

Zwei Reisenden gehen am Düsseldorfer Flughafen zum Check-In Schalter.
Nach Aufhebung der Reisewarnung stiegen die Buchungen nach Mallorca sprunghaft an (Symbolbild). © Marcel Kusch/dpa

Nachdem die Reisewarnung für Mallorca aufgehoben wurde, verzeichnete Eurowings einen sprunghaften Buchungsanstieg. Die Airline legte bereits 300 Zusatzflüge für die Osterferien nach.

Update vom 17. März, 16:50 Uhr: Wie Eurowings berichtet, ist die Nachfrage nach Flugtickets auf die balearische Insel Mallorca noch immer noch. Manche der von den 300 neu aufgelegten Verbindungen seien bereits wieder ausgebucht. Die Airline will deshalb zu den Osterferien weitere Flüge anbieten. Manche dürften sich darüber zwar sehr freuen, doch für ein Ticket müssen die Reisenden derzeit tief in die Tasche greifen.

Nach Aufhebung der Reisewarnung: Flüge nach Mallorca sofort ausgebucht – 300 Zusatzverbindungen

Erstmeldung vom 14. März:

Köln/Düsseldorf – Nach der Aufhebung der Reisewarnung für Mallorca hat die Fluggesellschaft Eurowings nach eigenen Angaben Reisebuchungen „in einer bisher nicht gekannten Dynamik“ verzeichnet. Unmittelbar nach der Streichung der Insel und weiteren Gebieten Spaniens und Portugals von der Liste der Risikogebiete durch das Robert Koch-Institut am Freitag habe ein Kunden-Ansturm eingesetzt, teilte die Airline am Sonntag mit. Dass die Reiselust der Deutschen trotz Coronavirus groß ist, zeigte schon die Studie „Travel Trends 2021“. So plant etwa die Hälfte der Deutschen im Sommer zu verreisen.

Trotz Corona-Krise: Eurowings legt 300 Zusatzflüge nach Mallorca für Osterferien nach

Zahlreiche Flugverbindungen von den Flughäfen in Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart und Köln/Bonn seien innerhalb von Stunden ausgebucht gewesen. Die Lufthansa-Tochter legte am Wochenende kurzfristig 300 Zusatzflüge für die Osterferien auf.

An Bord der Flugzeuge nach Mallorca kommen nur Passagiere mit einem negativen PCR-Test, wie es die Balearen-Regierung vorschreibt. Die spanische Zentralregierung gab die Sieben-Tage-Inzidenz auf 100.000 Einwohner für die Inseln am Freitag mit 21,3 an. Wo sich Passagiere in Köln kostenlos auf das Coronavirus testen lassen können, berichtet 24RHEIN.

Für Urlauber gibt es weitere positive Nachrichten: Nachdem Wizz Air den Sommerflugplan ab dem Flughafen Dortmund veröffentlichte, hat die Airline Egyptair die beliebte Nonstop-Verbindung nach Kairo vom Düsseldorfer Flugafen wieder aufgenommen. (jaw/dpa)

Auch interessant