1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Die wichtigsten Flughäfen für NRW: Ziele, Anfahrt, Besonderheiten

Erstellt: Aktualisiert:

Geparkte Flugzeuge am Airport Düsseldorf
Die Flughäfen von NRW bieten vor allem Flugverbindungen innerhalb Europas an © picture alliance/dpa | Federico Gambarini

Die Flughäfen von NRW verbinden das westliche Bundesland mit zahlreichen Destinationen in Europa und darüber hinaus. Die meisten zeichnen sich durch kurze Wege und gute Anschlüsse an den ÖPNV aus.

Düsseldorf – Urlauber und Geschäftsreisende in Nordrhein-Westfalen profitieren von insgesamt sechs Flughäfen in NRW, die internationale Verbindungen anbieten. Der Düsseldorfer Flughafen mit über 200 Strecken gilt dabei als Nordrhein-Westfalens Tor zur Welt. Andere werden fast ausschließlich für touristischen Flugverkehr genutzt.

Flughäfen NRW: Düsseldorf Airport (DUS)

Der Flughafen Düsseldorf ist der drittgrößte deutsche Flughafen nach Frankfurt/Main und München. Zurzeit bieten 77 Airlines rund 200 Flugziele in 55 Ländern an. Als einziger der Flughäfen in NRW verfügt Düsseldorf über mehrere Interkontinentalverbindungen, darunter nach Dubai (Emirates), Abu Dhabi (Etihad), Singapur (Singapore Airlines), Tokio (ANA) und zu mehreren Städten in den USA.

Der Flughafen verfügt über drei Terminals. Terminal A wird von Lufthansa/Eurowings und anderen Mitgliedern der Star Alliance genutzt, Terminal B von zahlreichen internationalen Airlines und Charterfluggesellschaften. Terminal C ist für Flüge außerhalb der Schengen-Zone mit entsprechenden Kontrollen vorgesehen. In allen Terminals sind Einkaufsmöglichkeiten und Gastronomie vorhanden.

Flughäfen NRW: Konrad-Adenauer-Airport Köln/Bonn (CGN)

Der Flughafen Köln/Bonn ist der zweitgrößte der Flughäfen in NRW. Er liegt zwischen den Großstädten Köln und Bonn in der Wahner Heide und wird aktuell von 16 Airlines bedient. Der größte Teil der Flugziele befindet sich innerhalb Europas. Daneben werden vornehmlich touristische Ziele in Nordafrika und der Türkei angeflogen. Der Flughafen verfügt über zwei Terminals: Der ältere Terminal 1 wird überwiegend von Eurowings und Charterfluggesellschaften genutzt, der neuere Terminal 2 von anderen Airlines. Köln/Bonn ist der einzige Flughafen in NRW, an dem kein Nachtflugverbot besteht. Bei den Skytrax-Awards wurde er mehrmals zum besten Regionalflughafen Europas gewählt.

Flughäfen NRW: Münster/Osnabrück (FMO)

Der Flughafen Münster/Osnabrück ist der nördlichste Airport in NRW. Er liegt zwischen den beiden Städten Münster und Osnabrück auf dem Gebiet der Stadt Greven. Das Einzugsgebiet des Flughafens erstreckt sich vom Münsterland bis in die östlichen Niederlande und das nördliche Ruhrgebiet. Der Flughafen wurde 1972 eröffnet und bietet vor allem touristische Flugziele am Mittelmeer an. Daneben bestehen innerdeutsche Verbindungen nach Frankfurt, Stuttgart und München. Wichtigste Airlines sind Eurowings/Lufthansa, Ryanair, SunExpress und Corendon. Der Flughafen Münster/Osnabrück bietet zwei zusammenhängende Terminals mit Einkaufsmöglichkeiten und Gastronomie.

Flughäfen NRW: Flughafen Dortmund (DTM)

Der Flughafen Dortmund, der sich selbst Dortmund Airport 21 nennt, ist seit dem Ausbau der Start- und Landebahn im Jahr 2000 an die dritte Stelle der Flughäfen in NRW gerückt. Zu den ersten großen Airlines in Dortmund gehörte die britische EasyJet, die sich jedoch 2008 weitgehend zurückzog. Heute ist die ungarische Wizz Air die wichtigste Fluggesellschaft. Die meisten ihrer Flugziele befinden sich in Osteuropa. Daneben werden vor allem Warmwasserziele am Mittelmeer und europäische Metropolen wie London angeboten. Weitere nennenswerte Airlines in Dortmund sind Eurowings und Ryanair.

Der Flughafen Dortmund bietet einen Terminal mit zehn Abfluggates sowie einen Duty-free-Shop und mehrere gastronomische Einrichtungen.

Flughäfen NRW: Paderborn/Lippstadt (PAD)

Der Flughafen Paderborn/Lippstadt gehört zu den kleineren Flughäfen von NRW. Er liegt zwischen den Städten Paderborn und Lippstadt auf dem Gebiet der Stadt Büren und verbindet den Osten von Nordrhein-Westfalen mit verschiedenen touristischen Warmwasserzielen. Die wichtigsten Airlines am Flughafen Paderborn/Lippstadt sind Eurowings, SunExpress, Pegasus, TUIFly und Corendon. Lufthansa bietet einen Zubringerflug nach München an. Die 2020 gegründete Fluggesellschaft Green Airlines fliegt ab 2021 nach Zürich und auf die Insel Sylt.

Der Paderborn-Lippstadt Airport verfügt über einen Terminal mit insgesamt sechs Gates, gastronomischen Einrichtungen und einem Duty-free-Shop.

Flughäfen NRW: Niederrhein Airport Weeze (NRN)

Der Airport Weeze am Niederrhein wird fast ausschließlich von Ryanair genutzt. Das Gelände des heutigen Flughafens war bis 1999 der Militärflughafen Laarbruch der Royal Air Force. Nach dem Abzug der britischen Truppen wurde er bis 2003 zum zivilen Flughafen umgestaltet und ist damit der jüngste der Flughäfen in NRW. Weeze profitierte dabei zunächst enorm von der Lage an der niederländischen Grenze. Bis zu 50 Prozent der Passagiere stammten aus dem Nachbarland. Mit der Abschaffung einer Öko-Flugsteuer in den Niederlanden ging das Passagieraufkommen in Weeze stark zurück. Zudem verlegte Ryanair mehrere Maschinen ins zentrale Düsseldorf. Neben dem irischen Billigflieger sind heute Corendon Airlines und Air Arabia Maroc am Flughafen Weeze vertreten. Die Airlines bieten vor allem touristische Flugziele am Mittelmeer und in Marokko an sowie Ziele in Ost- und Nordeuropa.

Flughäfen in der Nähe von NRW: Frankfurt/Main (FRA)

Aufgrund der geografischen Nähe ist der größte deutsche Verkehrsflughafen in Frankfurt/Main vor allem für interkontinentale Flugziele eine beliebte Alternative zu den Flughäfen in NRW. Der Frankfurt Airport ist der viertgrößte Flughafen Europas und wird von über 100 Airlines angeflogen. Die Lufthansa bietet AirRail-Bahnfahrten unter LH-Flugnummer ab Aachen, Dortmund, Köln und Düsseldorf an, die wie ein Zubringerflug gebucht werden können. Direkt am Fernbahnhof befindet sich der AirRail-Terminal, an dem Fluggäste ihr Gepäck aufgeben können.

Terminal 1 des Frankfurter Flughafens wird von Lufthansa und anderen Star Alliance-Mitgliedern sowie einigen anderen Airlines genutzt. Die Allianzen Oneworld und SkyTeam und touristische Airlines wie SunExpress und Ryanair sind in Terminal 2 untergebracht.

Flughäfen in der Nähe von NRW: Frankfurt-Hahn (HHN)

Der Flughafen Frankfurt-Hahn diente der US-amerikanischen Air Force bis 1993 als Militärflugplatz. Nach dem Ende der militärischen Nutzung entwickelte er sich zum ersten großen Flughafen für Low Cost Airlines. Auch für Einwohner von Nordrhein-Westfalen wurde Hahn dank extrem günstiger Ticketpreise zu einer interessanten Alternative zu den Flughäfen in NRW. In den letzten Jahren verlor der Flughafen jedoch an Bedeutung. 2007 erreichte er eine Bestmarke von 3,9 Millionen Passagieren, heute sind es noch 1,5 Millionen. Die beliebtesten Flugziele sind europäische Städte wie London, Rom und Lissabon sowie touristische Warmwasserziele am Mittelmeer wie Palma de Mallorca. Die beiden wichtigsten Airlines sind Ryanair und Wizz Air.

Flughäfen NRW: Corona-Regeln

An allen Flughäfen in NRW gilt aktuell Maskenpflicht in den Terminals. Dazu ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Menschen einzuhalten. Aktuelle Informationen zu den Corona-Regeln sind auf den Websites der Flughäfen zu finden.

Auch interessant