1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Streit um Betriebszeiten am Flughafen Dortmund vor Gericht geht weiter– weniger Nachtflüge?

Erstellt:

Ein Flieger startet in der Nacht.
Der Streit um das Nachtflugverbot am Flughafen Dortmund wird erneut vor Gericht behandelt (Symbolbild). © Bernd Thissen/dpa

Der Streit um das Nachtflugverbot am Flughafen Dortmund geht weiter. Das Oberverwaltungsgericht befasst sich erneut mit den Betriebszeiten. Ein Urteil soll es am Mittwoch geben.

Update vom 25. Januar, 20:36 Uhr: Der Streit um die Ausweitung von Betriebszeiten auf die späten Abendstunden am Flughafen Dortmund geht weiter. Das Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen will erst am zweiten Verhandlungstag am Mittwoch ein Urteil verkünden.

Eine Tendenz in der mehrstündigen mündlichen Verhandlung am Dienstag ließ das OVG nicht erkennen. Das Gericht hatte 2015 eine Genehmigung aus dem Jahr 2014 gekippt. Diese war allerdings weitreichender als die aus dem Jahr 2018. Die Kläger kritisieren, dass der Bedarf für die Ausweitung noch immer unzureichend geprüft und Aspekte des Lärmschutzes fehlerhaft berücksichtigt worden seien. Die Anwälte betonten am Dienstag erneut, dass es keinen Bedarf für die Ausweitung auf die Nachtzeiten gebe.

Streit um Betriebszeiten am Flughafen Dortmund vor Gericht – bald weniger Nachtflüge?

Erstmeldung vom 24. Januar: Münster/Dortmund – Am Flughafen Dortmund dürfen Flieger im Regelfall bis 22 Uhr starten. Für die Stadt Unna und fünf Anwohner aus der Umgebung sind die Betriebszeiten zu lang. Daher landet der jahrelange Streit um den Nachtflugverkehr am Flughafen Dortmund erneut vor Gericht. So verhandelt das NRW-Oberverwaltungsgericht am Dienstag (25. Januar) gegen 10 Uhr um die Ausweitung der Start- und Landezeiten in Dortmund.

Flughafen Dortmund: Streit um Nachtflugverbot

Der Streit um den Nachtflugverkehr am Flughafen Dortmund ist sowohl am Dienstag (25. Januar) als auch Mittwoch (26. Januar) Thema vor dem Oberverwaltungsgericht von Nordrhein-Westfalen. Wegen der Corona-Pandemie und der zahlreichen Verfahrensteilnehmer weicht das Gericht auf größere Räumlichkeiten in einem Hotel aus. Im November musste das OVG zwei Verhandlungstage in der Halle Münsterland wegen eines Corona-Falls unter den Verfahrensbeteiligten absagen.

Flughafen Dortmund Nachtflüge: Wie lange dürfen Flugzeuge in Dortmund landen?

Konkret geht es bei der mündlichen Verhandlung um Genehmigungen der Bezirksregierung Münster zu den auf die Nacht ausgeweiteten Betriebszeiten vom 1. August 2018. Demnach gilt Folgendes:

Dortmund: Nachtflugverbot am Flughafen Dortmund vor Gericht

Das OVG hatte bereits 2015 eine Genehmigung aus dem Jahr 2014 gekippt. Diese war allerdings weitreichender als die aus dem Jahr 2018. Die Kläger – die Stadt Unna und fünf Anwohner – kritisieren weiterhin, dass der Bedarf für die Ausweitung noch immer unzureichend geprüft und Aspekte des Lärmschutzes fehlerhaft berücksichtigt wurden. (jaw mit dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant