Sommerflugplan veröffentlicht

Flughafen Dortmund: Alle Ziele in 27 Ländern im Überblick

+
Der Flughafen Dortmund hat seinen Sommerflugplan veröffentlicht.
  • schließen

Ab dem 28. März gilt am Flughafen Dortmund der Sommerflugplan. Das Angebot konnte diesmal noch ausgeweitet werden, sodass sechs Airlines insgesamt 27 Länder ansteuern.

Dortmund – Mit dieser Nachricht verbreitet der Flughafen Dortmund trotz Corona-Pandemie echte Urlaubsstimmung. Denn der Airport hat offiziell seinen Sommerflugplan vorgestellt, der vom 28. März bis Ende Oktober gültig ist. Sechs Airlines werden in diesem Zeitraum von Dortmund aus insgesamt 52 Ziele in 27 Ländern ansteuern.

Flughafen Dortmund: Testzentrum sorgt für verantwortungsvolles Reisen trotz Corona

„Wie viele Flüge in der Sommersaison vom Dortmund Airport aus starten, hängt allerdings stark vom aktuellen Infektionsgeschehen in ganz Europa, von der Schnelligkeit bei den Impfungen, den Teststrategien und politischen Beschlüssen ab. Trotz dieser Unsicherheiten sind wir mit der Angebotsvielfalt sehr zufrieden“, sagt Guido Miletic, Abteilungsleiter Airport Services und Marketing.

Dass die Airlines im Laufe der Saison wieder so viele Ziele von Dortmund aus anfliegen wollen, zeige das große Vertrauen in den Standort. „Sobald es die Lage wieder zulässt, ist der Dortmund Airport sehr gut aufgestellt und bietet sowohl Städteliebhabern als auch Sonnenanbetern und Geschäftsreisenden eine große Auswahl an Destinationen“, fügt Miletic hinzu. Für verantwortungsvolles Reisen trotz Coronavirus sorge das „etablierte Testzentrum am Flughafen“. Zudem hat der Airport Dortmund kürzlich weitere Corona-Schutzmaßnahmen ergriffen.

Sommer-Angebot ab Dortmund: Etablierte Strecken und „Warmwasser-Ziele“

Um den Reisenden ein möglichst vielfältiges Angebot zu schaffen, werden in der kommenden Sommerflugsaison auch neue Ziele von neuen Airlines angeflogen. Während etablierte Destinationen wie Polen, Rumänien und die Ukraine weiterhin im Flugplan bleiben, behält der Airport Dortmund auch die „Warmwasser-Ziele“ bei, um die der Flugplan bereits 2020 erweitert wurde. „Auch in diesem Sommer stehen die griechischen Inseln, die Kanaren und die italienische Mittelmeerküste wieder auf dem Programm“, betont Miletic in diesem Zusammenhang.

Flughafen Dortmund: Diese Ziele werden in den nächsten Monaten angeflogen

Die sechs in Dortmund startenden Airlines sind Wizz Air, Sky Express, Ryanair, Eurowings, SunExpress und EasyJet. Die griechische Airline Sky Express gehört neu zum Portfolio des Airports Dortmund und nimmt ihren Flugbetrieb ab dem 23. Mai auf. Wie der Flughafen bekannt gab, wird die Airline Wizz Air im Laufe der Saison gleich vier neue Ziele ansteuern, darunter auch die beliebte Reisestrecke nach Mallorca ab dem 1. April.

Außerdem gehören auch Sarajevo (ab dem 20. Mai), Marrakesch (ab dem 2. Juni) und Burgas (ab dem 10. Juni) zu den neuen Destinationen von Wizz Air. Zudem sei laut Airport Dortmund auch Porto als neues Ziel ab den Sommermonaten geplant. „Ryanair, Eurowings, SunExpress und EasyJet planen im Laufe der Sommersaison ihr Angebot aus 2019 wieder einzuführen“, teilt der Flughafen mit. Drei der Airlines starten bereits in den Osterferien und steuern 30 Ziele in 20 Ländern an.

Diese Ziele werden während des Sommerflugplans vom Airport Dortmund angeflogen:

  • Albanien: Tirana
  • Österreich: Wien
  • Bosnien und Herzegowina: Sarajevo, Tuzla
  • Bulgarien: Burgas, Sofia, Varna
  • Kroatien: Split
  • Zypern: Larnaka
  • Georgien: Kutaisi
  • Deutschland: München
  • Großbritannien: London Luton, London Stansted
  • Griechenland: Athen, Heraklion, Thessaloniki, Santorini
  • Ungarn: Budapest
  • Island: Reykjavik
  • Italien: Bari, Catania
  • Kosovo: Pristina
  • Lettland: Riga
  • Litauen: Vilnius
  • Moldawien: Chișinău
  • Montenegro: Podgorica
  • Marokko: Marrakesch
  • Nordmazedonien: Ohrid, Skopje
  • Polen: Danzig, Kattowitz, Olsztyn-Mazury, Breslau, Krakau
  • Portugal: Lissabon, Porto
  • Rumänien: Bukarest, Cluj-Napoca, Iasi, Sibiu, Succeva, Timișoara, Târgu Mureș
  • Serbien: Belgrad, Nis
  • Spanien: Fuerteventura, Mallorca
  • Türkei: Izmir
  • Ukraine: Charkiw, Kiew, Lwiw, Saporischschja

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion