1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Flughafen Düsseldorf (DUS): Alles, was Sie über Airlines, Anfahrt, Parken und Corona wissen müssen

Erstellt: Aktualisiert:

Zahlreiche Flugzeuge diverser Fluggesellschaften stehen zu Beginn der Osterferien auf dem Vorfeld des Düsseldorfer Flughafens
Mit rund 25 Millionen Fluggästen pro Jahr ist der Flughafen Düsseldorf der drittgrößte Airport in Deutschland © picture alliance/dpa | Marcel Kusch

Seit dem 19. April 1927 starten und landen Flieger am Flughafen Düsseldorf. Heute zählt der DUS Airport zu den größten Passagierflughäfen in Deutschland, und auch der Warenumschlag ist mit bis zu 100.000 Tonnen Luftfracht pro Jahr beträchtlich.

Düsseldorf – Seit nahezu 100 Jahren hat die Stadt Düsseldorf einen Flughafen, der damals noch in der Golzheimer Heide lag, die vorher den Husaren und Ulanen als Trainingsgelände gedient hatte. Doch noch vor den Flugzeugen eroberten die Luftschiffe die Stadt. Der damalige Bürgermeister unterstützte den Bau einer Luftschiffhalle in der Nähe des heutigen DUS Airport. Erst waren dort zivile Luftschiffe stationiert, dann folgte eine militärisch genutzte Halle. Einige Unglücke und Angriffe im Ersten Weltkrieg beendeten die Ära der Zeppeline. Nach dem Krieg bauten die Düsseldorfer ihren Flughafen Düsseldorf gegen den Willen der Regierung. Diese bevorzugte Köln oder Bonn als Standort.

DUS Airport: Betreiber und Airlines

Heute betreibt die Flughafen Düsseldorf GmbH den Airport. Die Besitzverhältnisse der Betreibergesellschaft verteilen sich wie folgt:

In Spitzenzeiten flogen fast 80 verschiedene Airlines ab DUS Airport. Durch den seit Jahren währenden Verdrängungskampf unter den Fluggesellschaften und die Einbrüche der Fluggastzahlen während der Corona-Pandemie 2020 hat sich die Zahl der Airlines am Flughafen Düsseldorf deutlich verringert. Aktuell (Stand 2020) starten und landen hier Flugzeuge von diesen 45 Airlines:

Flughafen Düsseldorf: Die Anfahrt

Der DUS Airport liegt am nördlichen Rand des Düsseldorfer Stadtgebiets und grenzt an die Städte Ratingen, Meerbusch und Duisburg. Das sorgt für eine gute Erreichbarkeit aus dem Ruhrgebiet, auch Köln, die größte Stadt in NRW, ist weniger als 100 Kilometer entfernt. Ebenso erreichen viele Belgier und Niederländer den Flughafen Düsseldorf in weniger als einer Stunde Fahrzeit mit dem Auto.

Düsseldorf ist von einem der dichtesten Autobahnnetze in Europa umgeben, daher ist die Anfahrt zum Flughafen Düsseldorf aus allen Himmelsrichtungen bequem möglich. Die Autobahn A 44 hat eine Ausfahrt (31 Düsseldorf Flughafen), die Reisende direkt zu den Terminals und den verschiedenen Möglichkeiten zum Parken führt.

Die Anfahrt mit dem ÖPNV ist ebenso komfortabel. Der Flughafen Düsseldorf verfügt über zwei Bahnhöfe. Am Fernbahnhof Düsseldorf Flughafen kommen jeden Tag rund 350 verschiedene Züge an (von ICE bis S-Bahn). Der sogenannte SkyTrain verbindet den Bahnhof direkt mit dem Terminal. Der zweite Bahnhof am DUS Airport heißt Düsseldorf Flughafen Terminal. Hier hält ausschließlich die S-Bahn-Linie S 11, die die Fahrgäste von Bergisch Gladbach über den Hauptbahnhof Düsseldorf zum Flughafen fährt.

DUS Airport: Der Lageplan

Der Flughafen Düsseldorf ist sehr groß, trotzdem finden sich die meisten Reisenden ohne Lageplan zurecht. Die Beschilderung ist umfassend, gut sichtbar und verständlich, außerdem sind die Funktionsbereiche des DUS Airport klar definiert und liegen voneinander getrennt. Der Flughafen Düsseldorf hat insgesamt vier Ebenen:

Mit vielen Geschäften, die sich auf der Anflug- und Abflugebene verteilen, ist der Flughafen Düsseldorf nicht nur für Reisende interessant. Im größten Reisebüro Deutschlands lassen sich die nächsten Ferien planen, und die vielfältigen Geschäfte erlauben einen gemütlichen Einkaufsbummel in netter Atmosphäre und geschützt vor Wind und Wetter. Die Geschäfte haben ebenso wie die zahlreichen Restaurants und Bars im DUS Airport an 365 Tagen geöffnet – die Sonderreglung für Reisebedarf macht es möglich. Interessierte, die den gesamten Flughafen Düsseldorf erkunden möchten, haben die Option, Bereiche zu besuchen, die laut Lageplan nicht zugänglich sind: Der Flughafen Düsseldorf bietet Airport-Touren an (nicht während der Corona-Pandemie).

Flughafen Düsseldorf: Das Parken

Zwar verfügt der DUS Airport über viele Parkgelegenheiten, trotzdem ist Reisenden zu empfehlen, sich bringen und abholen zu lassen oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Denn bei rund 25 Millionen Fluggästen pro Jahr sind gut 22.000 Parkplätze, die sich auf sieben Parkhäuser und Tiefgaragen sowie sechs Parkplätze verteilen, nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

Der Flughafen Düsseldorf rät, den benötigten Stellplatz rechtzeitig vor der Abreise online zu buchen. In diesem Fall gewährt das Unternehmen seinen Kunden auch einen Preisnachlass. Fluggäste, die das Reservieren vergessen haben, erhalten auf der Homepage des Flughafens eine Live-Übersicht der aktuell freien Plätze. So können sie bequem parken, ohne lange suchen und verschiedene Parkplätze abfahren zu müssen.

Für Fluggäste, die einen besonders hohen Komfort zu schätzen wissen, bietet der DUS Airport das Premium Parken an. Die speziellen Parkflächen in Parkhaus P3 befinden sich nah an den Terminals und garantieren kurze Wege.

Neben Langzeit- und Kurzzeit-Angeboten verfügt der Flughafen Düsseldorf über eine Kiss & Fly-Zone. In der Abflugzone stehen für das Kiss & Fly 80 Halteflächen zur Verfügung. Das Halten ist für zehn Minuten kostenfrei.

DUS Airport: Die Flugziele

Der Flughafen Düsseldorf veröffentlicht den aktuellen Flugplan für die jeweils nächsten 14 Tage auf seiner Homepage. Dort sehen Interessenten alle Flugziele, die in dieser Zeit von DUS Airport aus angesteuert werden. Die Übersicht lässt sich mit folgenden Kategorien einschränken:

Im Jahr 2020 hat die Corona-Pandemie zu starken Einschränkungen im Flugverkehr geführt. Fernziele in Asien, Australien oder den USA sind nahezu unerreichbar, da die meisten Flüge ausfallen. Trotzdem hat der Flughafen Düsseldorf im Herbst 2020 einen abwechslungsreichen Flugplan aufrechterhalten. Über 100 Flugziele in Europa gehören ebenso wie Osteuropa und Nordafrika weiterhin zum Angebot des DUS Airport. Damit blieben viele Geschäftsreisende mobil und auch attraktive Urlaubsziele in den Herbstferien waren erreichbar. Ohne die coronabedingten Einschränkungen erreichen Fluggäste ab Flughafen Düsseldorf mehr als 200 verschiedene Flugziele auf der ganzen Welt.

Flughafen Düsseldorf: Die Corona-Regeln

Die Pandemie mit dem Corona-Virus hat einen großen Einfluss auf nahezu sämtliche Lebensbereiche. Entsprechend gelten auch am Flughafen Düsseldorf Corona-Regeln. DUS Airport verlangt von den Besuchern unter anderem:

Zusätzlich finden Besucher und Fluggäste im Terminal ein Corona-Testzentrum, das jedem offensteht. Die Tests müssen privat bezahlt werden, das Ergebnis erhalten die Kunden in der Regel innerhalb von 24 Stunden nach der Entnahme des Abstrichs. Das Testcenter ist im Herbst 2020 täglich von 7 bis 21 Uhr geöffnet, eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

Auch interessant