1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Flughafen Düsseldorf erwartet mehr Passagiere – und trifft Vorkehrungen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Passagiere stehen mit Gepäck an einem Check-In Schalter des Flughafens Düsseldorf an.
Der Flughafen Düsseldorf erwartet zum Sommer steigende Passagierzahlen (Symbolbild). © Rupert Oberhäuser/IMAGO

Der Flughafen Düsseldorf erwartet zum Sommer steigende Passagierzahlen. Dafür trifft der Airport zahlreiche Corona-Maßnahmen und Schutzvorkehrungen.

Düsseldorf – Die Temperaturen steigen – und die Lust nach Urlaubsreisen auch. So rechnet der Flughafen Düsseldorf mit einem deutlichen Anstieg der Flugverbindungen und der Passagierzahlen. Erste Reisemöglichkeiten wurden auch bereits erweitert: Nachdem die neue Airline Sky Alps von Düsseldorf nach Südtirol fliegt, erhöht auch Emirates die Frequenz der Flüge nach Dubai.

Aufgrund der voranschreitenden Impfkampagne und der sinkenden Inzidenzen in Europa erwartet der Flughafen Düsseldorf, dass in den Sommerferien bis zu 50 Prozent des vor der Corona-Pandemie üblichen Verkehrsvolumens erreicht werde. „Die Menschen gewinnen an Zuversicht, dass Urlaubsreisen möglich und risikofrei gestaltbar sind“, sagt Thomas Schnalke, Flughafen-Geschäftsführer in Düsseldorf. Um sicherzustellen, dass alle Passagiere ihre Flüge unbesorgt antreten können, hat der Flughafen Düsseldorf zahlreiche Schutz-Maßnahmen getroffen.

Corona in NRW: Flughafen Düsseldorf trifft Schutz-Maßnahmen

Den corona-bedingten Herausforderungen des wiederauflebenden Flugverkehrs begegnet der Flughafen Düsseldorf mit einem Restart-Maßnahmenpaket. Zusätzlich zur Aufstockung des Services-Personals nimmt der Flughafen die Flugsteige B und C wieder in Betrieb, damit sollen die Verkehrsströme zu Stoßzeiten besser gelenkt werden können.

Reisen während Corona: Folgende Maßnahmen trifft der Flughafen Düsseldorf

Corona-Schnelltest-Zentren am Flughafen Düsseldorf

Das Angebot für Corona-Schnelltests am Flughafen Düsseldorf wurde bereits in den vergangenen Monaten ausgeweitet. Reisende aber auch Testwillige können sich nun sowohl in der Abflug- und Ankunftsebene als auch im Drive-Through auf das Coronavirus testen lassen.

Flughafen Düsseldorf: Diese Hygiene-Regeln müssen eingehalten werden

Da die zahlreichen Maßnahmen, die vor einer Infektion mit dem Coronavirus schützen sollen, mehr Zeit in Anspruch nehmen werden, kann es am Flughafen Düsseldorf zu Verzögerungen kommen. Um die Sicherheitsabstände zu wahren, werden nicht nur weniger Spuren an den Kontrollstellen besetzt, auch kontrolliert das Flughafen-Personal bereits am Check-In-Schalter die Nachweise des negativen Corona-Tests.

Auch die regelmäßige Flächendesinfektion sowie das kurzzeitige Abnehmen der Masken zur Personenkontrolle können zu zeitlichen Verzögerungen führen. Daher weist der Flughafen darauf hin, dass Schlangenbildungen nicht vermieden werden können.

Folgende Hygiene-Regeln und Hinweise sollen Passagiere am Flughafen Düsseldorf beachten:

Ab Sommer: Flughafen Düsseldorf erwartet Anstieg der Passagierzahlen ab Sommer

Zu Beginn der Sommerferien wird auch die Kabinenbahn SkyTrain, an der Reparaturarbeiten durchgeführt wurden, wieder im Normalbetrieb laufen. „Der Wunsch der Menschen, ihre wiedergewonnene Reisefreiheit für den ersten Urlaub seit der Pandemie oder den Besuch bei Familie und Freunden zu nutzen, ist groß“, sagt Thomas Schnalke. „Die Airlines in Düsseldorf bieten hierfür ein hervorragendes Streckennetz und die Buchungszahlen explodieren aktuell geradezu“, so Schnalke.

Damit blickt der Flughafen Düsseldorf hoffnungsvoll auf den Sommer. Aktuell verzeichnen die Flughäfen in Deutschland noch immer Passagierrückgänge von rund 90 Prozent, so eine Auswertung des BDL. (jaw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant