1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Flughafen Düsseldorf erwartet 765.000 Passagiere in Herbstferien – und stockt Personal auf

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Fliefer der Lufthansa stehen vor dem Flughafen Düsseldorf.
Der Flughafen Düsseldorf rechnet mit 765.000 Passagieren in den Herbstferien (Symbolbild). © Federico Gambarini/dpa

Der Flughafen Düsseldorf erwartet in den Herbstferien rund 765.000 Passagiere. Um die Wartezeit zu verkürzen, wird mehr Personal an den Kontrollen eingesetzt.

Düsseldorf – Die Reiselust der Deutschen ist auch für die kommenden Herbstferien hoch. Allein der Flughafen Düsseldorf rechnet durchschnittlich mit knapp 360 Abflügen und Ankünften am Tag – doppelt so viel wie im Corona-Jahr 2020. Da es in den vergangenen Wochen jedoch vermehrt zu langen Wartezeiten kam, stellt der Flughafen in Düsseldorf zusätzliches Personal bereit. Was müssen Passagiere für die Herbstferien wissen?

Flughafen Düsseldorf
AdresseFlughafenstraße 105, 40474 Düsseldorf
AbkürzungDUS
Drehkreuz fürEurowings

Flughafen Düsseldorf: 765.000 Passagiere starten in Herbstferien

Im gesamten Ferienzeitraum – vom 8. bis 24. Oktober – erwartet der Flughafen Düsseldorf 765.000 Reisende und über 6000 Flugbewegungen. Das entspricht etwa 50 Prozent des Vorkrisenniveaus von 2019, so die Angaben des Flughafens. In der Spitze werden bis zu 380 tägliche Flugbewegungen erwartet. Denn, obwohl die Sommerferien in ganz Deutschland vorbei sind, hält die Reiselust der Deutschen auch in den Herbstferien in Nordrhein-Westfalen weiter an.

„Das ist ein positives Signal. Wir freuen uns, dass in den Herbstferien die Nachfrage wieder steigt und die Fluggäste ein zunehmendes Vertrauen in ein sicheres Reiseerlebnis haben“, sagt Thomas Schnalke, Vorsitzender der Geschäftsführung des Düsseldorfer Flughafens. Da die durch die Corona-Pandemie veränderten Abläufe nach wie vor mehr Zeit benötigen, sollten Reisende ausreichend Zeit einplanen.

Top Reiseziele am Flughafen Düsseldorf: Flüge nach Mallorca, Kanaren und Griechenland

In den NRW-Herbstferien starten etwa 50 Fluggesellschaften zu über 130 Reisezielen vom Flughafen in Düsseldorf. Das sind die beliebtesten Reiseziele am Flughafen Düsseldorf:

Neben dem touristischen Verkehr seien während der Herbstferien außerdem vermehrt Flüge in die Heimat gefragt, so der Flughafen Düsseldorf. Daher sind ebenfalls Flüge in die Türkei, in den Libanon, in den Irak und in die Balkan-Staaten beliebt.

Im Herbst fliegt auch die Airline Eurowings erstmals nach Krasnodar in Russland sowie Tiflis in Georgien und in die ukrainische Hauptstadt Kiew. Ab dem 23. Oktober kehrt auch der Airbus A380 wieder zurück: Die Strecke zwischen Düsseldorf und Dubai wird sechsmal pro Woche von Emirates bedient.

Wartezeit am Flughafen Düsseldorf reduziert – Eurowings-Streik aber möglich

Da es in den vergangenen Wochen am Flughafen Düsseldorf vermehrt zu längeren Wartezeiten und einem Streik des Sicherheitspersonals kam, setzt sich der Flughafen nun dafür ein, dass die Abläufe der Passagier- und Gepäckabfertigung „reibungslos und störungsfrei“ verlaufen. Dafür werde nicht nur die Bundespolizei und der Dienstleister Deutscher Schutz- und Wachdienst (DSW) unterstützt, auch werden die Fluggäste „bei Bedarf an einen anderen Flugsteig“ umgeleitet. Dafür richte der Flughafen derzeit weitere Warteflächen ein.

Dennoch seien längere Wartezeiten in den Verkehrsspitzen – vor allem am frühen Morgen – in den Ferien möglich. Nachdem Eurowings bereits in Düsseldorf, Köln/Bonn und Dortmund streikte, kann es auch durch weitere Arbeitskämpfe zu Verzögerungen am Flughafen in Düsseldorf kommen. Da die ersten Tarifverhandlungen gescheitert sind, droht Verdi mit Eurowings-Streiks in ganz Deutschland. Passagiere sollten daher in den Herbstferien ausreichend Zeit am Flughafen Düsseldorf einplanen. (jaw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Auch interessant