1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Flughafen Düsseldorf: Reisen nach Russland und in die Ukraine – welche Flüge ausfallen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Benjamin Stroka

Ein Flugzeug der russischen Airline Aeroflot.
Auch Flüge der russischen Airline Aeroflot können aktuell nicht in Düsseldorf starten oder landen (Symbolbild). © NurPhoto / Imago

Der Krieg in der Ukraine wirkt sich auch auf den Flughafen Düsseldorf aus. Flüge nach Russland und in die Ukraine wurden gestrichen. Welche Ziele und Airlines betroffen sind.

Düsseldorf – Normalerweise fliegen regelmäßig mehrere Flüge von verschiedenen Airlines ab dem Flughafen Düsseldorf nach Russland und in die Ukraine. Doch durch die russische Invasion in der Ukraine ist auch der Flugverkehr stark betroffen. Deutschland und viele andere Länder haben ihren Luftraum für russische Flugzeuge gesperrt. Russland hat seinerseits mit einer Sperrung des eigenen Luftraums für Flugzeuge aus 36 Ländern, darunter auch Deutschland, auf diese Entscheidung reagiert.

Damit fallen vorerst alle Flüge von Düsseldorf nach Russland sowie ins Kriegsgebiet in der Ukraine aus – nach aktuellem Stand mindestens bis einschließlich 26. März. Diese Airlines und Ziele sind ab Düsseldorf betroffen:

Flughafen Düsseldorf: Keine Flüge mit Aeroflot nach Moskau und St. Petersburg

Airline:Ziele:
AeroflotMoskau-Sheremetyevo (Russland)
St. Petersburg (Russland)

Die größte russische Airline Aeroflot fliegt ab Düsseldorf normalerweise regelmäßig nach Moskau (Sheremetyevo International Airport) sowie nach St. Petersburg. Moskau wird dabei täglich angeflogen, St. Petersburg fünfmal wöchentlich. Doch aktuell ist das aufgrund des Ukraine-Kriegs und der Folgen für den Flugverkehr nicht möglich. Die nächsten Flüge ab Düsseldorf sind zurzeit jeweils für den 27. März buchbar.

Eurowings: Flüge ab Düsseldorf nach Kiew und Krasnodar gestrichen

Airline:Ziele:
EurowingsKiew-Borispol (Ukraine)
Krasnodar (Russland)

Die deutsche Lufthansa-Tochter Eurowings hat ebenfalls alle Flüge in die Ukraine und nach Russland ausgesetzt. Das betrifft ab Düsseldorf unter anderem Flüge nach Kiew. „Lufthansa und alle Lufthansa Group Airlines (dazu gehört auch Eurowings, d. Red.) stellen die Flüge in die und aus der Ukraine bis vorerst einschließlich 30. April 2022 ein“, teilt Lufthansa mit. Auch Flüge ins russische Krasnodar fallen derzeit aus. Hier sind erst ab 1. April wieder wöchentliche Reisen gelistet.

Nordwind Airlines fliegt aktuell nicht von Düsseldorf nach St. Petersburg

Airline:Ziele:
Nordwind AirlinesSt. Petersburg (Russland)

Die russische Fluggesellschaft Nordwind Airlines bedient ab Düsseldorf normalerweise zwei Verbindungen – in die russischen Städte St. Petersburg und Kaliningrad. Flüge nach Kaliningrad waren bislang sowieso noch nicht im Flugplan, diese sind daher nicht betroffen. Dafür fallen alle Reisen mit Nordwind Airlines nach St. Petersburg aus, „aufgrund der von den EU-Behörden implementierten Beschränkungen beim Überqueren des Luftraums“, wie die Airline am 28. Februar mitteilte.

Flughafen Düsseldorf: Flüge mit Pegas Fly nach Russland gestrichen

Airline:Ziele:
Pegas FlySt. Petersburg (Russland)

Die relativ kleine russische Airline Pegas Fly steuert regulär nur Berlin und Düsseldorf in Deutschland an. Auch hier fallen derzeit alle Flüge aus. Ab Düsseldorf betrifft das Reisen nach St. Petersburg, die vorerst bis einschließlich 26. März eingestellt wurden. Buchbar ist derzeit frühestens ein Flug ab dem 28. März.

S7 Airlines: Keine Flüge von Düsseldorf nach Russland

Airline:Ziele:
S7 AirlinesMoskau-Domodedovo (Russland)
Nowosibirsk (Russland)

Ab Düsseldorf fliegt eigentlich auch die russische Fluggesellschaft S7 Airlines zwei Destinationen in Russland an. Hier sind die wöchentlichen Flüge nach Moskau (Domodedovo Airport) und Nowosibirsk betroffen. Aktuell sind hier erst wieder Reisen ab April buchbar. (bs) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant