1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Nach Tumulten und Chaos am Flughafen Düsseldorf: Pegasus-Flüge starten wieder

Erstellt: Aktualisiert:

Lange Schlangen am ersten Ferienwochenende am Flughafen Düsseldorf
Lange Schlangen am ersten Ferienwochenende am Flughafen Düsseldorf. © Henning Kaiser/dpa

Flughafen Düsseldorf: Am Freitag und am Samstag konnten Pegasus-Flüge in die Türkei nicht starten. Es kam deshalb zu Tumulten. Nun hat sich die Lage wieder entspannt.

Update vom 4. Juli, 10:40 Uhr: Nachdem es am Freitag und am Samstag am Flughafen Düsseldorf zu Tumulten gekommen war, weil die türkische Pegasus-Airline mehrere Flüge gestrichen oder verlegt hatte, hat sich die Situation inzwischen wieder entspannt. Alle der sieben für heute geplanten Pegasus-Flüge in die Türkei können wieder starten, so ein Flughafensprecher gegenüber dem WDR. Wegen der ausgefallenen Flüge mussten Passagiere am Freitag und am Samstag stundenlang vor nicht besetzten Check-in-Schaltern warten. Grund für die ausgefallenen Flüge sei laut der Gewerkschaft Verdi, dass der Dienstleister nicht ausreichend Personal für die Abfertigung organisiert hatte. (nb)

Erstmeldung vom 3. Juli

Düsseldorf – Der Flughafen Düsseldorf kämpft weiterhin gegen Herausforderungen bei der Abfertigung von Passagieren. Auch am ersten Feriensamstag kam es am Airport der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf erneut zu Problemen. Und wieder waren Passagiere auf dem Weg in die Türkei betroffen:

Ein Sprecher des Flughafens Düsseldorf dazu: „Wir bedauern die Situation und die damit verbundenen Unannehmlichkeiten für unsere Passagiere und unterstützen mit eigenem Personal, um die Fluggäste über die Situation zu informieren.“ Vor Ort würden auch Beamte von der Bundes- und Landespolizei unterstützen.

Flughafen Düsseldorf: Chaos bei Pegasus – Polizei muss erneut unterstützen

Ein Sprecher der Bundespolizei bestätigte die erneute Amtshilfe am Rhein-Ruhr-Flughafen Düsseldorf. Bereits am Freitag hatten Polizistinnen und Polizisten die Situation beruhigt, als es an den Schaltern der Airline Pegasus zu langen Wartezeiten und Tumulten bei der Abfertigung kam. Nach Angaben des Flughafen-Sprechers hatte Pegasus am Freitagabend vier Flüge in die Türkei annulliert. Passagiere sollten diese am Samstagmittag ab Düsseldorf antreten können. Die Airline selbst äußerte sich zunächst nicht zu dem Vorfall.

Insgesamt werden am ersten Ferienwochenende bis einschließlich Sonntag etwa 120.000 Fluggäste erwartet. Ansonsten sei der Start in die Sommerferien am Düsseldorfer Flughafen bislang reibungslos verlaufen, so ein Flughafen-Sprecher. (dpa/kem)

Auch interessant