1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Flughafen Köln/Bonn: Eurowings fliegt nach Armenien

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Ein Eurowings-Flieger hebt ab.
Eurowings startet vom Flughafen Köln/Bonn nach Armenien (Symbolbild). © Marijan Murat/dpa

Die Fluggesellschaft Eurowings erweitert das Streckennetz ab dem Flughafen Köln/Bonn. Die Airline fliegt nun ab sofort nach Eriwan in Armenien.

Köln – Gute Neuigkeiten für den Flughafen Köln/Bonn: Ab sofort nimmt die Airline Eurowings eine neue Direktverbindung auf und fliegt von Köln/Bonn erstmals nach Armenien. Das gab die Fluggesellschaft am Montag bekannt.

Flughafen Köln/Bonn: Eurowings fliegt nach Eriwan in Armenien

Die Fluggesellschaft, die kürzlich das neue Angebot Eurowings Discover gestartet hat, fliegt nun nonstop in die armenische Hauptstadt Eriwan. Die Flüge werden einmal wöchentlich bedient. Dafür hebt Eurowings ab dem Flughafen Köln/Bonn mit einer Maschine des Typs Airbus A320 nach Armenien ab.

So fliegt Eurowings von Köln/Bonn nach Eriwan in Armenien:

Reiseziel in Armenien: Eurowings fliegt ab dem Flughafen Köln/Bonn nach Eriwan

Der Premierenflug am vergangenen Freitag, 6. August, war mit über 150 Passagieren gut gebucht, so die Airline. Neben Eurowings fliegen bereits die Lufthansa-Airlines Austrian Airlines, Brussels Airlines und Lufthansa nach Eriwan. Die Flüge erweitern das Angebot im Bereich der „Familien- und Heimatbesuche“, in dem die Lufthansa-Tochter bereits Verbindungen beispielsweise nach Griechenland, Kroatien, Algerien, in die Türkei, nach Beirut im Libanon oder Erbil im Nordirak anbietet, heißt es in der Mitteilung.

Zuletzt wurden im Juli Flüge ins georgische Tiflis sowie nach Jekaterinburg und Krasnodar in Russland im Programm aufgenommen. Wer mit Eurowings nun in den Urlaub abhebt, muss ab dem 31. August für einen Trolley im Handgepäck extra bezahlen.

Für den Flughafen Köln/Bonn ist die Erweiterung des Streckennetzes ein positives Zeichen. Denn der Flughafen steht seit einigen Tagen nun in der Kritik: Aufgrund von Personalmangel soll es am Flughafen zu zahlreichen Verzögerungen und Verspätungen kommen. (jaw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant