1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Flughafen Köln/Bonn erwartet 850.000 Passagiere in den Ferien

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johanna Werning

Das Gebäude des Flughafens KölnBonn.
Am Flughafen KölnBonn starten neue Airlines © Christoph Hardt/Imago

Nach der Corona-Zwangspause kehrt der Flughafen Köln/Bonn wieder in Richtung Alltag. Immer mehr Passagiere fliegen in den Urlaub.

Köln – Die Sommerferien stehen vor der Tür. Zum ersten Mal seit zwei Jahren scheint das Reisen wieder im Bereich des Möglichen. Denn die niedrigen Inzidenzen in Köln und NRW lassen die Reiselaune steigen. Das merkt auch der Flughafen Köln/Bonn. Pünktlich zum Ferienstart blickt der Flughafen optimistisch in die Zukunft.

„Die steigende Impfquote und Lockerungen der Reisebeschränkungen machen sich in Form von steigenden Passagierzahlen bemerkbar“, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Darum erwacht der Flughafen auch weiter aus seinem Dornröschenschlaf. Mit neuen Flugzielen und geöffneten Shops will der Flughafen Köln/Bonn das Coronavirus hinter sich lassen.

Nach Corona: Flughafen Köln/Bonn startet Feriensaison mit 550 Urlaubsflügen pro Woche

Insgesamt steuern nun 20 Airlines 100 Ziele an. Damit stehen in den Ferien rund 550 wöchentliche Flüge zu Sonnen- und Badezielen auf dem Programm. Die gefragtesten Reiseländer sind die Türkei, Spanien und Griechenland sowie weitere Länder der Mittelmeerregion. Aber auch die Flugstrecken von Green Airlines nach Sylt oder die Eurowings-Strecke nach Klagenfurt sind wieder gefragt.

Nach Corona: Flughafen Köln/Bonn – Flugzahlen steigen wieder

Während im Juni mehr als 10.000 Fluggäste pro Tag gezählt werden, verdopple sich die Zahl im Juli, so der Flughafen weiter. „In den sechs Ferienwochen werden rund 850.000 Passagiere erwartet – etwa 40 Prozent des Vorkrisenniveaus.“ Darum wird seit Juni neben dem Terminal 1 auch das Terminal 2 wieder für den Check-in genutzt. Die Sicherheitskontrolle erfolgt jedoch weiterhin zentral in Terminal 1. „Jeder Reisende darf nur noch ein Handgepäckstück durch die Sicherheitskontrolle mitnehmen. Alle weiteren Gepäckstücke müssen beim Check-in aufgegeben werden“, teilt der Flughafen Köln/Bonn mit.

Auch einige Shops und Restaurants beenden ihre Corona-Zwangspause. Neben Rewe sind viele weitere Geschäfte wieder geöffnet.

Flughafen Köln/Bonn: Besondere Corona-Regeln

Doch auch wenn der Flughafen Köln/Bonn nach und nach in den Alltag zurückkehrt, gelten weiterhin besondere Corona-Regeln. Besucherinnen und Besucher ab sechs Jahren müssen auf dem gesamten Gelände eine medizinische Schutzmaske tragen. „Zusätzlich gelten die bekannten Abstands- und Hygieneregeln“, so der Flughafen. Nicht die einzige Besonderheit: Zum Schutz sollten Urlauber bestimmte Regeln und Hinweise am Flughafen Köln/Bonn beachten.

Gleichzeitig weist der Flughafen daraufhin, dass sich Passagiere vor „vor Reiseantritt bei ihren Reiseveranstaltern oder Airlines genau über die spezifisch am Urlaubsort geltenden Regelungen informieren“ sollten. Teilweise werden besondere Unterlagen für den Urlaub benötigt. In vielen Ländern gelten zum Beispiel Immunisierungsnachweise oder negative Coronatests als Einreisevoraussetzung.

Urlaub während Corona: Der Überblick für die Bestimmungen der einzelnen Länder

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren. (jw)

Auch interessant