1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Flughafen Münster/Osnabrück: Ryanair nimmt Flüge nach Bari auf

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Ein Ryanair-Flieger in der Luft.
Ryanair startet ab dem Flughafen Münster/Osnabrück nach Bari (Symbolbild). © Emmefoto/IMAGO

Ab sofort fliegt Ryanair ab dem Flughafen Münster/Osnabrück nach Bari. Das Reiseziel in Italien wird zweimal pro Woche angeflogen.

Münster/Osnabrück – Die Sommersaison an den NRW-Flughäfen ist in vollem Gange und die Airlines fliegen Passagiere in zahlreiche Urlaubsregionen. Denn obwohl noch immer viele Länder als Risiko- oder Hochinzidenz-Gebiet eingestuft sind, ist der Urlaub in den Regionen durch Reiseerleichterungen möglich. Seit Donnerstag (22. Juli) können Urlauber ab dem Flughafen Münster/Osnabrück wieder in ein beliebtes Sommerziel reisen: Denn Ryanair nimmt die Verbindung nach Bari in Italien auf.

Flughafen Münster/Osnabrück
SitzGreven (Nordrhein-Westfalen)
Terminals2
Passagiere223.500 (2018)

Italien-Urlaub: Mit Ryanair ab dem Flughafen Münster/Osnabrück nach Bari

Insgesamt ist der Flughafen Münster/Osnabrück gleich mit sechs neuen Reisezielen in die Sommerferien in Nordrhein-Westfalen gestartet. Darunter auch das beliebte Reiseziel Bari in Italien. Nachdem Ryanair am Donnerstag um 9 Uhr mit der ersten vollbesetzten Boeing 737 nach Italien gestartet ist, bedient die irische Fluggesellschaft die Strecke künftig zweimal pro Woche.

An diesen Tagen fliegt Ryanair ab dem Flughafen Münster/Osnabrück nach Bari:

Einreise-Verordnung wurde verlängert

Die bestehende Einreise-Verordnung in Deutschland wurde bis einschließlich 10. September verlängert. Während ein Großteil der bestehenden Rückreise-Regeln bleibt, wurde die Quarantäne-Regel angepasst.

Flughafen Münster/Osnabrück: Neue Reiseziele im Überlick

Neben Bari fliegt Ryanair bald auch ein weiteres Ziel vom Flughafen Münster/Osnabrück an. So hebt die Airline ab August nach Korfu ab und bedient die Strecke ebenfalls zweimal pro Woche. Alle neuen Reiseziele vom Flughafen Münster/Osnabrück:

Neben Italien-Reisen sind derzeit auch Flüge nach Mallorca, Griechenland und Kroatien sehr beliebt. Da auf Mallorca allerdings die Corona-Zahlen steigen, könnte die Balearen-Insel schon bald als Hochinzidenz-Gebiet eingestuft werden.

(jaw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant