1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Flughafen Paderborn startet mit Flügen in den Kosovo: Zweimal pro Woche nach Pristina

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Ein Flugzeug fliegt am blauen Himmel und die Sonne scheint. Das Flugzeug nähert sich der Landebahn des Flughafens Paderborn.
Der Flughafen Paderborn-Lippstadt startet mit Verbindungen nach Kosovo (Symbolbild). © Bernd Thissen/dpa

Der Flughafen Paderborn bietet nun Verbindungen nach Pristina im Kosovo an. Die Airline kroatische Easy2Fly bedient die Strecke zweimal pro Woche.

Paderborn – Der Sommer ist da und die Reiselust der Deutschen wächst. Nachdem Eurowings erst kürzlich die Reisestrecke ab dem Flughafen Paderborn-Lippstadt nach Mallorca wieder aufgenommen hat, gibt es nun weitere Neuigkeiten für Reisende. Der Flughafen Paderborn-Lippstadt nimmt mit der Airline Easy2Fly erstmals Verbindungen nach Kosovo auf und startet mit Flügen in die Hauptstadt Pristina.

Die Fluggesellschaft Easy2Fly sitzt in Kroatien

Bei der Airline Easy2Fly handelt es sich um eine junge Fluggesellschaft, die in Kroatien gegründet wurde. Die Flüge der Airline sind über das Portal MySky24 buchbar.

Flughafen Paderborn erweitert Strecken: Verbindungen nach Kosovo

Die ersten Maschinen der Fluggesellschaft Easy2Fly, die ab dem Flughafen Paderborn nach Pristina im Kosovo abheben, starten bereits am 19. Juni. Zukünftig hebt ein Flugzeug des Typs Boeing 737/800, welches Platz für 189 Passagiere bietet, gleich zweimal pro Woche ab 22:30 Uhr von Paderborn aus ab. Gebucht werden die Flüge über die Reise-Plattform MySky24, die Direktflüge von Pristina in viele europäischen Städte anbietet.

An diesen Tagen startet der Direktflug vom Flughafen Paderborn-Lippstadt nach Pristina:

Dritte Säule im Flugverkehr: Flughafen Paderborn setzt auf Heimat-Reisende

Neben den Sonnenzielen für Urlauber und den individuellen Geschäftsreisen baut der Flughafen Paderborn mit der ersten Verbindung in den Kosovo nun eine weitere Säule im Flugverkehr auf. Dabei handelt es sich um sogenannte ethnische Destinationen, die von vielen Reisenden für Flüge in die Heimat genutzt werden, so der Flughafen Paderborn.

„Mit dieser Direktverbindung ermöglichen wir den vielen Menschen aus dem Kosovo, die im Umfeld unseres Flughafens wohnen, eine unkomplizierte und schnelle Reise in die Heimat“, sagt Flughafen-Prokurist Roland Hüser. Auch am Flughafen Dortmund nutzen viele Reisende die Verbindungen nach Polen und Rumänien, um aus familiären Gründen zu reisen.

Ausbau der ethnischen Verkehre: Weitere Ziele ab Paderborn folgen

Parallel zum Start des ersten Reiseziels im Bereich der ethnischen Verkehre plane der Flughafen Paderborn das Geschäftsfeld auszubauen und weitere Verbindungen aufzunehmen. Dafür setze sich der Flughafen nun mit verschiedenen Airlines auseinander, heißt es vom Flughafen Paderborn. Flüge aus familiären Gründen sind keine Seltenheit. So wurde auch der erste Ryanair-Flieger, der vom Flughafen Weeze nach Marokko gestartet ist, vor allem für Besuche von Familien und Freunden genutzt.

Durch die Erweiterung der Reiseverbindungen und dem Start der Sommersaison steigen nun auch wieder die Passagierzahlen am Flughafen Paderborn. Passend zum Sommer steuert auch die Fluggesellschaft Green Airlines ab Paderborn vier sonnige Urlaubsinseln an. (jaw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant