1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Flughafen Weeze erwartet rund 160.000 Passagiere in den Sommerferien

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Ein Flieger am blauen Himmel. Die Maschine fliegt über den Fotografen.
Der Flughafen Weeze erwartet ein steigendes Passagieraufkommen in den Sommerferien (Symbolbild). © Julian Stratenschulte/dpa

Der Flughafen Weeze rechnet im Sommer wieder mit vielen Passagieren. Rund 1000 Starts und Landungen sind allein in den NRW-Schulferien geplant.

Weeze – Der Flughafen Weeze steht vor seiner Hochsaison: Da am 5. Juli die Sommerferien in NRW beginnen, haben die Fluggesellschaften ihr Reiseangebot deutlich ausgeweitet und bieten in den kommenden Monaten 33 verschiedene Ziele ab Weeze an – viele davon in Urlaubsregionen in Spanien, Italien oder Nordafrika. So geht es auch in diesem Sommer etwa nach Palma de Mallorca, Porto oder Cagliari. Damit blickt der Flughafen Weeze nun erwartungsvoll auf den Sommer.

Flughafen Weeze: Rund 160.000 Passagiere in den Sommerferien

Mit 1000 Starts und Landungen rechnet der Flughafen Weeze im Zeitraum der NRW-Schulferien, die bis zum 17. August gehen. Damit erreicht der Flughafen in der anlaufenden Urlaubssaison bereits wieder mehr als 85 Prozent des Flugangebots aus dem Sommer 2019. Insgesamt erwartet der Flughafen Weeze rund 160.000 Passagiere, die während der Sommerferien starten.

Die Hauptsaison am Flughafen dauert insgesamt bis zum 5. September, da die Schulferien in den Niederlanden erst später als in Deutschland enden. Seit Jahren sind die Gäste aus dem Nachbarland ein wichtiger Stützpfeiler für den Flughafen Niederrhein. Sie sorgen für mehr als 30 Prozent des Fluggastaufkommens.

Sommersaison am Flughafen Weeze: Neue Strecken für den Urlaub

Am Flughafen in Weeze sind zudem auch neue Strecken im Angebot. Die Fluggesellschaften Corendon Airlines oder auch Ryanair haben das Streckennetz, welches ab Weeze geflogen wird, bereits deutlich erweitert.

Diese Reiseverbindungen sind neu am Flughafen Weeze:

Flughafen Weeze: Andrang während der Sommerferien

Im Vorfeld ihrer Reise sollten sich Fluggäste beim Robert-Koch-Institut oder beim Auswärtigen Amt nach den aktuellen Reisebeschränkungen und Corona-Auflagen für das Zielland informieren. Da der Flughafen Weeze einen erhöhten Andrang erwartet und es durch die Prüfung der Reisedokumente sowie der Corona-Nachweise zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann, sollten Passagiere mindestens zwei Stunden vor dem Abflug in den Urlaub am Airport Weeze einchecken.

„Wir registrieren, dass die Lust aufs Reisen nach Corona wieder deutlich steigt. Viele Menschen haben mittlerweile ihre Impfung gegen das Virus erhalten. Außerdem können die Flüge mit Corona-Schnelltests und Einreiseanmeldung sicher gestaltet werden. Auch in den Zielländern profitieren die Reisenden von umfangreichen Lockerungen“, sagt Dr. Sebastian Papst, Geschäftsführer des Airport Weeze.

Beliebt sind derzeit Reisen nach Mallorca, Griechenland, aber auch Kroatien:

(jaw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant