1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

S-Bahn-Linie S19 Düren – Au über Köln und Flughafen Köln/Bonn: Fahrplan, Haltestellen, Takt, Fahrzeuge

Erstellt: Aktualisiert:

S-Bahn der Linie 19 faehrt im Bahnhof Frankfurter Strasse ein
Die Linie S19 der S-Bahn ist einer der Außenäste des öffentlichen Personennahverkehrs in Köln © imago images / Frank Sorge

Die S-Bahn-Linie S19 verbindet den Nordrand der Eifel mit der Rhein-Metropole Köln und dem Rhein-Sieg-Kreis. Wissenswertes über die Schnellbahn, ihre Haltestellen, den Fahrplan und den Verkehrsverbund auf einen Blick.

Köln – Die S-Bahn-Linie S19 führt durch die Außenbezirke der Köln bis nach Düren und Au (Sieg). Sie teilt sich große Streckenabschnitte mit der Linie S13.

Von Hennef bis Horrem beziehungsweise Köln-Ehrenfeld fahren die Züge der Linie S13 seit 2014 in der Hauptverkehrszeit unter der Bezeichnung S19. Aufgrund dieser sich überlagernden Teilstrecken haben die beiden S-Bahn-Linien einen gemeinsamen Fahrplan.

S-Bahn-Linie S19 – die Endstationen Düren und Au (Sieg)

Die S-Bahn-Linie S19 verbindet das Umland von Köln mit der Metropole und ist eine wichtige Verkehrsschlagader für Schüler, Studenten und Pendler. Die Verbindung reicht von Düren in Nordrhein-Westfalen bis nach Au (Sieg) im südlichen Teil des Bundeslandes.

Von der Endstation Düren aus haben Reisende sonntags und teilweise freitags Anschluss an die Verbindungen der Fernzüge IC 26 und ICE 19 und die Weiterfahrt zu Großstädten wie Hamburg, Dresden, Berlin und dem Ruhrgebiet.

Außerdem bestehen Anschlussmöglichkeiten zu:

An der Endstation Au (Sieg) haben Reisende Umsteigemöglichkeiten in den RE9 RSX Rhein-Sieg-Express sowie die Westerwald-Sieg-Bahn und die S-Bahn-Linie S12.

Linie S19 – der Fahrplan

Die Linie S19 verkehrt als Direktverbindung zwischen Au (Sieg) und Düren im 60-Minuten-Takt. Die erste Fahrt ab Au (Sieg) beginnt montags bis freitags um 02:30 Uhr, die letzte um 19:50 Uhr.

Von Düren nach Au (Sieg) startet die erste Direktverbindung der S-Bahn werktags um 00:03 Uhr und die letzte um 23:03 Uhr.

Am Wochenende und an Feiertagen gilt ein abweichender Fahrplan mit extra Nachtverkehr.

S-Bahn Haltestellen der Linie S19

Die S-Bahn-Trasse der S19 verläuft von West nach Ost und macht dabei einen Bogen nach Norden, um Köln, den Flughafen Köln/Bonn sowie diverse Vororte abzudecken.

Die wichtigsten Haltestellen der Linie S19 mit ihren insgesamt 28 Stationen sind:

Linie S19 – die Fahrzeuge der S-Bahn

Die Züge der Linie S19 in Köln bestehen aus zwei Fahrzeugen der DB-Baureihe 423. Diese Bezeichnung gilt für die beiden Steuerwagen am Anfang und Ende der S-Bahn. Die Mittelwagen tragen die Typenbezeichnung 433. Ein typischer Kurzzug auf der S-Bahn-Linie S19 besteht in der Regel aus zwei Steuer- und zwei Mittelwagen.

Aufgrund der geringen Nachfrage nach Sitzplätzen der ersten Klasse bietet der Verkehrsverbund auf der Linie S19 lediglich Züge der zweiten Klasse an.

S-Bahn-Linie S19: Wissenswertes über den Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS)

Die Linie S19 gehört wie das übrige S-Bahn-Netz zum Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS). Er besteht seit 1987 und verzeichnete 2018 mehr als 550 Millionen Fahrgäste im Jahr.

Der Verkehrsverbund deckt eine Fläche von mehr als 5.000 Quadratkilometern ab. Zum VRS gehören die Städte:

Dazu kommen die Landkreise:

Fahrgäste profitieren durch diesen Zusammenschluss von einheitlichen Tickets und Preisen sowie aufeinander abgestimmten Fahrplänen. Für Pendler und Vielfahrer stehen Kombi-Tickets und Abos zur Verfügung.

Die Tarife des VRS gelten zudem über die Grenzen des Verbundraumes hinaus bis in die Kreise der Vulkaneifel, Neuwied und Altenkirchen hinein.

Auch interessant