1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

S-Bahn-Linie S8 Hagen – Mönchengladbach über Düsseldorf: Fahrplan, Haltestellen, Takt, Fahrzeuge

Erstellt: Aktualisiert:

Die S-Bahn fährt in Düsseldorf in den Hauptbahnhof ein
Eine S-Bahn fährt in den Düsseldorfer Hauptbahnhof ein. Hier hält auch die S8 © picture alliance/dpa | Federico Gambarini

Die S-Bahn Rhein-Ruhr und ihre Linie S8 – alles rund um die Endstationen und Haltestellen sowie den Fahrplan und die Fahrzeuge.

Hagen – Am 29. Mai 1988 startete die Linie S8 der S-Bahn Rhein-Ruhr. Den Betriebsstart begleitete die Öffnung verschiedener Haltestellen entlang der Strecke. Die Linie verläuft von Hagen Hauptbahnhof bis zum Hauptbahnhof Mönchengladbach. Am Bau des Schienennetzes waren diverse Eisenbahnunternehmen beteiligt. Die verschiedenen Bahnstrecken entstanden größtenteils bereits Mitte bis Ende des 19. Jahrhunderts.

Linie S8 der S-Bahn Rhein-Ruhr: Alle Haltestellen und Endstationen

Die Linie S8 der S-Bahn besitzt insgesamt 38 Haltestellen. Endstationen sind jeweils Hagen Hauptbahnhof und Düsseldorf Hauptbahnhof. Die Route verläuft von Hagen entlang dieser Stationen:

S-Bahn-Linie S8 Rhein-Ruhr: Fahrplan und Verkehrsverbünde

Die DB Regio AG der Region NRW betreibt als Eisenbahnunternehmen die Linie S8 der S-Bahn Rhein-Ruhr. Das Unternehmen ist eine eigenständige Tochtergesellschaft der DB Regio AG und hat ihren Sitz in Düsseldorf. Für die S-Bahn Rhein-Ruhr sind zwei Verkehrsverbünde zuständig: der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS). Die S8 verkehrt an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr. Auf der Strecke ist die Fahrradmitnahme begrenzt möglich. Zudem ist eine fahrzeuggebundene Einstiegshilfe vorhanden. Den Fahrplan und Reiseinformationen stellt der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr auf seiner Webseite zur Verfügung.

Linie S8 Rhein-Ruhr: Fahrzeuge der S-Bahn

Die Deutsche Bahn AG setzt für die Linie S8 der S-Bahn Rhein-Ruhr Fahrzeuge der DB-Baureihe 422/432 ein. Dabei handelt es sich um einen vierteiligen elektrischen Triebzug, der eine Weiterentwicklung der Baureihe 423 darstellt. Das Fahrzeug ist für den Gebrauch im Schienenpersonennahverkehr konzipiert und weist daher andere Merkmale auf als beispielsweise die Regionalzüge der Deutschen Bahn. Die zwei angetriebenen Endwagen gehören der Baureihe 422 an. Die Mittelwagen tragen die Bezeichnung Baureihe 432 und verfügen ebenfalls über einen Antrieb. Diese Züge kommen allein auf den Strecken der S-Bahn Rhein-Ruhr zum Einsatz. Es sind insgesamt 84 Triebzüge im Betrieb. Auf anderen S-Bahn-Routen in Deutschland transportiert die Bahn ihre Fahrgäste mit der Nachfolge-Baureihe 430. Die DB Regio NRW schloss mit dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) einen Verkehrsvertrag, der die Modernisierung der Fahrzeugflotte vorsah. Aus diesem Grund wurden für die Linie S8 und andere Strecken in der Region eigene Fahrzeuge entwickelt.

Auch interessant