1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

NRW-Flughäfen erholen sich von Corona-Krise – doch Pandemie noch deutlich spürbar

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Der Flughafen Kölbn-Bonn bei Tag.
Die Flughäfen erholen sich von der Corona-Pandemie, die Zahlen der Fluggäste steigen(Symbolbild) © Oliver Berg/dpa

Die Fluggast-Zahlen in NRW nehmen zu. Im November sind rund 687.000 Passagiere abgeflogen – fünfmal so viele wie vor einem Jahr.

Düsseldorf – Die sechs Flughäfen in NRW erholen sich in Corona-Zeiten etwas, sind aber noch weit entfernt vom Vor-Krisen-Niveau. Im November seien rund 687.000 Passagiere an den sechs größeren Airports in NRW abgeflogen und damit etwa fünfmal so viele wie ein Jahr zuvor (140.000), wie das Landesstatistikamt IT.NRW am Montag (17. Januar) in Düsseldorf mitteilte.

Die Flughäfen in NRW

NRW-Flughäfen erholen sich von Corona-Krise – doch Pandemie noch deutlich spürbar

Im November 2019, also vor Ausbruch der Corona-Pandemie, lag die Zahl der Fluggäste noch bei 1,4 Millionen. Der größte Flughafen in NRW ist Düsseldorf, dahinter folgen Köln-Bonn, Dortmund, Münster/Osnabrück, Niederrhein (Weeze) und Paderborn/Lippstadt. (jw mit dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant