1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Vollsperrung auf A45 bei Lüdenscheid: Was Autofahrer wissen müssen

Erstellt:

Von: Jana Wehmann

Untersuchungen an der Autobahn A45.
Die A45 bei Lüdenscheid ist bis Frühjahr 2022 gesperrt. ©  Autobahn Westfalen

Köln – Die Autobahn A45 bei Lüdenscheid ist voll gesperrt. Grund sind Schäden an der Talbrücke Rahmede, die Anfang Dezember festgestellt wurden – und die sind nun noch gravierender als bereits vermutet. Daher kann die Brücke auf der A45 bei Lüdenscheid auch nicht mit einer Not-Verstärkung freigegeben werden. Das Ergebnis: Die A45 bleibt weiter dicht – und die Talbrücke Rahmede wird komplett neu gebaut. Erst dann kann der Abschnitt wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Das bedeutet: Stau, Störungen und Engpässe sind um Köln, Leverkusen, Hagen und Olpe nicht zu verhindern. Denn die Sperrung der A45 hat massive Auswirkungen auf den Verkehr im Rheinland sowie im Sauerland und im Dreiländereck – Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz – zur Folge. Bis die Brücke bei Lüdenscheid neu gebaut wird, können mindestens fünf Jahre vergehen.

Sperrung A45 Lüdenscheid: Wo ist die A45 gesperrt?

Im Zuge einer Neuplanung der Talbrücke Rahmede auf der A45 bei Lüdenscheid wurde die Brücke Anfang Dezember 2021 untersucht. Dabei wurden Verformungen im Stahlüberbau festgestellt. „Die Schäden, die wir an einer Stelle gefunden haben, machen eine sofortige Sperrung notwendig“, sagte Elfriede Sauerwein-Braksiek, Niederlassungsleiterin der Autobahn Westfalen. Wo ist die A45 gesperrt?

Brücke A45 Lüdenscheid: Wie lange ist die A45 gesperrt?

Die A45 bei Lüdenscheid wird voraussichtlich noch mehrere Jahre voll gesperrt bleiben. Denn nachdem weitere Untersuchungen zusätzliche „erhebliche Schäden“ ergeben haben, kann die Brücke weder für den Pkw- noch Lkw-Verkehr freigeben werden. Statt einer Not-Verstärkung ist nun der komplette Neubau der Talbrücke Rahmede auf der A45 bei Lüdenscheid die einzige Lösung. Dafür muss zunächst die bestehende, marode Brücke abgerissen werden.

„Mit Hochdruck bauen wir dann die neue Brücke. Wir hoffen, dass sie dann in fünf Jahren steht“, so Sauerwein-Braksiek. Sollte die Brücke innerhalb der fünf Jahre neu gebaut werden können, „dann hätten wir eine Rekordzeit“, so die Direktorin.

A45 bei Lüdenscheid: Wann wird die Brücke Rahmede neu gebaut?

Baustellen-Fahrzeuge stehen an der Talbrücke Rahmede auf der A45.
Die A45 bei Lüdenscheid ist wegen der Brücke Rahmede voll gesperrt. © Autobahn Westfalen

A45: Talbrücke Rahmede – Fällarbeiten als Vorbereitung zum Abriss

Ab 7. Februar beginnen diverse Fällarbeiten von Bäumen und Sträuchern unterhalb der Talbrücke Rahmede. Diese sind gleich aus zwei Gründen notwendig. Einmal als Vorbereitung für die Baugrunduntersuchungen und gleichzeitig auch für den Abriss der Brücke. Dabei handle es sich laut Angaben der Autobahn Westfalen um ziemlich aufwendige Arbeiten, weil sie in sehr steilem Gelände durchgeführt werden müssen. „Es kann sein, dass Anker gesetzt werden müssen, um die Arbeiten im Hang abzusichern“, sagt Projektleiter Michael Neumann.

Die ersten Fällarbeiten sollen schon am 7. Februar beginnen und noch vor Ende Februar abgeschlossen sein. Los geht es am Südhang unter der A45-Brücke.

A45 Talbrücke Rahmede Lüdenscheid: Welche Auswirkungen hat die Sperrung?

Die Autobahn A45 ist eine wichtige Nord-Süd-Verbindung – und wird auch die Sauerlandlinie genannt. Die A45 verbindet das Sauerland, das Siegerland, das Ruhrgebiet und geht bis hin nach Frankfurt am Main (Hessen). Über die A4 verbindet die A45 auch das Sauerland mit dem Rheinland.

 „Wir wissen, dass die Vollsperrung eine hohe Belastung für die Menschen in der Region bedeutet und haben auch die Funktion der A45 als wichtige Achse des Güterverkehrs im Blick“, sagt Sauerwein-Braksiek. Nach Ansicht der Arbeitgeberverbände Siegen-Wittgenstein trifft die Vollsperrung der A45 den Lebensnerv der Region. Für die Wirtschaft in Südwestfalen sei die Sperrung der A45 eine Katastrophe, erklärten die Verbände am 10. Dezember.

Welche Städte sind von der Sperrung der A45 bei Lüdenscheid betroffen?

A45: Welche Umleitungen von der A45 gibt es? Wie kann ich die Sperrung A45 umfahren?

Durch die Vollsperrung der A45 bei Lüdenscheid wird der Verkehr umgeleitet. Im Ruhrgebiet wird auf die Umfahrung über die A1, A3 und A4 hingewiesen. Im Kamener Kreuz sowie auf der A1 bereits vor dem Kreuz Lotte/Osnabrück wird auf die Umfahrung über Kassel und die A7 nach Süden verwiesen, so Benjamin Rombelsheim von der Autobahn GmbH Rheinland.

Folgende Umleitungen von der A45 gibt es:

Vollsperrung A45: Umleitungen frühzeitig ausgeschildert

Mit der Einrichtung der Vollsperrung auf der A45 hat die Autobahn GmbH Westfalen digitale Hinweistafeln (sogenannte dWiSta-Tafeln) aktiviert. Diese weisen bereits weit im Voraus auf die Sperrung der A45 bei Lüdenscheid hin. So sind schon im Kreuz Lotte-Osnabrück oder bei Frankfurt Umleitungen für den Lkw-Verkehr ausgeschildert. Außerdem wurden zusätzliche Blechbeschilderungen sowie mobile LED-Tafeln aufgestellt. Darüber hinaus werde ein Flyer in sieben Sprachen digital und an Raststätten verteilt, so die Autobahn GmbH Westfalen.

A45 Sperrung Auswirkungen auf das Rheinland: Gibt es Stau um Köln, Leverkusen?

Die Vollsperrung der A45 zwischen Lüdenscheid-Nord und Lüdenscheid führt zu zahlreichen Staus, Umleitungen und Engpässen. Denn die A1 und die A3 sind schon jetzt durch zahlreiche Baustellen stark überlastet und nahezu am Limit.

Sollte es durch die Sperrung der A45 zu größeren Engpässen im Rheinland kommen, „wird vorrangig der östliche Kölner Ring zwischen dem Kreuz Leverkusen und dem Dreieck Köln-Heumar betroffen sein“, erklärt Rombelsheim im Dezember gegenüber 24RHEIN. Zwar seien einzelne Staus möglich, „aber mit einem ‚Verkehrschaos‘ rechnen wir derzeit nicht“, sagt Rombelsheim weiter. Seit der Vollsperrung habe sich die Verkehrslage in den ersten Tagen in Grenzen gehalten, lediglich mehr Lkws waren auf der A3 und A4 um Köln unterwegs, so Rombelsheim.

Auf diesen Strecken könnte es durch die gesperrte A45 Probleme geben:

Stau Brücke A45: Gibt es Entlastungen für den Verkehr auf A1, A4, A4 und A44/A7?

Um massive Staus zu vermeiden, haben sich zahlreiche Stellen – wie etwa die die Stadt Lüdenscheid, die Stadt Hagen, Feuerwehr, Polizei, Autobahn Gmbh, Straßen.NRW – zusammen gesetzt, so die Sprecherin der Autobahn GmbH.

Stau und Sperrung A45 Lüdenscheid: Aktueller Stand zur Untersuchung und Prognose – Sperrung

Seit der Vollsperrung untersuchen Experten die Brücke Rahmede auf der A45 „intensiver auf aktuelle Schäden“. Am 6. Januar stellte eine Expertenrunde jedoch so massive Schäden fest, dass die Talbrücke nicht mehr für den Verkehr freigegeben werden kann. Zwar sei die Brücke nicht einsturzgefährdet, allerdings sei die Tragfähigkeit nicht mehr gegeben.

Daher werde auch die ursprünglich geplante Not-Verstärkung nicht zum Einsatz kommen. Nun heißt es also: abwarten bis die Brücke abgerissen und anschließend neu errichtet wurde.

Die Autobahn GmbH Westfalen untersucht nun, ob eine Sprengung der Brücke auf der A45 möglich wäre. Alternativ müsste die Brücke über das Tal von unten gesprengt werden. Diese Methode würde jedoch mehr Zeit in Anspruch nehmen. Die neue Talbrücke soll in etwa fünf Jahren in Lüdenscheid stehen.

Marode Brücken an der A45:

Nicht nur die Talbrücke Rahmede ist marode und instabil. Inzwischen hat die Autobahn GmbH bekannt gegeben, dass alle rund 60 Talbrücken an der A45 so marode sind, dass sie ersetzt werden müssen. Man hofft allerdings, ein Verkehrschaos wie an der Talbrücke Rahmede vermeiden zu können. Laut Sauerwein-Braksiek sollen die Brücken so neu gebaut werden, dass es nicht zu Vollsperrungen kommt, und der Verkehr auf Teil-Neubauten neben den alten Brücken weiterfließen kann.

A45 Lüdenscheid Brücke Rahmede: Für wen bleibt die Talbrücke gesperrt?

Neubau Brücke A45 Lüdenscheid: Warum ist die A45 gesperrt?

Die Talbrücke Rahmede auf der A45 bei Lüdenscheid wurde am 2. Dezember im Zuge der laufenden Neubauplanung untersucht. Bei der Bauwerkskontrolle wurden Verformungen am Stahlüberbau festgestellt. Noch vor Ort wurde entschieden, die Brücke vorsorglich für den gesamten Verkehr zu sperren.

Die im Stahlwerk festgestellten Verformungen könnten „die Tragfähigkeit der Brücke beeinflussen“, erklärt Michael Neumann, Projektleiter bei der Autobahn Westfalen. Folgende Probleme ergab die Kontrolle der Talbrücke Rahmede auf der A45:

Sperrung und Stau A45 bei Lüdenscheid: Hintergrund zur Talbrücke Rahmede

Nun wird die Brücke weiteren Untersuchungen durchzogen. „Sicherheit ist das oberste Gebot, darum müssen wir uns jetzt Zeit nehmen“, sagt die Direktorin der Autobahn Westfalen. Folgende Angaben gibt die Autobahn Westfalen zur Talbrücke Rahmede:

(jaw mit dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 7. Februar inhaltlich ergänzt und aktualisiert. Neuerung: Hinweise zu geplanten Fällarbeiten unterhalb der Talbrücke.

Auch interessant