1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

RB20 pendelt wieder zwischen Düren und Eschweiler Talbahnhof – Überblick für Fahrgäste

Erstellt:

Von: Nina Büchs

 Zug der Linie RB20
Ab Montag können Fahrgäste wieder mit der Linie RB20 zwischen Düren und Eschweiler pendeln. © EVS

Ab Montag, 7. Februar ist der Streckenabschnitt der RB 20 zwischen Düren und dem Eschweiler Talbahnhof wieder frei. Ein Überblick, was Fahrgäste wissen müssen.

Köln – Im Juli 2021 wurden mehrere Bahnstrecken durch die Flutkatastrophe schwer beschädigt. Auch die Regionalbahn RB 20 konnte einen Teil der üblichen Strecke nicht befahren. Ab Montag, 7. Februar, ist die Strecke zwischen Düren und dem Eschweiler Talbahnhof aber wieder freigegeben. Die Züge pendeln zwischen den Haltestellen dann wieder im Stundentakt. Aktuell finden noch erste Testfahrten in dem Streckenabschnitt statt, teilt die Nahverkehr Rheinland GmbH mit.

RB 20: Regionalbahn fährt wieder zwischen Düren und Eschweiler – was Fahrgäste wissen müssen

Für Fahrgäste heißt das: Die Züge aus Düren werden am Montag dann am Bahnsteig Eschweiler Tal enden und dort wenden. Hintergrund ist, dass der Streckenabschnitt zwischen Eschweiler Talbahnhof und Stolberg aktuell noch nicht wieder befahren werden kann. „ Mit einem provisorischen Betrieb auf der gesamten Eschweiler Talbahn ist nach heutigem Stand nicht vor Mitte 2023 zu rechnen“, heißt es weiter.

Übrigens mussten für die Wiederinbetriebnahme der Strecke zwischen Düren und Eschweiler unter anderem Bahnübergänge erneuert werden. Zum Beispiel an der Stadionstraße in Weisweiler.

Verkehr NRW: Züge zwischen Düren und Stolberg fahren wieder – neuer Fahrplan ab dem 7. Februar

Ab dem 7. Februar bis zum 10. Dezember 2022 wird es auf der Strecke zwischen Eschweiler Talbahnhof und Düren einen neuen Fahrplan geben. Ein Überblick über die Abfahrtszeiten der Linie RB20:

Bahn NRW: Strecke zwischen Eschweiler und Stolberg bleibt noch gesperrt

Während Fahrgäste ab Montag also wieder zwischen Düren und Eschweiler mit der Regionalbahn 20 fahren können, bleibt die Strecke zwischen Stolberg Hbf und Stolberg Rathaus weiter gesperrt. Der Betrieb dieses Bahnabschnitts soll im vierten Quartal 2022 wieder aufgenommen werden. Auch der Abschnitt zwischen Eschweiler Talbahnhof und Stolberg bleibt weiter gesperrt. (nb) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant