1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Baustellen auf A1, A2, A31 und A45 in Herbstferien – hier könnte es sich stauen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Stau auf einer Autobahn.
Auf den Autobahnen A1, A2, A31 und A45 erwartet die Autobahn GmbH Westfalen viel Stau und Verkehr (Symbolbild). © Bodo Schackow/dpa

In den Herbstferien kann es auf den Autobahnen A1, A2, A31 und A45 ziemlich voll werden. Durch Baustellen auf A4, A33, A43 und A40 sind Engpässe zu erwarten.

Köln/Hamm – Die Herbstferien in Nordrhein-Westfalen stehen vor der Tür und viele Deutsche wollen in den Urlaub fahren. Wer aber auf den Autobahnen unterwegs ist, sollte sich auf Stau und Verspätungen einstellen. Die Autobahn GmbH Westfalen rechnet zum Start der Herbstferien – vor allem wegen des guten Wetters – mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen. Vor allem auf den Autobahnen A1, A2, A31 und A45 könne es eng werden. Zwar verzichte die Autobahn Westfalen auf den viel befahrenen Strecken an den Wochenenden auf Tagesbaustellen. „Dennoch ist zu empfehlen, möglichst antizyklisch, also nicht an den Ferienwochenenden zu fahren“, sagt Elfriede Sauerwein-Braksiek, Direktorin der Niederlassung Westfalen.

Stau auf der A1, A43 und A40 um Osnabrück, Dortmund und Unna – Groß-Baustellen in Herbstferien

Auf den Autobahn A1, A43 und A40 erwartet die Autobahn Westfalen wegen langfristigen Baumaßnahmen Verzögerungen. Durch folgende Baustellen kann es zu Engpässen und Störungen in den Herbstferien kommen:

Baustellen und Sperrungen auf A2, A4, A31, A33 und A45 – Stau um Paderborn, Bottrop und Hagen

Neben den Großbaustellen werden auch auf der A2, A33, A45, A31 und A4 kleinere Maßnahmen und Sperrungen durchgeführt. Durch diese Engpässe kann es zu Stau kommen:

(jaw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Auch interessant