1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

A4: Sperrung an Anschlussstelle Klettenberg – was Autofahrer wissen müssen

Erstellt:

Von: Benjamin Stroka

Schild an der A4 zur Ausfahrt Köln-Klettenberg.
Die Sperrung an der A4-Anschlussstelle Köln-Klettenberg gilt bis Mitte Juli (Symbolbild). © Herbert Bucco / Imago

Die A4-Anschlussstelle Köln-Klettenberg wird für mehrere Monate zum Teil voll gesperrt. Grund ist der Ausbau der B265 zwischen dem Militärring in Köln und Hürth.

Köln – Autofahrer in Köln müssen sich in den nächsten Wochen und Monaten auf Einschränkungen an der A4 einstellen. Dort wird die Anschlussstelle Köln-Klettenberg bei Hürth zum Teil voll gesperrt. Die Sperrung ist bis Mitte Juli geplant.

A4: Anschlussstelle Köln-Klettenberg – Sperrung im Überblick

Ausbau der B265 sorgt für Sperrung an A4-Anschlussstelle Köln-Klettenberg

Ortsumgehung Hürth-Hermülheim – Ausbau der B265

Schon seit längerem wird die B265n (Luxemburger Straße) ausgebaut. Ziel war, eine Umgehungstraße zu schaffen, die den Ortskern von Hürth-Hermülheim verkehrstechnisch entlastet. Weiterhin soll die B265n auch zwischen Köln und Hürth auf mehrere Spuren ausgebaut werden. Das soll den Verkehr auf dem Abschnitt besser fließen lassen und Staus verhindern. Insgesamt kostet das Projekt rund 44,6 Millionen Euro. Die endgültige Fertigstellung ist für Ende 2023 geplant.

Die Sperrung ist Teil des großen Projekts zum Neubau der Ortsumgehung Hürth-Hermülheim durch die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ville-Eifel. Diese Umgehungsstraße soll den zuvor starken Verkehr über die Luxemburger Straße (B265) im Ortskern Hermülheim entlasten. Seit März 2021 ist der Verkehr über die neue Ortsumgehung wieder freigegeben, aber abgeschlossen ist das Projekt damit noch nicht.

Denn die Strecke zwischen dem Militärring in Köln (L34) und dem Ortseingang nach Hürth soll mehrstreifig ausgebaut werden. Dafür muss nun die genau in diesem Bereich liegende Anschlussstelle Köln-Klettenberg teilweise voll gesperrt werden. Autofahrer können damit dort ab 15. März bis voraussichtlich Mitte Juli nicht mehr auf die A4 in Richtung Aachen auffahren und nicht mehr von der A4 aus Richtung Köln abfahren. „Eine Umleitung ist eingerichtet. Schilder weisen die Verkehrsteilnehmenden auf die anstehende Sperrung hin“, teilt Straßen.NRW mit. (bs) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant