1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

A40: Sperrung Richtung Venlo ab 10. Juni – wo jetzt Stau droht

Erstellt:

Von: Benjamin Stroka

Stau auf einer Autobahn und ein Ortsschild von Venlo (Montage).
Vor allem Reisende auf dem Weg nach Venlo könnten von der A40-Sperrung betroffen sein (Symbolbilder/ZRW-Montage). © Arnulf Hettrich/Imago & Deutzmann/Eibner-Pressefoto/Imago

Die A40 wird ab Freitag (10. Juni) in Richtung Venlo gesperrt. Dort wird die Fahrbahn saniert. Es drohen Stau und stockender Verkehr.

Neukirchen-Vluyn – Wer am nächsten Wochenende einen Ausflug in die beliebte niederländische Grenzstadt Venlo geplant hat, muss auf dem Weg mit größeren Verkehrsproblemen rechnen. Denn die A40, neben der A61 die zweite direkte Autobahnverbindung aus NRW nach Venlo, wird ab dem 10. Juni gesperrt. Betroffen ist der Abschnitt zwischen Neukirchen-Vluyn (Kreis Wesel) und Kerken (Kreis Kleve) in Fahrtrichtung Venlo. Der rund zwei Kilometer lange Teil der A40 ist über das komplette Wochenende gesperrt.

A40: Vollsperrung Richtung Venlo – alle Infos im Überblick

A40 Richtung Venlo ein Wochenende gesperrt

Die Vollsperrung der A40 Richtung Venlo ist notwendig, weil die Autobahn GmbH in dem Zeitraum die Fahrbahndecke sanieren muss. Umleitungen sind ab dem Kreuz Moers mit rotem Punkt ausgeschildert. Wer beispielsweise aus dem Großraum Duisburg eine Fahrt Richtung Venlo planen sollte, checkt vorab besser die Verkehrslage und die Umleitungsstrecken.

Es ist bereits die zweite Vollsperrung der A40 in kurzer Zeit. Bereits am langen Pfingstwochenende wurde die Autobahn gesperrt. Damals war der Abschnitt zwischen Duisburg-Rheinhausen und Duisburg-Häfen betroffen. In Richtung Essen ging dort gar nichts mehr. (bs) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant