1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Airline mit „besserem Wein“: Winzer startet eigene Fluggesellschaft

Erstellt:

Von: Jana Wehmann

Ein Mann sitzt in einem Flugzeug, ihm wird ein Glas Wein gereicht.
Fliegen und Wein trinken: In Neuseeland haben Winzer jetzt ihre eigene Airline gegründet. (Symbolbild) © Wavebreak Media Ltd/Imago

In Neuseeland haben Winzer eine Fluggesellschaft gegründet. Die Airline Invivo Air hebt in 2022 zum ersten Mal ab. Für bestimmte Personen gibt es sogar gratis Flüge.

Köln/Auckland – Wer an Bord gerne mal ein Glas Wein trinkt, sollte sich einen Flug bei der neuen Airline Invivo Air buchen. Denn die Gründer der neuen Fluggesellschaft sind ursprünglich Winzer und führen das Weingut Invivo in Neuseeland. Die Winzer Tim Lightbourne und Robin Cameron wollen mit Invivo Air als erste Wein-Airline überhaupt abheben. Der Jungfernflug startet schon in 2022 und bietet für bestimmte Fluggäste sogar kostenlose Flüge an.

Wein-Airline Invivo Air hebt ab – kostenloser Flug von Auckland nach Queenstown in Neuseeland

Die zwei Winzer stehen vor einer Maschine im Invivo Air-Design.
Die Winzer Tim Lightbourne and Robin Cameron haben Invivo Air gegründet. © Invivo

Die Grenzen von Auckland in Neuseeland sind aufgrund der Corona-Pandemie seit einigen Monaten wieder geöffnet. Für die Winzer Grund genug zum Feiern – und die erste Wein-Airline zu gründen. Bisher hat Invivo Air einen Flug geplant.

Getreu dem Motto „Wie andere Airlines, nur mit besserem Wein“ soll der Jungfernflug schon Anfang 2022 von Auckland nach Queenstown stattfinden. Für den nicht mal zwei Stunden langen Flug hat Invivo Air eine schwedische Saab 340 mit Platz für 34 Reisende gechartert. Für „ausgewählte Gäste“ stellt Invivo Air eine Reihe von kostenlosen Sitzplätzen zur Verfügung.

So gehen die gratis Flugtickets vorrangig an Menschen, die während der Corona-Pandemie als medizinisches Personal sowie in der Tourismusbranche gearbeitet oder ihre Familie und Freunde auf der Südinsel in 2021 wegen der geschlossenen Grenzen nicht gesehen haben. Der Rest der Flugtickets gehe laut Airline an Invivo-Aktionäre.

Invivo Air fliegt nach Queenstown: Winzer-Airline schließt regulären Flugbetrieb nicht aus

Doch der erste Invivo Air-Flug geht nicht nur hin und zurück, auch laden die Winzer zu einem 24-stündigen Programm in der Weinregion ein. Übernachtet wird anschließend im Luxus Hilton Queenstown-Hotel – bis Invivo Air den Rückflug antritt.

Obwohl Invivo Air bisher einen Flug geplant hat, könnte die Winzer-Airline schon bald in den regulären Betrieb starten. Denn: „Wir schließen auch weitere Flüge zu anderen neuseeländischen Zielen nicht aus“, sagt Winzer und Invivo Air-Gründer Tim Lightbourne. Wohin Invivo Air fliegen möchte, ist allerdings offen.

Wer Interesse am Invivo Air-Flug hat, kann sich über die Website registrieren. Mit etwas Glück geht es dann schon bald nach Queenstown. (jaw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant