1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Wizz Air: Was Sie über Flugplan, Check-in, Handgepäck, Erstattung und Corona wissen müssen

Erstellt: Aktualisiert:

Passagiere laufen zu einem Airbus von Wizz Air, die auf dem Rollfeld des Danziger Flughafens steh

Wizz Air ist eine schnell wachsende Billig-Airline aus Ungarn mit hoch fliegenden Ambitionen und ausgeprägter Service-Orientierung für preisbewusste Kunden © picture-alliance/ dpa | Jörg Carstensen

Wizz Air versucht, den Flugbetrieb auch während der Corona-Pandemie wie bisher aufrechtzuerhalten. Die ungarische Fluggesellschaft setzt schon seit ihrer Gründung auf stark expandierendes Wachstum im osteuropäischen Markt.

Budapest – Am 2. November 2020 erwarteten Anleger und Beobachter gespannt die Veröffentlichung der Halbjahreszahlen der ungarischen Fluggesellschaft Wizz Air. Genau wie anderen Airlines ist auch dieser osteuropäische Billiglieger von der Corona-Pandemie stark betroffen: Deutlich einbrechende Passagierzahlen in Kombination mit hohen Fixkosten stellen Wizz Air vor eine existenzbedrohende Herausforderung. Doch die Fluggesellschaft reagierte darauf anders als Konkurrenten, wie zum Beispiel easyJet oder Ryanair: Statt eine defensive Strategie in Form von umfassenden Streichungen von Flügen beziehungsweise Verbindungen zu beschließen, plante die Fluggesellschaft Wizz Air zunächst, ihren in den letzten Jahren verfolgten Expansionskurs fortzusetzen.

Wizz Air: Unternehmen und Geschichte

Die Firmenbezeichnung der ungarischen Fluggesellschaft lautet vollständig Wizz Air Hungary Limited. Ihre Gründung erfolgte 2003 durch den heutigen Vorstandsvorsitzenden József Váradi in Budapest. Von Anfang an bestand dessen Konzept in der Etablierung von Flugverbindungen innerhalb von Osteuropa und zwischen Ost- und Westeuropa zu günstigen Preisen. Dabei setzt der Konzern, ähnlich wie andere Low-Cost-Airlines, auf die Nutzung von kleineren Airports in der Nähe großer Städte. Darüber hinaus gehören die folgenden Grundsätze zur Strategie der Fluggesellschaft:

Diese Pläne erwiesen sich als sehr erfolgreich, schon nach einem Jahr konnte die Fluggesellschaft ein Passagieraufkommen von rund 1,4 Millionen verzeichnen. In den folgenden Jahren setzte Wizz Air seinen Expansionskurs konsequent fort. Im Jahr 2010 transportierte die Airline bereits 9,6 Millionen Fluggäste und 2019 erreichte Wizz Air ein Passagieraufkommen von 34,6 Millionen. Der Vergleich mit anderen Billigfluggesellschaften verdeutlicht, wie groß das Wachstumspotenzial noch ist: So verbuchte Ryanair als größte europäische Fluggesellschaft 152,4 Millionen Passagiere im Jahr 2019, die konkurrierende Airline EasyJet brachte es immerhin auf 96 Millionen transportierte Fluggäste. Mittlerweile beschäftigt das ungarische Unternehmen Wizz Air europaweit mehr als 3.000 Mitarbeiter.

Wizz Air: Der Flugplan und die Flotte

Heute betreibt die Fluggesellschaft Wizz Air insgesamt 600 Strecken und fliegt Airports in vielen verschiedenen Städten an. Im Einzelnen handelt es sich unter anderem um:

Auch deutsche Verbraucher können von zahlreichen Airports mit Wizz Air fliegen. Unter anderem steuert die ungarische Airline Flughäfen in Dortmund, Berlin, Bremen, Hamburg, Köln, Hannover, Nürnberg, Leipzig sowie Karlsruhe Baden/Baden an.

Wizz Air Abflughäfen in Deutschland (Stand Januar 2021):

Vor der Corona-Krise nahm der ungarische Konzern laufend Erweiterungen seines Flugplans vor. Und selbst während der Pandemie gelang es der Airline, neue Verbindungen anzubieten, unter anderem sind nun Flüge vom rumänischen Bacau ins bayerische Memmingen verfügbar. Außerdem implementierte der Billig-Flieger neue Verbindung von Wien aus nach Barcelona, Mahon Menorca, Bukarest und Santorin. Ab Dezember 2020 ist es möglich, vom Flughafen Karlsruhe Baden/Baden zweimal in der Woche ins Kosovo (Pristina) zu fliegen.

Zurzeit (Stand Herbst 2020) unterhält Wizz Air insgesamt 120 Flugzeuge. Dabei gehören alle Maschinen zur Airbus 320-Gruppe. Besonderen Wert legt das Unternehmen auf die zunehmende Nutzung umwelt- und klimaschonender Flugtechnik. Dementsprechend hat sie mehr als 100 neue Airbus vom Typ A321neo bestellt, die sich durch einen besonders niedrigen Ausstoß von Kohlenstoff auszeichnen.

Wizz Air: Check-in

Grundsätzlich haben Fluggäste von Wizz Air die Wahl, im Airport einzuchecken oder den Check-in online selbst durchzuführen. Dabei ist zu beachten, dass die Fluggesellschaft für das Einchecken vor Ort am Flughafen Gebühren in Rechnung stellt. Diese Regelung gilt allerdings nicht für Flüge, bei denen kein Online-Check-in möglich ist. In diesen Fällen können Passagiere einen Check-in im Flughafen kostenlos in Anspruch nehmen.

Der Online-Check-in kann in einem Fenster von 30 Tagen bis zu drei Stunden vor dem planmäßigen Abflug durchgeführt werden. Dies ist unter der Voraussetzung möglich, dass Kunden bereits bei ihrer Buchung die Reservierung eines Sitzplatzes vorgenommen haben. Falls Fluggäste jedoch keine Sitzplätze reserviert haben, können sie einen Check-in erst 48 Stunden vor dem geplanten Abflug online durchführen.

Wizz Air: Corona-Regeln

Auf der Homepage der Fluggesellschaft können Fluggäste alle wichtigen Informationen zu Corona-Regeln nachlesen. Unter anderem finden sie dort Hinweise über die Pflicht zum Tragen von Gesichtsmasken. Wizz Air erläutert hier die Pflicht, während des gesamten Flugs eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Darüber hinaus empfiehlt die Airline, bei Flügen von mehr als vier Stunden Dauer mehrere Masken zu verwenden. Zudem verweist die Fluggesellschaft auf die in den verschiedenen von ihr angeflogenen Ländern geltenden Corona-Regeln. Spezifische Vorschriften können Kunden über Links, die auf der Homepage von Wizz Air veröffentlicht sind, einsehen.

Unternehmens-Reaktionen auf die Pandemie

Die Airline setzt ihre Expansion während der Pandemie fort. So dehnte das Unternehmen zu Beginn der COVID-19-Pandemie seine Aktivitäten in Rumänien aus und nahm neue Routen in Betrieb. Darüber hinaus gab der Chief Executive Officer der Gesellschaft, József Váradi, bekannt, dass Wizz Air im Gegensatz zu anderen Airlines statt zwei oder drei Jahre lediglich zwölf Monate benötigen würde, um sich nach dem Ende der Corona-Pandemie von deren Folgen vollständig zu erholen.

Wizz Air: Vorschriften für das Handgepäck

Wie alle Billig-Airlines handhabt Wizz Air die Vorschriften für das Handgepäck eher restriktiv. Dabei lässt die Fluggesellschaft Passagiere nur Gepäckstücke an Bord mitnehmen, deren Abmessungen die Maße von maximal 40 x 30 x 20 Zentimeter nicht überschreiten. Anders als bei vielen anderen Airlines spielt das Gewicht des Gepäckstücks dabei keine Rolle. Zur Überprüfung der Einhaltung dieser Vorgaben steht dem Bodenpersonal ein entsprechendes Gestell zur Verfügung. Passt das Gepäckteil dort nicht hinein, wird eine Strafgebühr von 25 Euro fällig.

Fluggäste, die sich für die bevorzugte Behandlung im Rahmen von Wizz Priority entscheiden, dürfen zusätzlich einen Rollkoffer beziehungsweise ein weiteres Gepäckstück mit ins Flugzeug nehmen. Dessen Abmessungen dürfen höchstens 55 x 40 x 23 Zentimeter betragen. Auch diese Vorschrift gilt unabhängig vom Gewicht des Handgepäcks. In jedem Fall ist zu beachten, dass über diese Gepäckstücke hinaus keine weiteren Taschen, wie zum Beispiel Handtaschen oder Messenger- beziehungsweise Laptop-Bags mit an Bord genommen werden dürfen.

Wizz Air: Erstattungen

Die Fluggesellschaft Wizz Air informiert ihre Kunden über alles Wissenswerte zum Thema Erstattungen auf ihrer Homepage. Grundsätzlich haben Verbraucher im Falle einer Flugabsage oder Nichtbeförderung Anspruch auf eine Ausgleichs- beziehungsweise Unterstützungsleistung entsprechend der EG-Verordnung Nr. 261/2004. Dabei haben Betroffene die Wahl zwischen einer Erstattung von bereits geleisteten Zahlungen, der Umbuchung auf einen anderen Flug sowie der Gutschrift des Flugpreises. Zusätzlich zu einer derartigen Gutschrift erhalten Kunden einen Bonus von 20 Prozent. Ihr Guthaben können sie für die Buchung eines anderen Fluges mit Wizz Air nutzen. Erstattungen sind ausgeschlossen für den Fall, dass der Fluggast weniger Gepäck aufgibt, als er gebucht hat. Für die Geltendmachung von Ansprüchen auf Erstattungen aller Art hält die Fluggesellschaft ein Online-Formular vor. Wizz Air sichert zu, jeden Erstattungsantrag schnellstmöglich, spätestens aber in einem Zeitraum von höchstens 30 Tagen zu bearbeiten.

Auch interessant