1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Früher als geplant: A43 zwischen Herne und Recklinghausen wieder frei

Erstellt:

Von: Benjamin Stroka

Die Vollsperrung am Wochenende auf der A43 zwischen Herne und Recklinghausen ist früher wieder aufgehoben worden. Die Autobahn ist seit Samstag wieder frei.

Update vom 17. Dezember, 15:53 Uhr: Gute Nachrichten für Autofahrer im Ruhrgebiet: Die A43 ist überraschenderweise früher wieder für den Verkehr freigegeben worden. „Alle Arbeiten sind erledigt. Zwischen Herne und Kreuz Recklinghausen fließt der Verkehr wieder“, teilt die zuständige Autobahn GmbH am Samstagnachmittag mit. Eigentlich war die Vollsperrung bis Montag (19. Dezember) um 5 Uhr geplant.

A43 zwischen Herne und Recklinghausen ab 16. Dezember voll gesperrt

Erstmeldung vom 26. November 2022: Herne – Es gibt eine weitere Vollsperrung der A43 bei Herne. Schon vom 9. bis zum 12. Dezember wurde die Autobahn zwischen Herne-Eickel und dem Kreuz Recklinghausen in beiden Richtungen gesperrt. Ab dem 16. Dezember folgt nun ungeplant die nächste Sperrung. „Wegen eines Defekts an einem der Hubsteiger konnte die Autobahn Westfalen die Arbeiten unter der A43-Brücke über den Rhein-Herne-Kanal am vergangenen Wochenende nicht vollständig abschließen“, teilt die Autobahn GmbH mit.

Daher gibt es eine erneute Vollsperrung am Wochenende vom 16. bis zum 19. Dezember. In den vergangenen Monaten musste die Autobahn bereits mehrfach wegen des Baus einer neuen Eisenbahnbrücke zwischen Herne und Recklinghausen gesperrt werden.

Luftbild der Emschertalbrücke an der A43 über den Rhein-Herne-Kanal.
Die Emschertalbrücke auf der A43 zwischen Herne und Recklinghausen darf momentan nicht von Fahrzeugen über 3,5 Tonnen befahren werden. © Hans Blossey/Imago

A43-Sperrung zwischen Herne-Eickel und Kreuz Recklinghausen – Ort, Dauer, Umleitung

Die Vollsperrung gilt zunächst vom Freitagabend (16. Dezember, 21 Uhr) bis Montagmorgen (19. Dezember, 5 Uhr). Etwas Hoffnung, dass die A43 früher wieder frei ist, gibt es für Autofahrer aber. „Die erneute Sperrung beider Fahrtrichtungen am kommenden Wochenende ist notwendig, um das Hängegerüst an der Brücke abzubauen und den Verkehr vollständig auf das Bauwerk in Fahrtrichtung Münster umzulegen. Dies wird voraussichtlich etwa einen Tag benötigen“, erklärt die Autobahn GmbH.

Die Arbeiten seien allerdings wetterabhängig, sodass die Vollsperrung zunächst für das gesamte Wochenende geplant wurde. „Sobald die Arbeiten abgeschlossen sind, kann der Verkehr aber wieder fließen.“

A43: Emschertalbrücke muss neu gebaut werden

Die Arbeiten an der Emschertalbrücke über den Rhein-Herne-Kanal sind Teil des sechsspurigen Ausbaus der A43. Um die Autobahn auf sechs Spuren zu erweitern, müssen insgesamt drei Brücken neu gebaut werden. Einerseits die Brücke über die Bahnstrecke bei Herne, die Brücke über die Emscher sowie die Brücke über den Rhein-Herne-Kanal.

Besondere Probleme bereitet letztere Brücke, nachdem sich im April 2021 herausgestellt hatte, dass die Brücke über den Rhein-Herne-Kanal in einem schlechteren Zustand ist, als zunächst angenommen. Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen dürfen die Strecke zwischen den Kreuzen Recklinghausen und Herne mittlerweile nicht mehr befahren. Der Neubau der Emschertalbrücke soll voraussichtlich bis Mitte 2025 dauern. (bs) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Hinweis: Dieser Text wurde zuletzt am 13. Dezember 2022 inhaltlich aktualisiert, da es eine erneute Vollsperrung der A43 ab dem 16. Dezember geben wird.

Auch interessant