1. 24RHEIN
  2. Make my Day

Katzen in der Wohnung: Welches Mitspracherecht hat der Vermieter?

Erstellt:

Von: Lara-Sabrina Kiehl

Kleintiere in einer Mietwohnung zu halten, kann kein Vermieter verbieten. Doch wie ist das, wenn eine Katze einziehen soll?
Auch wenn die Tierhaltung im Mietvertrag verboten ist, muss der Traum von einer eigenen Katze nicht platzen. (Symbolbild) © Addictive Stock/Imago

Kleintiere in einer Mietwohnung zu halten, kann kein Vermieter verbieten. Doch wie ist das, wenn eine Katze einziehen soll?

Vom Hamster bis zum Kaninchen und von der Katze bis zum Hund: In Deutschland leben in fast jedem zweiten Haushalt Haustiere. Dabei steht aber längst nicht jede Wohnung oder jedes Haus auch im Eigentum der Bewohner. Viele Tiere leben mit ihren Menschen in Mietwohnungen. Doch nicht immer ist dort auch Tierhaltung erlaubt. Ein Blick in den Mietvertrag lohnt – auch, wenn eine Katze einziehen soll. Welches Mitspracherecht der Vermieter bei Katzen hat, verrät Landtiere.de

Auch wenn im Mietvertrag steht, dass Tierhaltung verboten ist, ist das nicht allgemeingültig zu verstehen. Denn ein pauschales Tierhaltungsverbot ist im Mietvertrag unzulässig. Harmlose Kleintiere wie zum Beispiel Fische oder Hamster sind immer erlaubt. Doch wie ist es, wenn eine Katze einziehen soll?

Auch interessant