1. 24RHEIN
  2. People

Caroline Bosbach: Corona-Pause bei „Let‘s Dance“ – „wie ein heftiger Schock“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Luisa Funck

Caroline und Wolfgang Bosbach Arm in Arm
Caroline Bosbach und Vater Wolfgang befinden sich aktuell gemeinsam in Corona-Quarantäne. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

„Lets Dance“-Teilnehmerin Caroline Bosbach vertreibt sich die Quarantäne mit Sport, um fit zu bleiben. Auf das Training für die RTL-Show muss sie weiterhin verzichten.

Köln – Nachdem sich Caroline Bosbach mit dem Coronavirus infiziert hat, muss sie bei der nächsten Show von „Let‘s Dance“ aussetzen. Sie „vermisse das Training jetzt schon“, sagt die Tochter von CDU-Politiker Wolfgang Bosbach in einem Interview mit RTL. Für die Quarantäne ist die 32-Jährige extra zu Papa Wolfgang Bosbach gezogen, da der sich zeitgleich angesteckt hat. Doch die Quarantäne wird für Caroline schnell langweilig, also vertreibt sie sich die Zeit mit Sport, um „nicht schwächer aus der Quarantäne herauszukommen“.

Caroline Bosbach
Geboren27. November 1989 (Alter 32 Jahre)
ElternSabine Bosbach, Wolfgang Bosbach
BerufPolitikerin, Autorin, Moderatorin

Caroline Bosbach: Die Politiker-Tochter hält sich von Zuhause aus fit

Wie geht es Bosbach? „Mir geht es im Großen und Ganzen gut, ich habe Schnupfen bisschen und ein ziemlich angeknackstes Nervensystem gerade“, sagte die 32-Jährige am Mittwoch (9. März). „Ich musste das gestern erst einmal verarbeiten, das war tatsächlich wie ein heftiger Schock für mich“. Immerhin sei „Let‘s Dance“ ein Traum für sie, denn sie „jetzt leben darf“, sagt sie. Auf Instagram zeigt sie sich im Sportdress und appelliert am Mittwoch, 9. März, an ihre Follower „immer motiviert und fit zu bleiben“, während sie Fitness-Übungen auf der Terrasse macht.

Ob Planks oder Squats, Caroline Bosbach tobt sich im Garten von Vater Wolfgang Bosbach mächtig aus. Fit bleiben scheint der „Let‘s Dance“-Teilnehmerin wichtig zu sein, aber auf das Training für die RTL-Show muss sie wohl noch ein bisschen verzichten. Trotz Langeweile kann die Politiker-Tochter derzeit zumindest das Wetter auf der Terrasse im heimischen Bergisch-Gladbach genießen. Bis sie wieder mit Tanzpartner Valentin Lusin aufs Parkett kann, muss sie sich also anderweitig die Zeit vertreiben.

„Let‘s Dance“: Tanzpartner Valentin Lusin bisher nicht angesteckt

Während sich „Lets-Dance“-Teilnehmerin Caroline Bosbach mit dem Coronavirus infiziert hat, ist Tanzpartner Valentin Lusin wohl verschont geblieben. Auf Instagram gibt er seinen Followern am Mittwoch, 9. März, ein Update. Valentin lässt seine Fans wissen, dass er am dritten Tag in Folge negativ getestet wurde. Ob Valentin wirklich verschont wird, bleibt abzuwarten. Für Caroline Bosbach ist es jedenfalls bitter, denn mit einem Quickstep in der ersten Liveshow und Salsa in der zweiten Sendung, hat sie gerade erst richtig Fahrt aufgenommen. Für die Rückkehr in Folge vier gab sich Bosbach am 11. März aber schon wieder optimistisch.

Unterm Strich: Ein bisschen Zeit wird die 32-Jährige in der Quarantäne mit Papa Wolfgang wohl noch rumkriegen müssen. Sobald es dann aber wieder losgeht, sind sicherlich all ihre Fans gespannt, wie weit Caroline es bei „Let‘s Dance“ schafft.. (lf) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Unabhängig informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant