1. 24RHEIN
  2. People

Evelyn Burdecki im Doppelpack – und gleichzeitig bei RTL und Sat.1

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Mick Oberbusch

 Evelyn Burdecki bei der Aufzeichnung der MDR - Talkshow Riverboat am 31.01.2020
Am Freitag im Doppelpack zu sehen: Evelyn Burdecki tritt am 4. Februar gleich bei zwei 20:15-Uhr-Shows auf. © STAR-MEDIA/imago

Am 4. Februar hat Evelyn Burdecki besonders viel zu tun: Die Blondine tritt gleich in zwei verschiedenen Primetime-Shows auf ‒ und will bei beiden richtig abräumen.

Köln ‒ Dass Evelyn Burdecki* ein echtes Multitalent ist, sollte inzwischen auch der letzte deutsche TV-Zuschauer mitbekommen haben: Ob im Dschungel, bei „Let‘s Dance“ oder mit Abstrichen auch bei „Das große Promibacken“*; die Blondine macht vor der Kamera für gewöhnlich stets eine gute Figur. Am kommenden Freitag (4. Februar) gibt es die 33-Jährige vielleicht auch deshalb im Primetime-Doppelpack. Sowohl bei der RTL-Show „Murmel Mania“, als auch bei „Catch!“ auf Sat.1, ist Burdecki jeweils um 20:15 Uhr zu sehen.

Evelyn Burdecki am Freitag (4. Januar) um 20:15 Uhr auf Sat.1 und RTL ‒ zwei Shows gleichzeitig

Evelyn Burdecki bei „Catch!“ auf Sat.1 ‒ Alles zur Europameisterschaft im Fangen

Die Shows könnten unterschiedlicher kaum sein: Während es bei „Murmel Mania“ vor allem auf Geschick und Fingerspitzengefühl ankommt, sind bei „Catch!“, der Europameisterschaft im Fangen, vor allem Tempo, Ausdauer und Kraft gefragt. Und auch die jeweiligen Hauptpreise der Show unterscheiden sich deutlich: Bei der RTL*-Spielshow geht es um insgesamt fast 150.000 Euro für den guten Zweck, bei „Catch!“ um nicht weniger als einen EM-Titel. Und wer weiß, vielleicht geht Burdecki am Ende des Abends ja als 150.000 Euro schwere Europameisterin nach Hause.

Evelyn Burdecki bei „Murmel Mania“ auf RTL ‒ Alle Infos zur Show für den guten Zweck

Evelyn Burdecki im TV: Gleichzeitig bei RTL und Sat.1?

Wer sich nun fragt, wie es möglich ist, dass die Blondine aus Düsseldorf* auf zwei verschiedenen Sendern zur gleichen Zeit zu sehen ist: Beide Shows wurden von den jeweiligen TV-Sendern vorab aufgezeichnet, werden also nicht live ausgestrahlt. So scheint es durchaus möglich, dass die Blondine den Abend selbst auf der Couch verbringt und zwischen den beiden Sendern hin und her schaltet. Das könnte dem ein oder anderen Fan, der sich nicht so recht für eine Show entscheiden kann, genauso gehen.

Unterm Strich: Evelyn Burdecki im Doppelpack ‒ na endlich, sieht man sie doch sonst so selten im Fernsehen. Spaß beiseite: Fans kommen an diesem Abend voll auf ihre Kosten und können so wahrscheinlich auch fast jede Werbepause überbrücken. Bleibt die Frage: Geht auch zuviel Burdecki? Der Freitagabend (4. Februar) wird es zeigen. (mo) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant