1. 24RHEIN
  2. People

Nach über 10 Jahren: Hausmeister Krause kommt zurück

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Mick Oberbusch

Tom Gerhardt in seiner TV-Rolle als Hausmeister Krause, mit Hut, Trenchcoat und Wischmob
So kennen ihn die Fans: Insgesamt elf Jahre verkörperte Tom Gerhardt den Hausmeister Krause im TV, jetzt gibt er sein Theater-Comeback (Archivbild). © Metodi Popov/Imago

In den frühen 2000er-Jahren erlangte Tom Gerhardt durch seine Rolle als Hausmeister Krause Kultstatus. Nun gibt die Figur am 13. Januar in Essen ihr Bühnen-Comeback.

Köln ‒ Wenn im Kalker Weg 5 in Köln etwas im Argen liegt, ist Hausmeister Krause nicht weit. Er legt sich mit Mietern an, die gegen die Hausordnung verstoßen, mit Hundebesitzern, die das Geschäft ihres Vierbeiners nicht richtig beseitigen, oder auch mal mit dem Hausverwalter Makielski, wenn die beiden unterschiedlicher Auffassung sind. Von 1999 bis 2010 wurde die Kult-Serie mit Tom Gerhardt in der Titelrolle auf Sat.1 ausgetrahlt, bis sie zum Beginn des neuen Jahrzehnts abgesetzt wurde. Doch nun gibt der spießige Ordnungshüter mit dem charakteristischen Hut aus Köln sein Bühnen-Comeback.

Hausmeister Krause ist zurück ‒ Premiere am 13. Januar 2022 im Theater im Rathaus in Essen

Am 13. Januar 2022 feiert das Stück „Hausmeister Krause: Du lebst nur zweimal“ im Essener Rathaustheater (unweit des Essener Hauptbahnhofes) Premiere. Die Hauptrolle wird auch rund zwölf Jahre nach dem Serienende natürlich von niemand anderem als Tom Gerhardt höchstpersönlich verkörpert, neben ihm stehen Antje Lewald, Stefan Preiss, Stephan Bieker und Luana Bellinghausen auf der Bühne. Damit müssen Fans der TV-Serie zwar auf die ursprüngliche Besetzung um Janine Kunze, Axel Stein und Irene Schwarz verzichten ‒ dürften allerdings trotzdem voll auf ihre Kosten kommen.

Hausmeister Krause ‒ von 1999 bis 2010 im TV bei Sat.1 zu sehen

Die am 18. Januar 1999 erstmals bei Sat.1 ausgestrahlte Sitcom mit Tom Gerhardt in der Titelrolle parodierte insgesamt elf Jahre lang das deutsche Spießbürgertum durch eine Hausmeister-Figur, die sich mit jedem anlegt, der die Ordnung in seinem Wohnhaus im fiktiven Kalker Weg 5 gefährdet. Neben diesen Konflikten spielen auch sein Dackelclub, der KTC 1881 e.V., und Hauseigentümer Makielski eine wichtige Rolle. Die Fernsehserie verhalf sowohl Janine Kunze (spielte Krauses Tochter) und Axel Stein (spielte seinen Sohn) zum TV-Durchbruch. 2010 wurde die Sitcom nach acht Staffeln mit insgesamt 80 Folgen letztmalig ausgestrahlt.

Die Handlung des Krause-Theaterstücks schließt voll an die Geschehnisse aus der Fernsehserie an: Der von Tom Gerhardt verkörperte Hausmeister hat mal wieder Streit mit seiner Ehefrau Lisbeth, weil er über seine Kandidatur für die Präsidentschaft im Dackelclub den Hochzeitstag mit ihr vergessen hat. Dafür schmeißt sie ihn kurzerhand raus ‒ und verstrickt sich daraufhin „in amourösen Abenteuern mit Dieters ärgstem Feind“. Klar, dass das nicht ohne Konsequenzen bleibt ‒ und im Kalker Weg 5 für jede Menge Chaos sorgt.

Hausmeister Krause zurück auf der Bühne: Daten, Tickets, Corona-Regeln

„Nachdem der stets übermotivierte Hausmeister ein Jahrzehnt lang im TV zu sehen war, drängt er jetzt auf die Bühne. Das natürlich mit seiner überaus bildungsfernen Familie und dem unvermeidlichen Dackelclub“, gibt auch das Theater im Rathaus in Essen bereits einen Vorgeschmack auf das zu Erwartende. Insgesamt 25 mal wird „Hausmeister Krause: Du lebst nur zweimal“ vom 13. Januar bis zum 13. Februar im Rathaus-Theater aufgeführt, Tickets gibt es ab 16 Euro ‒ „für alle, die zum Lachen nicht in den Keller gehen“, heißt es auf der Veranstaltungs-Homepage.

Unterm Strich: Hausmeister Krause ist zurück! Ab dem 13. Januar legt sich Tom Gerhardt wieder mit jedem an, der Recht und Ordnung im Kalker Weg 5 gefährdet. Zwar ohne Axel Stein, Janine Kunze und Co. ‒ dafür aber mit Sicherheit mit Dackel Bodo und jeder Menge lustiger Sprüche im Gepäck. Man darf gespannt sein! (mo) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant