1. 24RHEIN
  2. People

Jasmin Herren bedroht und beleidigt: „Das geht jetzt seit Monaten“

Erstellt:

Von: Stefanie Knupp

Jasmin Herren bei einer Open Air Veranstaltung
Jasmin Herren wird seit dem Tod ihres Mannes Willi angefeindet (Archivbild). © Markus van Offern/Imago

Jasmin Herren wehrt sich ab sofort mit rechtlichen Mitteln gegen Anfeindungen. Screenshots von Beleidigungen und Bedrohungen liegen ihrer Anwältin vor.

Köln – Jasmin Herren wird im Netz beleidigt und bedroht. Die Ehefrau des verstorbenen Schauspielers Willi Herren setzt sich jetzt zur Wehr und will ab sofort rechtliche Schritte gegen die entsprechenden User einleiten. Das geht aus einem Anwaltsschreiben vom 29. Juli hervor, das Jasmin Herren am Donnerstag in ihrer Instagram-Story teilt.

„Die Kommentare hörten nicht auf. Es wird auch immer schlimmer. Das geht jetzt seit Monaten“, begründet Jasmins Managerin Patricia Leßnerkraus auf Nachfrage von 24RHEIN den Schritt. In dem Schreiben der Kanzlei heißt es: „Für unsere Mandantin mussten wir zur Kenntnis nehmen, dass u.a. in unterschiedlichen Gruppen auf sozialen Plattformen wie Facebook unsere Mandantin Ziel von diversen Beleidigungen, Bedrohungen usw. ist.“ Das Verhalten der User beziehe sich nicht nur auf die Mandantin, sondern auf ihren intimsten Kreis.

Jasmin Herren: Screenshots von Bedrohungen liegen bei der Polizei

„Die Beleidigungen und Bedrohungen finden in geschlossenen Social-Media- und WhatsApp-Gruppen statt“, erklärt Jasmins Managerin. „Der Anwältin liegen sämtliche Screenshots vor. Diese wurden auch schon an die Polizei weitergeleitet. Das Ganze greift ins reale Leben über, jetzt wird auch ihr persönliches Umfeld bedroht.“

Seit dem plötzlichen Tod von Willi Herren im April ist Jasmin Herren in tiefer Trauer. Erst Wochen danach meldete sich die Witwe des Schauspielers erstmals mit einer persönlichen Videobotschaft bei ihren Fans. „Das ist jetzt gerade die schwerste Zeit meines Lebens“, sagte Jasmin Herren in ihrem Instagram-Video seinerzeit. Schon da sah sich die 42-Jährige massiven Anfeindungen ausgesetzt.

Jasmin Herren wird bedroht: „Sie vertraut nur noch ganz wenigen Menschen“

Auch Monate nach Willi Herrens Tod kommt seine Ehefrau nicht zur Ruhe und auch ihr persönliches Umfeld wird jetzt mit hineingezogen. Die Anwaltskanzlei erklärt in dem veröffentlichen Schriftstück, dass nun „umgehend und ohne weitere Ankündigung rechtliche Schritte in Form von Strafanzeigen und einstweiligen Verfügungen eingeleitet werden“, sollten die Bedrohungen und Beleidigungen nicht aufhören.

„Jasmin Herren befindet sich noch immer in einer Gefahrensituation und erleidet Bedrohungen. Von einem normalen Leben ist sie noch weit entfernt und vertraut nur noch ganz wenigen Menschen“, sagt Leßnerkraus über Jasmins aktuellen Zustand. (sk)

Auch interessant