1. 24RHEIN
  2. People

Jasmin Herren: „Willi und ich haben gelogen“ – doch keine Trennung?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefanie Knupp

Jasmin Herren spricht bei „red“ bei ProSieben Klartext. Auch darüber, was und wen sie für Willi Herrens Tod verantwortlich macht.

Köln – Jasmin Herren rechnet ab. Knapp vier Monate nach dem Tod ihres Ehemanns Willi Herren, traf sich die Witwe mit einem Team des Prosieben-Magazins „red“ in Köln und ließ so einige Bomben platzen. Unter anderem behauptet Jasmin in dem TV-Beitrag, der am Donnerstagabend gesendet wurde, sie und Willi hätten nie vor gehabt, sich zu trennen.

„Wenn ich ehrlich bin, habe ich immer ein bisschen in meinem Hinterkopf gehabt, dass das vielleicht irgendwann passieren kann“, erklärt Jasmin Herren im Hinblick auf Willis Tabletten-Problem und seinen plötzlichen Tod. Das Paar habe offen darüber gesprochen, dass er sein Leben riskiere, wenn er so weiter mache. Dazu kommt: „Willi wusste seit Ende 2020, dass er ein Herz-Problem hatte. Er hatte die ganze Zeit ein Blutdruckmessgerät da, was er nie verwendet hat.“

Jasmin Herren über Freunde von Willi: „Das sind Ratten“

Verantwortlich für Willi Herrens Tod macht Jasmin Herren aber auch etwas anderes: „Ich mache eher diese Leute verantwortlich, die mit ihm gefeiert haben. Die mache ich definitiv verantwortlich, weil für mich sind das keine Freunde, das sind Ratten.“

Heftige Worte der 42-Jährigen. Nach Willi Herrens Tod wurde spekuliert, ob nach der Eröffnung von Willis Foodtruck eine Party mit Alkohol und Drogen stattgefunden hat. „Ein echter Freund, wenn der sieht, es geht dir schlecht oder man mal einen zu viel getrunken hat auf einer Party, bringt ein echter Freund dich nach Hause, oder? Und feiert nicht noch mit dir durch. Willi hat das definitiv nicht mit Absicht gemacht“, so Jasmin in dem „red“-Beitrag.

Haben sich Jasmin und Willi Herren nie getrennt?

Ebenso überraschend ist die Bombe, die Jasmin Herren angesprochen auf die Trennung von Willi Herren platzen lässt. Denn die hat offenbar gar nicht stattgefunden. „Willi und ich haben gelogen. Wir hatten nicht vor, uns zu trennen“, erzählt sie. Das Paar habe sich nach ihren Angaben einen neuen Weg überlegen wollen, um dann auf die Suche nach einem gemeinsamen Haus zu gehen – vielleicht sogar auf Mallorca. Eine Videobotschaft, die sie einen Tag vor Willis Tod bekommen haben soll und die Jasmin „red“ zur Verfügung stellt, soll ein Beweis sein. „Ich hoffe, dass wir beide ewig zusammen bleiben“, sagt Willi Herren darin.

Dieser Wunsch hat sich nicht mehr erfüllt. Seit dem Tod ihres Mannes wird Jasmin Herren im Netz bedroht. Dagegen geht sie jetzt rechtlich vor. Das Grab von Willi Herren auf dem Kölner Melaten-Friedhof besucht die Witwe regelmäßig mit Freunden. Mit dabei ist auch Rafi Rachek, der sich nach Willis Tod um Jasmin gekümmert hat und damit sogar die Trennung von seinem Freund Sam Dylan verursachte.

Unterm Strich: Dieses Interview hatte es in sich! Jasmin Herren erhebt schwere Vorwürfe und erklärt, sie und Willi wollten einen Neuanfang auf Mallorca. Trotzdem bleiben noch viele Fragen offen: Was war die genaue Todesursache? Was ist wirklich mit dem abgebrannten Foodtruck passiert? (sk) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant