1. 24RHEIN
  2. People

Liebeserklärung der besonderen Art – Fetischladen und Swingerclub lassen Oliver Pocher romantisch werden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johanna Werning

Amira und Oliver Pocher bei der Benefiz-Gala zugunsten der McDonald‘s Kinderhilfe-Stiftung in München.
Oliver Pocher macht seiner Ehefrau eine Liebeserklärung – doch ohne Zoff geht es nicht. (Archivbild) © Tobias Hase/dpa

Amira und Oliver Pocher sind ein super Team: vor und hinter der Kamera. Vor seiner Winterpause findet der Entertainer liebe Worte an seine Ehefrau – und polarisiert.

Köln – Weihnachten ist das Fest der Liebe. Das denkt sich auch Oliver Pocher. Der vorlaute Entertainer verabschiedet sich in die Winterpause. Zum Abschied macht er seiner schwangeren Ehefrau Amira eine echte Liebeserklärung – doch die ist ganz schön speziell.

Köln: Oliver Pocher macht Amira eine spezielle Liebeserklärung

Mit Amira hat Oliver das große Los gefunden – da ist sich der RTL-Entertainer sicher. „Diese Frau ist einfach großartig“, beginnt er seinen Insta-Post. Amira „hat sich jetzt einfach eine Babypause verdient“, so Oliver weiter. Doch so romantisch bleibt die Liebeserklärung an Amira nicht. „Neid und Missgunst muss man sich verdienen und dieses Jahr waren wir Großverdiener!“ – so kennt man Oliver Pocher viel eher.

„Wer geht schon hochschwanger mit Dir in einen Fetischladen, Swingerclub, auf Reisen, auf Podcast Tour und moderiert und kommentiert jede Woche sympathisch, lustig und selbstironisch den wöchentlichen Wahnsinn?“, fragt Oliver seine Fans, um zu verdeutlichen, wie besonders seine Amira ist. So eine Liebeserklärung kann wirklich nur Oliver Pocher bringen.

Köln: Oliver Pocher (gefährlich ehrlich/RTL) ärgert mit der Liebeserklärung die Influencer-Welt

Die lieben Worte von Oliver an seine Ehefrau Amira sind auf jeden Fall speziell. Eigentlich dürfte es daher auch niemanden wundern, dass sich der Entertainer eine Spitze an die Influencer nicht verkneifen kann. Er ist begeistert, dass seine Ehefrau so erfolgreich ist. „Ganze ohne Playboy Fotos, Fake Adventskalender, gekaufte Follower oder unerträgliches Gelaber ins Handy für die Follower.“

Damit spielt Oliver auf seine Bildschirmkontrollen aus der Vergangenheit an. Bei dem Instagram-Format deckte der Hobby-Detektiv leidenschaftlich das vermeintliche Fehlverhalten von Lieblingsopfer Anne Wünsche und Co auf. Für Oliver ist darum eines sofort klar: Amira ist „für mich die Medienentdeckung des Jahres“, schreibt der Entertainer. Dabei weiß der baldige Fünffach-Papa genau wie es für Amira weitergeht. „Da wird noch einiges kommen – ob mit mir oder ohne mich“, verspricht der Kölner weiter. (jw)

Unterm Strich: Oliver Pocher verabschiedet sich in den Winterschlaf – der Comedian erwartet mit seiner Ehefrau Amira den zweiten gemeinsamen Sohn. Pünktlich zur Verabschiedung zeigt sich Oliver noch einmal ganz romantisch und widmet seiner Amira zuckersüße Worte – eigentlich. Denn Zoff und ärgern kann der Entertainer nicht lassen. (jw)

Oliver Pocher verabschiedet sich in den Winterschlaf: Der Comedian erwartet mit seiner Ehefrau Amira den zweiten gemeinsamen Sohn. Beim Abschied zeigt sich Oliver noch einmal ganz romantisch und widmet seiner Amira zuckersüße Worte – mit den üblichen Spitzen.

Johanna Werning

Auch interessant