1. 24RHEIN
  2. People

Oliver Pocher kürt „Bratpfanne des Monats“ – dabei zeigt sich der Februar-Gewinner reumütig

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Oliver Pocher bei seiner Bildschirmkontrolle „Bratpfanne des Monats“
Oliver Pocher kürt zweite „Bratpfanne des Monats“ – jetzt trifft es Kevin Yanik © instagram/oliverpocher

In der „Bildschirmkontrolle“ kürt Oliver Pocher Kevin Yanik zur „Bratpfanne des Monats“. Dabei ist er aber überhaupt nicht sauer – er entschuldigt sich sogar.

Köln – Zum zweiten Mal kürt Oliver Pocher in seiner „Bildschirmkontrolle“ die „Bratpfanne des Monats“. Und genau wie bei der Preisgala des Monats Januar kommt der Entertainer mit seiner harschen Kritik davon. Statt böser Kommentare stößt er beim Gewinner auf Verständnis. Die Influencer können ihm scheinbar nie lange böse sein.

Oliver Pocher kürt Kevin Yanik in seiner „Bildschirmkontrolle“ zur „Bratpfanne des Monats“

„Es ist der Hundeflüsterer geworden“, kürt Oliver Pocher den neuen „Bratpfanne des Monats“-Gewinner. Wer das sein soll? Vor wenigen Wochen startete der Influencer Kevin Yanik einen Spendenaufruf. Hund Louie war krank und die Behandlung teuer – scheinbar zu teuer für den Soester und Freundin Kathi. Das Spendengeld sollte helfen. Für Oliver Pocher war Kevin Yaniks Verhalten ein absolutes No-Go. Denn während das RTL-Pärchen um Hilfe rief, verloste das AYTO-Paar gleichzeitig teure Technik-Produkte an ihre Fans.

Nun möchte der 43-Jährige der frisch gekürten Bratpfanne gerne selbst gratulieren und ruft Kevin Yanik auf, in seinen Livestream zu kommen. „Kevin, wenn du das siehst: Traut euch, ihr bekommt eine tolle Preisverleihung.“ Und tatsächlich – nach kleiner Verzögerung taucht der ehemalige „Are You The One?“-Kandidat in Pochers „Bildschirmkontrolle“ auf und verbreitet beste Laune. Wirklich sauer über den Negativ-Preis ist die „Bratpfanne des Monats“ nicht.

Oliver Pocher kürt neue „Bratpfanne des Monats“ – Kevin Yanik nimmt den Preis persönlich an

Gemeinsam quatschen die beiden über den Spendenaufruf, der zum großen Shitstorm führte und dabei zeigt sich Kevin Yanik ganz reumütig. „Ich hab einfach einen Fehler gemacht“, erklärt er schuldbewusst. „Ich wusste mir nicht besser zu helfen. Ich Vollidiot hab es hochgeladen und nicht darüber nachgedacht“, so Kevin Yanik in der „Bratpfanne des Monats“-Vergabe weiter.

In Zukunft will er es besser machen und nicht einfach darauf los posten. Den Preis der „Bildschirmkontrolle“ will er dabei auch gerne annehmen – als Erinnerung. Mit Oliver Pocher will er sogar schon bald gemeinsame Sache machen. Genau wie Geburtstagsparty-Tessa will Kevin Yanik seinen „Bratpfanne des Monats“-Preis persönlich in Empfang nehmen.

Unterm Strich: Oliver Pocher kürt die „Bratpfanne des Monats“. Im Februar gewinnt Influencer Kevin Yanik den Negativ-Preis. Bei der Preisvergabe zeigt sich der Soester ganz schuldbewusst. (jw)

Auch interessant