1. 24RHEIN
  2. People

Pietro Lombardi sieht Sohn Alessio nach zwei Wochen wieder – „Ob der Kleine mich so erkennt?“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefanie Knupp

Pietro Lombardi mit Mütze, Brille und Maske
Pietro Lombardi mit Mütze, Brille und Maske: Ob sein Sohn Alessio ihn trotzdem erkennt? © Instagram/pietrolombardi

Pietro Lombardi war zwei Wochen weg und hat seinen Sohn Alessio natürlich sehr vermisst. Am Montag sahen sich die beiden endlich wieder.

Köln – Zwei Wochen lang waren Pietro Lombardi und sein Sohn Alessio getrennt. Pietro war zuletzt auf Teneriffa unterwegs, um bei der Kuppel-Show „Love Island“ aufzutreten und Videos für ein noch geheimes Produkt zu produzieren. Am Montag (22. März) postete Pietro dann das große Wiedersehen mit seinem Sohn. „Wieder vereint“, schreibt er zu dem Video.

„Ich hole jetzt meinen Kleinen ab. Ich freue mich unnormal. Wir haben uns zwei Wochen nicht gesehen“, berichtet Pietro Lombardi seinen Fans, als der Sänger auf dem Weg zu Alessio ist. „Mal schauen, ob er sich auf Papa freut.“ Allerdings ist Pietro ziemlich inkognito unterwegs. Er trägt Cappy, eine dunkle Sonnenbrille und eine schwarze Mund-Nasen-Maske. „Ob der Kleine mich so erkennt?“.

Pietro Lombardi und Alessio sehen sich nach zwei Wochen wieder

Ja, selbstverständlich erkennt Alessio seinen Papa, der mittlerweile die Sonnenbrille abgenommen hat. Er läuft ihm in die Arme, im Hintergrund des Videos läuft Pietros Song „Kämpferherz“, den er seinem Sohn gewidmet hat. Bei seiner Geburt waren Pietro und seine Ex-Frau Sarah Lombardi in großer Sorge um ihren Sohn. Er musste operiert werden.

Auch nach der Trennung von Pietro und Sarah Lombardi kümmern sich beide um ihren Alessio. Pietro überraschte seinen Sohn kürzlich mit einem bodenständigen Ausflug in die Waschstraße. Sarah und ihr Verlobter Julian hatten sich bei sonnigem Wetter auch etwas für den Fünfjährigen ausgedacht. Der negative Coronatest bei Sarah und ihren zwei Männern machte es möglich.

Pietro Lombardi: Vater-Sohn-Duo nach zwei Wochen wieder vereint

Nach zwei Wochen ist das Vater-Sohn-Duo jetzt wieder vereint. Im Auto angekommen kuscheln Pietro und Alessio immer noch. „Alessio, weißt du was? Ich hab dich vermisst“, flüstert Papa Pietro dem Kleinen zu. „Ich dich auch“, ist Alessios Antwort. Die beiden sind einfach ein Herz und eine Seele. Während Pietros Corona-Infektion konnten sich Vater und Sohn wochenlang nicht besuchen. Auch dieses Wiedersehen war ziemlich emotional.

Unterm Strich: Pietro und Alessio feiern nach zwei Wochen ein emotionales Wiedersehen. Der Papa musste auf Teneriffa arbeiten, der Fünfjährige nimmt´s ihm nicht übel und erkennt den maskierten Pietro natürlich wieder. (sk)

Auch interessant