1. 24RHEIN
  2. People

Sie ist „Princess Charming“: Alles über Irina Schlauch (30) aus Köln

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefanie Knupp

Princess Charming Irina Schlauch sitzend mit Hut
Irina Schlauch hat die Qual der Wahl: Als „Princess Charming“ sucht sie ihre Traumfrau im TV. © TVNOW/René Lohse

Sie ist die erste „Princess Charming“ weltweit: Irina Schlauch. Die 30-Jährige aus Köln sucht in der lesbischen Datingshow ihre große Liebe.

Köln – Ab dem 25. Mai können Zuschauer ihre Suche nach der großen Liebe wöchentlich verfolgen: Irina Schlauch ist die erste „Princess Charming“, die in einer lesbischen Datingshow antritt. Die Auswahl an Traumfrauen ist groß und vielfältig. Das Herz der „Princess Charming“ wollen 20 Kandidatinnen erobern.

NameIrina Schlauch
Alter30
WohnortKöln
BerufRechtsanwältin
HobbysSnowboarden, Wakeboarden, Surfen

„Princess Charming“ (TVNOW): Das ist Irina Schlauch

Irina Schlauch ist 30 Jahre alt, kommt aus Köln und arbeitet als Rechtsanwältin. Klingt doch erstmal super, aber: „Ich bin Single und 30, es wird Zeit, dass die Traumfrau kommt!“ Deshalb ist Irina froh, jetzt die erste „Princess Charming“ zu sein. Ihr Coming Out hatte sie mit 23. Das sei harmonisch und unkompliziert abgelaufen, berichtet sie. „Ich bin sehr tolerant erzogen worden, insofern wusste ich, dass das für meine Familie kein Thema sein wird. Dafür bin ich sehr dankbar.“ Irina Schlauch hat eine Zwillingsschwester, zu der sie ein super Verhältnis hat, ebenso zu ihren Eltern.

In ihrer Freizeit treibt Irina Sport und zwar solchen, bei dem sie ein Brett unter den Füßen hat, wie Snowboarden, Wakeboarden und Surfen. Sie war bereits Fan der Datingshow „Prince Charming“, in der ein schwuler Mann seinen Traumpartner suchte. Die ersten beiden Prinzen freuen sich über ihr weibliches Pendant. Nicolas Puschmann und Alex Schäfer kommentierten auf Instagram: „Willkommen in der Familie“ und „Welcome to the Charmings“. Auch ehemalige Kandidaten wie Aaron Königs oder Lauritz Hoffmann drücken Irina die Daumen.

„Princess Charming“ (TVNOW): So muss Irina Schlauchs Traumfrau sein

Tatsächlich hatte Irina ihre erste Beziehung mit einem Mann. Damals war sie 17 Jahre alt. Danach kam sie nur noch mit Frauen zusammen. Wie soll sie denn sein, die Traumfrau? Äußerlich hat sich Irina Schlauch wohl nicht festgelegt. Sie achtet vor allem auf den Charakter und steht dabei auf Selbstbewusstsein und Humor. In einer Beziehung sind ihr Toleranz und Vertrauen besonders wichtig.

Wer den ersten Schritt macht, spielt keine größere Rolle. „Ich flirte gerne und kann auch offensiv sein, wenn ich will“, erklärt die Princess. „Ich mag es aber auch, wenn eine Frau so selbstbewusst ist, dass sie mir zeigen kann, dass sie mich gut findet.“ Bei „Princess Charming“ werde sie ebenso eine Eroberin sein wie ihre Kandidatinnen. „Ich bin gespannt, wer mich durch ihre Art umhaut.“

„Princess Charming“ (TVNOW): Diese Erwartungen hat Irina Schlauch an die Datingshow

In der Show an sich sieht Irina die Kürze der Zeit die größte Herausforderung. Sie wolle ja alle Frauen kennenlernen, gleiches gelte aber auch andersrum. Das gehe eben nur, wenn man viel Zeit miteinander verbringt. Wie sie das auf die Reihe bekommt, sehen wir ab 25. Mai auf TVNOW. Alle Sendetermine von „Princess Charming“ im Überblick.

Neben der Partnerinnensuche ist Irina auch die Botschaft der Sendung wichtig. „Mir ist bewusst, dass wir – lesbische Frauen – auch nur ein kleiner Teil einer großen und bunten Community sind. Aus diesem Grund freue ich mich umso mehr, dass wir nun die Möglichkeit haben, uns zeigen können – und dass wir einfach coole Frauen sind, nicht mehr und nicht weniger.“ Für sie sei es selbstverständlich, eine Frau zu sein, die auf Frauen steht. Für viele sei das aber noch nicht so. „Prince Charming“ sei da ein guter Vorreiter gewesen. „Je öfter Diversität im TV und Streaming gezeigt wird, desto normaler wird es für die Menschen.“ Auf der anderen Seite gebe es auch Frauen, die ihre eigene Homosexualität noch nicht akzeptieren können. „Ich glaube schon, dass wir der einen oder anderen Frau ein bisschen Mut machen können“, meint Irina Schlauch. (sk)

Auch interessant