1. 24RHEIN
  2. People

Promis unter Palmen: Calvin Kleinen enttäuscht von Katy Bähm – „Willi hatte die ganze Zeit Recht“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefanie Knupp

Calvin Kleinen mit weißer Cappy

Calvin Kleinen schaute sich die zweite Folge „Promis unter Palmen“ im Fernsehen an (Screenshot). © Instagram/calvin92

Calvin Kleinen hat noch am Abend ein Fazit zur zweiten Folge „Promis unter Palmen“ gezogen. Der 29-Jährige zeigt sich enttäuscht von Katy Bähms Taktik.

Köln – Die zweite Folge von „Promis unter Palmen“ hat erneut für Diskussionen gesorgt – diesmal allerdings nicht wegen eines Eklats. Viele Zuschauer fanden die Folge „langweilig“. Auch der Konflikt zwischen Katy Bähm und Willi Herren wurde nicht komplett deutlich. Einer, der hautnah dabei war, kommentierte die Folge am Abend in seiner Instagram-Story: Calvin Kleinen geht eine Licht in Bezug auf Katy auf.

„Promis unter Palmen“-Kandidat Calvin Kleinen hat nach eigenen Angaben zwar schon die ungekürzte Version der zweiten Folge im Stream gesehen, schaute sie sich aber noch einmal im TV an. Sat.1 hatte nach dem Eklat um Prinz Marcus von Anhalt angekündigt, alle Folgen von „Promis unter Palmen“ noch einmal überprüfen zu wollen. 30 Minuten der zweiten Sendung waren deshalb der Schere zum Opfer gefallen. Zumindest im ersten Teil der Folge ist Calvin Kleinen noch kein großer Unterschied aufgefallen. „Mir ist jetzt gar nicht aufgefallen, dass da irgendwie was rausgenommen wurde“, erklärt er in seiner Insta-Story. „Ich finde es wurde sogar ein bisschen mehr verdeutlicht, was da eigentlich passiert ist.“

„Promis unter Palmen“: Calvin Kleinen nach Folge zwei enttäuscht

Was war denn da eigentlich passiert? Grob gesagt: Willi Herren unterstellt Katy Bähm, ein falsches Spiel zu spielen und sich an verschiedene Kandidaten zu ihrem Vorteil ranzuschmeicheln. Als Willi dann beobachtet, dass Katy mit Calvin bei einem Badeausflug im Meer quatscht, platzt dem Kölner der Kragen und er konfrontiert Katy mit den Vorwürfen. Möglicherweise hat Kandidat Willi Herren auch Wind von Katys Plan bekommen, Calvin und seinen Kumpel Henrik Stoltenberg aus taktischen Gründen trennen zu wollen. Als die Dragqueen dann trotzdem für Calvins Verbleib stimmt, ist der Schlagersänger erneut sauer und wütet: „Ist das schlecht!“

„Dass Katy Bähm da so gesagt hat, dass wir getrennt werden müssten, das wussten wir ja gar nicht, der Henrik und ich“, erklärt Calvin Kleinen in seiner Story. Eigentlich seien er und Katy immer Bros gewesen. „Da war ich aber gerade mal ein bisschen enttäuscht.“ Man sei gut miteinander klargekommen, habe am Pool abgehangen.

Calvin Kleinen zieht Fazit zur zweiten Folge „Promis unter Palmen“

Auch habe sich Katy ständig Klamotten von Calvin geliehen. Einen Beweis gibt es laut Calvin schon in Folge zwei: Das gelbe Shirt, das Katy beim Team-Spiel trägt, gehört eigentlich ihm. „Die ganze Zeit versuchen, uns da rauszutrennen. Dann spiel‘ doch ehrlich Digga“, kommentiert Calvin von der Couch aus. Sein Fazit zur Sendung: „Eigentlich eine ruhige Folge, nicht über die Stränge geschlagen. Und Willi hatte meines Erachtens die ganze Zeit Recht. Unfassbar.“

Immerhin: Calvin Kleinen und Henrik Stoltenberg sind noch immer in der Villa und feiern ihre Bromance. „Ehrenmann“, sagt Calvin in seiner Story während im Hintergrund die Exit-Zeremonie läuft und schreibt dazu: „Liebe dich Bro.“

Unterm Strich: Der gutgläubige Calvin Kleinen hat Katy Bähms Taktik nicht sofort durchschaut. Vielleicht waren seine Sinne auch durch ein paar Weinschorlen vernebelt. Jetzt ist er jedenfalls enttäuscht und bekräftigt noch einmal seine Bro-Love zu Bon Schlonzo Henrik. Ob diese Allianz in Thailand bis zum Ende gehalten hat? (sk)

Auch interessant